Medizinische Wirkung der Heilpflanzen - S

Schlaffördernd

Die Wirkstoffe einiger Heilpflanzen begünstigen den Schlaf entweder durch direkte Einwirkung auf das Zwischenhirn (Hypothalamus) oder durch die Beruhigung des gesamten Organismus.

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit schlaffördernder Wirkung:

Baldrian

Giftlattich

Orangenbaum

Schlankheitsfördernd

Einige Pflanzen fördern den Gewichtsverlust durch eine wassertreibende Wirkung oder durch eine Verminderung des Appetits.

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit schlankheitsfördernder Wirkung:

Hasel

Laminarien

Schleimlösend

Eine schleimlösende Heilpflanze verflüssigt die Ausscheidung der Bronchien. So kann der darin gebildete Schleim besser ausgehustet werden kann.

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit schleimlösender Wirkung:

Anis

Hirschzunge

Kapuzinerkresse, Knoblauch

Lauch

Märzveilchen

Ysop

Schmerzlindernd (schmerzstillend)

Bekämpft den Schmerz direkt über das schmerzende Organ oder über das Zentralnervensystem, von wo aus der Schmerz gesteuert wird.

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit schmerzlindernder Wirkung:

Augentrost

Dost

Efeu

Flieder

Gartenmajoran

Hanf, Hopfen, Wilder

Kamille, Echte, Katzenminze, Echte, Kopfsalat

Mais, Majoran, Wilder, Minzen

Oregano

Passionsblume, Pfefferminze, Echte

Rainfarn

Scharbockskraut

Schweißhemmend

Diese Pflanzen vermindern die Ausscheidung von Schweiß.

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit schweißhemmender Wirkung:

Muskatellersalbei

Salbei

Schweißtreibend

Einige Heilpflanzen regen die Transpiration an.

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit schweißtreibender Wirkung:

Arnika, Attich

Bibernelle, Birke, Borretsch, Buchsbaum

Eberraute, Edelrauten, Engelwurz, Echte, Esche

Feldulme

Gänseblümchen, Gartenschwarzwurzel, Geißraute, Echte

Hängebirke, Hauhechel, Dornige, Himbeere, Hirse, Echte, Holunder, Schwarzer, Huflattich

Kalmus, Karde, Wilde, Klebkraut, Klette, Große, Kugelblume, Gemeine

Lavendel, Echter, Lorbeer, Lungenkraut, Echtes

Mädesüß, Märzveilchen, Moorkreuzblume

Nachtschatten, Bittersüßer, Nachtviole, Nelkenwurz, Echte

Ochsenzunge

Pestwurz

Ringelblume, Gemeine

Schwarzdorn, Seifenkraut, Gewöhnliches, Stechwinde, Stiefmütterchen, Wildes

Teufelsabbiss

Waldgeißblatt, Waldmeister, Weißtanne, Wiesenbocksbart, Winterlinde

Sedativ (beruhigend)

Sedative Heilpflanzen regulieren die Nerventätigkeit.

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit sedativer Wirkung:

Akelei, Gemeine, Andorn, Gemeiner

Baldrian, Basilikum, Bibernelle

Edelkastanie

Flieder, Frauenmantel, Gewöhnlicher

Gerste, Giftlattich

Hanf, Hopfen, Wilder, Hornklee, Gemeiner, Huflattich, Hundszunge

Immenblatt

Judenkirsche, Gemeine

Kalmus, Kamille, Echte, Klatschmohn, Königskerze, Kleinblütige, Kopfsalat, Küchenschelle, Gemeine, Kürbis

Lorbeer

Malve, wilde, Mandelbaum, Märzveilchen,

Narzisse, Gelbe

Orangenbaum

Passionsblume, Pastinak, Petersilie, Pfefferminze, Echte, Pfeffer, Spanischer, Pfirsichbaum

Saathafer, Safran, Echter, Saubohne, Schlüsselblume, Echte, Schneeball, Gewöhnlicher, Schuppenmiere, rote, Schwarznessel, Seerose, Silberweide, Steinklee, Echter, Sumpfvergißmeinnicht

Tüpfeljohanniskraut

Vogelknöterich

Walderdbeere, Waldmeister, Weißdorn, Winterlinde

Ziest-Arten

Steinbildung, gegen (antilithiasisch)

Die Inhaltsstoffe dieser Heilkräuter und Heilpflanzen wirken der Bildung von Steinen in Gallen- und Harnwegen entgegen oder begünstigt deren Auflösung

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit antilithiasischer Wirkung:

gegen Nierensteine:

Ackerschachtelhalm

Birke, Birnbaum

Hängebirke, Hauhechel, Dornige, Hundsrose

Judenkirsche, Gemeine

Klette, Große, Knoblauch, Königsfarn, Krapp

Löwenzahn

Mäusedorn, Stechender, Mais

Nachtviole

Quecke

Saubohne, Sauerdorn, Gemeiner, Sauerkirsche, Spargel

Walderdbeere, Waldmeister, Wasserpfeffer, Weißdorn

gegen Gallensteine:

Balsamkraut

Judenkirsche, Gemeine

Königsfarn

Leberblümchen, Löwenzahn

Nachtviole

Olivenbaum

Quecke

Sauerdorn, Gemeiner, Sauerkirsche

Vogelknöterich

Walderdbeere

Stimulierend (anregend)

Die Wirkstoffe dieser Pflanzen regen die Wachheitsfunktionen, die Tätigkeit der Nerven und Gefäße an. Es gibt Anregungsmittel für bestimmte Organe, wie etwa den Verdauungstrakt oder das Herz; wieder andere wirken zentralanregend (analeptisch).

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit stimulierender Wirkung:

Anis

Bachehrenpreis, Balsamkraut, Basilikum, Birke, Blasentang, Gewöhnlicher, Bockshornklee, Brunnenkresse, Echte

Eberraute, Eukalyptus

Feigenbaum

Gartenbohne, Gartenkresse

Hängebirke, Heiligenkraut, Hirse, Echte

Johannisbeere, Schwarze

Knoblauch, Knoblauchsrauke, Koriander

Laminarien, Lavendel, Echter, Lorbeer

Meerrettich, Minzen, Möhren, Muskatellersalbei

Petersilie, Pfefferminze, Echte, Pfeffer, Spanischer

Rauke (Rucola), Rosmarin, Rosskastanie

Saathafer, Safran, Echter, Salbei, Schnittlauch, Sojabohne, Spinat, Sternkiefer

Waldkiefer, Wasserdost, Weinrebe, Weizen, Wermut, Wiesenbärenklau, Winterbohnenkraut, Winterzwiebel

Zwetschge, Zwiebel

Buchempfehlungen

> Bei Amazon.de Bücher über Heilpflanzen und Heilkräuter bestellen