Anis - als Heilpflanze verwenden

Anis

Anis

Name: Pimpinella anisum L.
Pflanzennamen im Volksmund: nicht bekannt
Familie: Doldenblütler (Apiaceae)
Wuchshöhe: 40 bis 60 cm
Verwendung: Innerlich und Äußerlich
Heilkraut Anwendung - Rezepte finden Sie hier:
Blähung, Erbrechen, Husten, Krämpfe, Luftschlucken, Magen, Schluckauf, Stillen, Venenentzündung, Zahn

Steckbrief / Beschreibung

Es ist nicht genau bekannt, wo die Heimat des Anis ist. Kultiviert wird diese Heilpflanze überwiegend in Südeuropa. Hier findet man den Anis auch als verwilderte Pflanze in Wiesen und auf Feldern. In Mitteleuropa ist das Klima meist zu kühl für die Anispflanze, eine Kultivierung ist hier ist nur an gut geschützten Orten möglich. Die an ätherischen Ölen und Eiweißen reichen Samen des Anis werden zu Anisessenz destilliert.  Diese Essenz enthält Giftstoffe, in geringen Mengen genommen ist Anis jedoch nicht schädlich. Der Anis ist schleimlösend magenwirksam (verdauungsfördernd) und er lindert leichte, nervöse Störungen. Bei Erkrankungen der Atemwege besitzt der Anis eine krampflösende Wirkung, Koliken, Bauchkrämpfe und Blähungen können mit dem Anis ebenfalls erfolgreich behandelt werden. Der intensive aromatische Geschmack und Geruch der Anispflanze ist oftmals hilfreich unangenehmen Geschmack anderer Präparate zu verdrängen. Der Anis erreicht als ausgewachsene Pflanze eine Höhe von etwa 60 cm. Die leicht behaarten Stängelblätter des Anis sind mit kleinen, dreizählig angeordneten Stängelblättern bewachsen. Zu Beginn des Juli bis in den September hinein bildet die Anispflanze kleine, weiße Blüten. 

Standort / Hier findet man den Anis

Der Anis wächst in Südeuropa und in Asien bis in Höhen von 600 m. im Handel erhält man nur Anissamen von kultivierten Pflanzen. Verwilderte Anispflanzen findet man auf Äckern und in Wiesen. In Mitteleuropa kommt der Anis als Wildpflanze nicht vor.

Wirkung der Heilpflanze / Heilwirkung

Der Anis wirkt krampflösend, milchtreibend (fördert die Milchsekretion), schleimlösend, stimulierend (anregend) und windtreibend.

Verwendete Pflanzenteile

In der Naturheilkunde verwendet man von dem Anis die reifen, sehr aromatischen Früchte. Die Sammelzeit für den Anissamen beginnt im zeitigen Herbst.

Inhaltsstoffe des Anis

Wichtige Inhaltsstoffe dieser Heilpflanze sind die ätherischen Öle.

Anwendung mit der Heilkraft dieser Pflanze

Der Anis wird innerlich angewendet. Anwendungen mit dem Anis in der Naturheilkunde finden Sie auf folgenden Seiten: Blähung, Erbrechen, Husten, Krämpfe, Luftschlucken, Magen, Schluckauf, Stillen, Venenentzündung, Zahn

Buchempfehlungen

- Alles über Heilpflanzen

- Heilpflanzenpraxis: Rezepturen

- Medizin der Erde: Heilanwendungen, Rezepte

- Praxis der modernen Heilpflanzenkunde

- Gesundheit durch Heilkräuter

Bilder des Anis

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Vorschaubilder

Anis / Pimpinella anisum

Anis

 Pimpinella anisum
Foto: Fastily, GNU-Lizenz

Anis / Pimpinella anisum

Anis

Pimpinella anisum
Foto: David Monniaux, GNU-Lizenz