Medizinische Wirkung der Heilpflanzen - W

Wassertreibend (harntreibend)

Wassertreibend wirkende Heilpflanzen vollenden den Ausscheidungsprozess, indem das Blut von Giftstoffen befreit wird. Einige harntreibende Heilkräuter schwemmen die Chlorsalze aus und werden deshalb gegen Wassersucht (Ödeme) angewandt, wieder andere erhöhen einfach das Volumen des Urins. Auch bei der Behandlung von Gicht spielen wasser- und harnsäureaustreibende Heilpflanzen eine wichtige Rolle.

Rezepte zur Behandlung von Ödemen (Wassersucht)

Rezepte zur Behandlung von Gicht

Rezepte zur Behandlung von Problemen beim Harnlassen

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit wassertreibender Wirkung:

Ackerschachtelhalm, Ampfer, stumpfblättriger, Apfelbaum, Artischocke, Auberginen

Bachehrenpreis, Balsamkraut, Barbarakraut, Gewöhnliches, Bärentraube, Benediktenkraut, Berufkraut, Besenginster, Bingelkraut, Einjähriges, Birke, Birnbaum, Blasenstrauch, Borretsch, Braunwurz, Knotige, Brennnessel, Große, Brombeere, Brunnenkresse, Echte

Dost

Eberesche, Erdbeerbaum, Esche

Feldmannstreu, Feldthymian, Fenchel, Wilder, Frauenhaarfarn

Gänseblümchen, Gartenbohne, Gartenkerbel, Gartenmelde, Gartenschwarzwurzel, Geißraute, Echte, Glaskraut, Gnadenkraut, Goldlack, Goldrute, Echte, Gundermann, Gurke

Habichtskraut, Kleines, Hängebirke, Hauhechel, Dornige, Heidekraut, Himbeere, Hirschzunge, Hirse, Echte, Holunder, Schwarzer, Hundsrose

Immenblatt

Johannisbeere, Rote, Johannisbeere, Schwarze, Judenkirsche, Gemeine

Karde, Wilde, Kartoffel, Klebkraut, Klette, Große, Knoblauchsrauke, Knöllchensteinbrech, Königsfarn, Königskerze, Kleinblütige, Kornblume, Krapp, Küchenschelle, Gemeine

Labkraut, Echtes, Lauch, Lavendel, Echter, Leberblümchen, Lein, gemeiner, Liebstöckel, Löwenzahn, Lungenkraut, Echtes

Mädesüß, Märzveilchen, Mäusedorn, Stechender, Maiglöckchen, Mais, Majoran, Wilder, Mariendistel, Meerfenchel, Meerrettich, Melone, Mispel, Mistel, Möhre, Wilde, Möhren, Moorkreuzblume

Nachtschatten, Bittersüßer, Nachtviole

Ochsenzunge, Odermennig, Gewöhnlicher, Olivenbaum, Oregano

Pastinak, Portulak, Preiselbeere, Purgier-Kreuzdorn

Quecke

Rosmarin, Rosskastanie, Ruprechtskraut

Saubohne, Sauerampfer, Sauerdorn, Gemeiner, Sauerkirsche, Sauerklee, Schafgarbe, Gemeine, Seifenkraut, Gewöhnliches, Schlüsselblume, Echte, Schneeball, Gewöhnlicher, Schnittlauch, Schuppenmiere, rote, Schwarzdorn, Seifenkraut, Gewöhnliches, Sellerie, Sellerie, Echter, Silberdistel, Spargel, Stachelbeere, Steinklee, Echter, Steinsame, Echter, Sternflockenblume, Sternkiefer, Stiefmütterchen, Wildes, Süßholz, Süßkirsche

Teufelsabbiss, Thymian, Echter, Tomate, Tüpfeljohanniskraut

Veilchenwurzel, Vogelknöterich, Vogelmiere

Wacholder, Walderdbeere, Waldgeißblatt, Waldkiefer, Waldmeister, Wasserpfeffer, Wegerich-Arten, Wegrauke, Wegwarte, Weinrebe, Weißdorn, Wiesenbocksbart, Wiesenknopf, Kleiner, Winterzwiebel

Ziest-Arten (Sumpfziest), Zwiebel

Windtreibend (karminativ)

Die Wirkstoffe der Heilpflanzen und Heilkräuter mit einer windtreibenden Wirkung fördern die Austreibung von Gasen aus dem Darm. Pflanzen mit aromatischen und stimulierenden Eigenschaften sind oft auch windtreibend.

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit windtreibender Wirkung:

Anis

Balsamkraut

Dill, Dost

Engelwurz, Echte

Feldthymian

Kalmus, Knorpelmöhre, Große, Koriander, Kümmel, Echter

Lavendel, Echter, Liebstöckel

Majoran, Wilder, Melisse, Minzen, Möhre, Wilde

Oregano

Quendelseide

Salbei, Saubohne, Schafgarbe, Gemeine, Sellerie, Echter

Thymian, Echter

Wacholder, Wiesenknopf, Kleiner, Winterbohnenkraut

Wundheilend (narbenbildend)

Einige Heilpflanzen und Heilkräuter fördern die Vernarbung von Wunden und die Heilung von Quetschungen.

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit wundheilender Wirkung:

Ackerschachtelhalm, Akanthus, Arnika, Attich

Balsamkraut, Barbarakraut, Gewöhnliches, Beinwell, Gemeiner, Besenrauke, Betonie, Bibernelle, Birke, Birnbaum, Blutwurz, Braunelle, Kleine, Braunwurz, Knotige

Eberraute, Edelrauten, Essigrosen

Faulbaum, Feldulme, Fenchel, Wilder, Fetthenne, Rote, Fettkraut, Gemeines, Flohsamenwegerich, Frauenmantel, Gewöhnlicher

Gänseblümchen, Gamander, Echter, Gilbweiderich, Gewöhnlicher, Goldrute, Echte, Günsel, Kriechender, Gundermann

Hängebirke, Hauswurz, Echte, Hirschzunge, Hundsrose

Immergrün

Kartoffel, Katzenminze, Echte, Kamille, Römische, Katzenpfötchen, Klebkraut, Knoblauchgamander, Knoblauchsrauke, Königsfarn, Kohl, Koriander, Kreuzkraut, Gewöhnliches

Labkraut, Echtes, Lavendel, Echter, Leberblümchen, Liguster, Löwenschwanz

Madonnenlilie, Mädesüß, Möhren 

Nelkenwurz, Echte

Odermennig, Gewöhnlicher, Olivenbaum, Osterluzei

Pestwurz, Pfennigkraut

Rainkohl, Raps, Rapunzel-Glockenblume, Ringelblume, Gemeine, Rosmarin, Rosskastanie, Ruprechtskraut

Salbei, Sanikel, Schafgarbe, Gemeine, Schlangenknöterich, Schwarzerle, Schwarzpappe, Sellerie, Silberdistel, Sternflockenblume, Stiefmütterchen, Wildes, Strandbeifuß

Teufelsabbiss, Tüpfeljohanniskraut

Vogelknöterich, Vogelmiere

Waldehrenpreis, Waldmeister, Walnussbaum, Wasserdost, Wiesenknopf, Kleiner, Winterzwiebel, Wundklee

Zwiebel

Wundreinigend

Einige Pflanzen eignen sich gut zur Reinigung von Wunden und Geschwüre. Gleichzeitig beschleunigen die Wirkstoffe die Vernarbung der Verletzung.

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit wundreinigender Wirkung:

Akelei, Gemeine, Alant, Echter

Bachehrenpreis, Braunelle, Kleine, Brombeere

Eibisch, Echter, Erdrauch, Gemeiner

Fetthenne, Rote, Fettkraut, Gemeines, Flohsamenwegerich, Frauenhaarfarn

Gartenschwarzwurzel

Katzenpfötchen, Knoblauchsrauke, Knorpeltang, Gemeiner, Kohl

Liguster, Löffelkraut, Echtes, Löwenschwanz

Meerrettich, Muskatellersalbei

Nabelkraut, Hängendes

Pfaffenhütchen

Quendelseide

Rettich

Sanikel, Sellerie, Silberweide, Sonnentau, Rundblättriger, Süßholz

Thymian, Echter

Veilchenwurzel

Waldgeißblatt, Wegrauke, Weidenröschen, Winterzwiebel, Wurmfarn

Zwiebel

Wurmtreibend

Die Wirkstoffe solcher Pflanzen treiben die Würmer aus der Darmregion aus. Je nach Wurmart (z. B. Band-, Haken-, Maden- und Spulwürmer) gelangen verschiedene Pflanzen zur Anwendung.

Rezepte zur Behandlung von Würmern

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit wurmtreibender Wirkung:

Alant

Balsamkraut, Beifuß, Gemeiner, Berufkraut, Besenrauke

Eberraute, Enzian, Gelber, Estragon

Feldthymian, Fenchel, Wilder

Heiligenkraut

Knoblauch, Kohl, Kreuzkraut, Gewöhnliches, Kürbis

Lein, gemeiner

Möhren

Orangenbaum

Pfirsichbaum, Portulak

Rainfarn, Rhabarber

Sanddorn, Strandbeifuß

Tausendgüldenkraut, Teekraut, Mexikanisches, Thymian, Echter, Tüpfelfarn

Walnussbaum, Wermut, Wurmfarn

Buchempfehlungen

- Alles über Heilpflanzen

- Heilpflanzenpraxis: Rezepturen

- Medizin der Erde: Heilanwendungen, Rezepte

- Praxis der modernen Heilpflanzenkunde

- Gesundheit durch Heilkräuter