Lungenkraut - als Heilpflanze verwenden

Lungenkraut

Lungenkraut

Name: Pulmonaria officinalis L
Pflanzennamen im Volksmund: Gefleckte Lungenkraut, Hänsel und Gretel, Bachkraut, Blaue Schlüsselblume, Bockkraut, Fleckenkraut, Himmelschlüssel, Hirschkohl, Hirschmangold, Hosenschiffern, Lungenwurz, Schlotterhose, Schwesternkraut, Ungleiche Schwestern, Unser lieben Frauen Milchkraut
Pflanzenfamilie: Raublattgewächse (Boraginaceae)
Wuchshöhe: 15 bis 30 cm
Verwendung: Innerlich und Äußerlich
Die pharmazeutische Industrie, die kosmetische Industrie und die Tiermedizin verwendet Inhaltsstoffe dieser Pflanze
Heilkraut Anwendung - Rezepte finden Sie hier:
Bronchitis, Durchfall, Frostbeule, Hämorrhoiden, Hautflechte, Herzklopfen, Husten, Reizhusten, Schrunde

Steckbrief / Beschreibung

Als Raublattgewächs ist das Echte Lungenkraut mit kräftigen Haaren bedeckt. Lungenkraut wächst in Wäldern und entfaltet schon im zeitigen Frühjahr die ersten Blüten. Diese gehen von einer roten in eine blaue Färbung über: In der Form ähneln die Blüten denen der Schlüsselblumen. Die fruchtenden Triebe des Echten Lungenkrauts verwelken gegen Juni, fallen ab und werden dann durch eine grundständige Blattrosette ersetzt. Die Blätter sind oft weißlich gefleckt; es wurde einst von den Anhängern der Signaturenlehre als Abbild einer kranken Lunge angesehen und deshalb medizinisch gegen Lungenleiden verwendet. Es ist allerdings sehr fraglich und bis heute nicht nachgewiesen, ob das Lungenkraut wie man annahm, gegen Tuberkulose wirksam ist. Vor allem bei Heiserkeit, Husten, Asthma und Bronchitis wird die Heilpflanze sehr geschätzt. Dank dem hohen Gerbstoff und Schleimgehalt ist das Echte Lungenkraut auch gegen Durchfall wirksam. Äußerlich verwendet man diese vielseitige Heilpflanze zur Wundbehandlung. Wie auch der Blutweiderich bildet das Echte Lungenkraut drei verschiedene Blütentypen. Die Blüten unterscheiden sich in der Länge des Griffels und der Staubblätter, so wird von der Pflanze eine Selbstbestäubung vermieden.

Je nach Standort wird das ausdauernde, Echte Lungenkraut 15 bis 30 cm hoch. Die ganze Pflanze ist locker behaart. Die Blätter sind meist weißlich gefleckt. Die sich im Sommer bildenden Rosettenblätter sind gestielt, eiförmig, zugespitzt und am Grund herzförmig oder abgerundet. Die Stängelblätter wachsen stiellos sitzend. Die Blütezeit des Echten Lungenkrauts erstreckt sich von März bis in den Mai. Die anfangs roten und später blauen Blüten wachsen in endständigen, mehr oder weniger einseitswendigen Blütenständen. Der Wurzelstock der Pflanze ist dünn. Der Geschmack des Echten Lungenkrauts ist schleimig.

Standort / Hier findet man Lungenkraut

Die Echten Lungenkräuter wachsen überwiegend in Mittel- und Südosteuropa. Die Pflanzen bevorzugen Wälder und schattige Waldränder. Man findet die Echten Lungenkräuter bis in Höhenlagen von etwa 1800 m.

Wirkung der Heilpflanze / Heilwirkung - Lungenkraut

adstringierend, auswurffördernd, erweichend, harntreibend, schweißtreibend

Verwendete Pflanzenteile

In der Naturheilkunde benutzt man von dem Lungenkraut die blühenden Sprossspitzen und die gegen Ende des Sommers gesammelten Rosettenblätter. Gesammelte Pflanzen sollten rasch aber schonend im Schatten getrocknet werden. Die Blätter verfärben sich beim Trocknen schwarz.

Inhaltsstoffe des Lungenkrauts

Wichtige Inhaltsstoffe dieser Heilpflanze sind: Schleimstoffe, Gerbstoffe, Saponin, Kieselsäure

Anwendung mit der Heilkraft dieser Pflanze

Das Lungenkraut wird in der Pflanzenheilkunde innerlich und äußerlich angewendet. Anwendungen mit dem Lungenkraut in der Naturheilkunde finden Sie auf diesen Seiten: Bronchitis, Durchfall, Frostbeule, Hämorrhoiden, Hautflechte, Herzklopfen, Husten, Reizhusten, Schrunde

Buchempfehlungen

> Bei Amazon.de Bücher über Heilpflanzen und Heilkräuter bestellen

Bilder des Lungenkrauts

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Vorschaubilder

Echtes, Geflecktes Lungenkraut

Lungenkraut

Foto: Kurt Stüber
Bestimmte Rechte vorbehalten

Lungenkraut, Blüten

Blüten des Lungenkrauts

Foto: Jerzy Opioła
Bestimmte Rechte vorbehalten

Lungenkraut

Lungenkraut

Foto: Jerzy Opioła
Bestimmte Rechte vorbehalten

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz