Ochsenzunge - als Heilpflanze verwenden

Ochsenzunge / Anchusa officinalis

Ochsenzunge

Name: Anchusa officinalis L.
Pflanzennamen im Volksmund: Liebäugel, Blutwurz
Pflanzenfamilie: Raublattgewächse (Boraginaceae)
Wuchshöhe: 30 bis 60 cm
Verwendung: Innerlich und Äußerlich
Die pharmazeutische und die kosmetische Industrie verwendet Inhaltsstoffe dieser Pflanze
Heilkraut Anwendung - Rezepte finden Sie hier:
Frühjahrskur, Gesichtsfarbe, GrippeHusten, Harnausscheidung, Nierenentzündung

Steckbrief / Beschreibung

Der im Volksmund verwendete Name Ochsenzunge entstand aufgrund der Form und Oberflächenstruktur der Blätter. Dies besitzen eine runzelige Oberseite. Typisch für fast alle Raublattgewächse ist die kurze, kräftige Behaarung der Pflanze und der sich um den reifen Fruchtkörper schmiegende Kelch. Die Ochsenzunge erreicht eine Wuchshöhe von 30 bis 60 cm. Die Pflanze ist robust und vollständig mit kurzen Haaren bedeckt. Die sich in den Monaten Juni bis August bildenden, blau gefärbten Blüten der Ochsenzunge wachsen an kurzen, sich verzweigenden Stängeln und bilden eine Rispe. Die Röhre der Blütenkrone hat in etwa die gleiche Länge wie der Blütenkelch.

Früher gewann man aus den Wurzeln der Ochsenzunge einen roten Farbstoff zur Herstellung von Schminke. In manchen Gegenden verwendete man die Ochsenzunge zur Beimischung in Salaten und Gemüsegerichten.

Standort / Hier findet man Ochsenzungen

Die Ochsenzunge ist überwiegend im Süden Europas bis in Höhenlagen von etwa 1600 m beheimatet. Gelegentlich findet man die Pflanze auch in tieferen Lagen innerhalb Mitteleuropas. Auf der Suche nach der Ochsenzunge sollte man besonders steinige Schuttplätze, Anschwemmungsgebiete, Wegränder und Brachland absuchen.

Wirkung der Heilpflanze / Heilwirkung - Ochsenzunge

Die Ochsenzunge wirkt abführend, balsamisch, blutreinigend, erweichend, harntreibend und schweißtreibend.

Verwendete Pflanzenteile

Ab Anfang Juni bis Ende Juli kann man die medizinisch wirksamen Bestandteile, Blätter und Blüten der Ochsenzunge sammeln. Die Pflanzen sollten schonend getrocknet werden.

Inhaltsstoffe der Ochsenzunge

Die Pflanze enthält Schleimstoffe, Gerbstoffe, Cholin, Alkaloide in geringen Mengen, Kaliumnitrat und Allantoin.

Anwendung mit der Heilkraft dieser Pflanze

Die Ochsenzunge kann innerlich und äußerlich angewendet werden. Anwendungen mit der Ochsenzunge in der Naturheilkunde finden Sie auf diesen Seiten: Frühjahrskur, Gesichtsfarbe, GrippeHusten, Harnausscheidung, Nierenentzündung

Buchempfehlungen

- Alles über Heilpflanzen

- Heilpflanzenpraxis: Rezepturen

- Medizin der Erde: Heilanwendungen, Rezepte

- Praxis der modernen Heilpflanzenkunde

- Gesundheit durch Heilkräuter

Bilder der Ochsenzungen

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Vorschaubilder

Ochsenzunge / Anchusa officinalis

Ochsenzunge

Anchusa officinalis
Foto: Christian Fischer
Bestimmte Rechte vorbehalten

Ochsenzunge / Anchusa officinalis

Ochsenzunge

Anchusa officinalis
Foto: TeunSpaans

Ochsenzunge / Anchusa officinalis

Ochsenzunge

Anchusa officinalis
Foto: Kurt Stueber, Lizenz: GFDL