Medizinische Wirkung der Heilpflanzen - B

Balsamisch

Balsamisch wirkende Heilpflanzen wirken reizlindernd lindernd auf die Schleimhäute der Atemwege.

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit balsamischer Wirkung:

Giftlattich

Ochsenzunge

Sternkiefer

Waldkiefer

Bandwürmer, gegen (Wurmtreibend)

Wurmtreibende Heilkräuter treiben Würmer aus der Darmregion aus. Je nach Wurmart benutzt man unterschiedliche Pflanzen. Häufig auftretende Wurmarten sind Band-, Haken-, Maden- und Spulwürmer.

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit wurmtreibender Wirkung:

Alant

Balsamkraut, Beifuß, Gemeiner, Berufkraut, Besenrauke

Eberraute, Enzian, Gelber, Estragon

Feldthymian, Fenchel, Wilder

Heiligenkraut

Knoblauch, Kohl, Kreuzkraut, Gewöhnliches, Kürbis

Lein, gemeiner

Möhren

Orangenbaum

Pfirsichbaum, Portulak

Rainfarn, Rhabarber

Sanddorn, Strandbeifuß

Tausendgüldenkraut, Teekraut, Mexikanisches, Thymian, Echter, Tüpfelfarn

Walnussbaum, Wermut, Wurmfarn

Beruhigend (Sedativ)

Beruhigende Heilpflanzen regulieren die Nerventätigkeit.

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit beruhigender Wirkung:

Akelei, Gemeine, Andorn, Gemeiner

Baldrian, Basilikum, Bibernelle

Edelkastanie

Flieder, Frauenmantel, Gewöhnlicher

Gerste, Giftlattich

Hanf, Hopfen, Wilder, Hornklee, Gemeiner, Huflattich, Hundszunge

Immenblatt

Judenkirsche, Gemeine

Kalmus, Kamille, Echte, Klatschmohn, Königskerze, Kleinblütige, Kopfsalat, Küchenschelle, Gemeine, Kürbis

Lorbeer

Malve, wilde, Mandelbaum, Märzveilchen,

Narzisse, Gelbe

Orangenbaum

Passionsblume, Pastinak, Petersilie, Pfefferminze, Echte, Pfeffer, Spanischer, Pfirsichbaum

Saathafer, Safran, Echter, Saubohne, Schlüsselblume, Echte, Schneeball, Gewöhnlicher, Schuppenmiere, rote, Schwarznessel, Seerose, Silberweide, Steinklee, Echter, Sumpfvergißmeinnicht

Tüpfeljohanniskraut

Vogelknöterich

Walderdbeere, Waldmeister, Weißdorn, Winterlinde

Ziest-Arten

Betäubend

Betäubend wirkende Heilpflanzen und Heilkräuter verschafften einen tiefen, künstlichen Schlaf und mindern die Empfindungsfähigkeit. Die Wirkung betäubend wirkender Pflanzen kann örtlich (lokal) oder umfassend sein. Im letzteren Fall kann das Bewusstsein abgeschwächt oder ganz ausgeschaltet werden.

Bitter

Heilpflanzen mit einem hohen Anteil an Bitterstoffen fördern den Appetit und regen die Magenfunktionen an. Pflanzen mit dieser Eigenschaft wirken in der Regel auch kräftigend und können den Ausbruch von Fieber verhindern.

Blutbildend (antianämisch, gegen Blutarmut)

Blutbildende Heilkräuter und Heilpflanzen bekämpfen eine Blutarmut durch die Zufuhr von Vitamin B und Mineralstoffen, im besonderen Eisen. Auf diese Weise wird der Körper in die Lage versetzt wieder eine genügend große Zahl von roten Blutkörperchen zu erzeugen.

Rezepte zur Anämie Behandlung

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit blutbildender Wirkung:

Ampfer, stumpfblättriger

Mandelbaum, Mangold, Meerrettich, Möhren

Petersilie

Spinat

Weinrebe, Weizen

Blutdruckerhöhend

Einige Heilpflanzen wirken anregend auf den Organismus und bewirken eine Erhöhung des Blutdrucks in den Arterien.

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit blutdruckerhöhender Wirkung:

Besenginster

Gerste

Hasel

Kaffee

Blutdrucksenkend

Es gibt eine ganze Anzahl von Pflanzen die eine Senkung des arteriellen Bluthochdrucks bewirken.

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit blutdrucksenkender Wirkung:

Gartenmajoran

Immergrün

Knoblauch

Mistel

Olivenbaum

Passionsblume

Reis

Schöllkraut

Spinat

Weißdorn, Wiesenbärenklau

Zwiebel

Blutgerinnungsfördernd (Homöostatisch)

Diese Heilpflanzen fördern die Gerinnung des Blutes und somit auch die zügige Vernarbung einer Wunde. Dies kann durch eine zusammenziehende (adstringierende) Wirkung oder durch die  Zufuhr von gerinnungsfördernden Substanzen, wie den Vitaminen K und P erfolgen.

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit blutgerinnungsfördernder Wirkung:

Weidenröschen

Blutstillend

Blutstillende Pflanzen bekämpfen die Blutung durch Zusammenziehen und Festigen der feinsten Blutgefäße (Kapillaren) oder durch die Förderung der Blutgerinnung (Koagulation).

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit blutstillender Wirkung:

Ackerschachtelhalm, Apfelbaum

Berufkraut, Blutweiderich, Blutwurz, Brennnessel, Große

Eberesche, Essigrosen

Feldthymian

Hasel, Heidelbeere, Hirtentäschelkraut

Johannisbeere, Schwarze

Kalmus

Mais

Orangenbaum

Ruprechtskraut

Schafgarbe, Gemeine, Silberweide

Taubnessel, weiße

Vogelknöterich

Wasserpfeffer, Weinrebe, Wiesenknopf, Kleiner, Wiesenknopf, Großer

Ysop

Zitronenbaum

Blutzuckersenkend (antidiabetisch, blutzuckersenkend)

Einige Heilpflanzen verursachen bei ihrer Anwendung eine Senkung des Blutzuckergehaltes. Ihre Anwendung ist deshalb für Diabetiker besonders geeignet.

Rezepte und Hausmittel für Diabetiker

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit blutzuckersenkender Wirkung:

Artischocke

Braunwurz, Knotige

Gartenbohne, Geißraute, Echte

Heidelbeere

Immergrün

Klette, Große, Knoblauch

Lupine, Weiße

Maulbeerbaum, Schwarzer

Preiselbeere

Rainkohl, Ruprechtskraut

Salbei

Walnussbaum

Winterzwiebel

Brechreiz, gegen (brechreizlindernd)

Heilpflanzen mit dieser Wirkung bekämpfen nervösen oder krampfhaften Brechreiz.

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit brechreizlindernder Wirkung:

Isländisch Moos

Pfeffer, Spanischer

Brechreizerzeugend

Heilpflanzen mit dieser Wirkung verursachen Erbrechen um die Entleerung des Magens bei Vergiftungen herbeizuführen

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit brechreizerzeugender Wirkung:

Betonie

Gnadenkraut

Märzveilchen, Maiglöckchen

Pfaffenhütchen

Senf, Schwarzer, Spritzgurke, Stiefmütterchen, Wildes, Sumpfschwertlilie

Bronchialerkrankungen, gegen

Zahlreiche Heilpflanzen und Heilkräuter wirken beruhigend auf die Organe des Atmungsapparates. Hustenbekämpfende Pflanzen wirken pektoral und verhindern Bronchialerkrankungen.

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen gegen Bronchialerkrankungen:

Gundermann

Klatschmohn, Königskerze, Kleinblütige

Lauch

Meerrettich

Süßholz

Zwiebel

Blutreinigend

Blutreinigend wirkende Pflanzen reinigen das Blut, indem sie das Ausscheiden der Abfallstoffe aus dem Körper fördern. Diese Heilpflanzen wirken auch wassertreibend, abführend und schweißtreibend.

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit blutreinigender Wirkung:

Ampfer, stumpfblättriger, Artischocke

Bachehrenpreis, Barbarakraut, Gewöhnliches, Birke, Borretsch, Braunwurz, Knotige, Brennnessel, Große, Brombeere, Brunnenkresse, Echte, Buchsbaum

Erdbeerbaum, Erdrauch, Gemeiner

Feigenbaum, Feldsalat, Feldulme, Fieberklee, Fingerkraut, Kriechendes, Flohsamenwegerich

Gänseblümchen, Gartenbohne, Gartenkerbel, Gartenkresse, Glaskraut, Guter Heinrich

Habichtskraut, Kleines, Hängebirke, Hasel, Hauhechel, Dornige, Himbeere, Holunder, Schwarzer, Huflattich

Johannisbeere, Rote, Judenkirsche, Gemeine

Klette, Große, Königskerze, Kleinblütige, Kohl, Kornblume

Löffelkraut, Echtes, Löwenzahn

Meerfenchel

Nachtkerze, Nachtschatten, Bittersüßer

Ochsenzunge

Pastinak, Petersilie, Portulak, Preiselbeere, Purgier-Kreuzdorn

Seifenkraut, Gewöhnliches

Buchempfehlungen

> Bei Amazon.de Bücher über Heilpflanzen und Heilkräuter bestellen