Reis - als Heilpflanze verwenden

Reis

Name: Oryza sativa L
Pflanzennamen im Volksmund: keine bekannt
Verwendung: Innerlich und Äußerlich
Heilkraut Anwendung - Rezepte finden Sie hier:
Blähungen, Durchfall, Haut

Steckbrief / Beschreibung

In China und Indien ist der Reis von alters her bekannt und stellt Für die Bevölkerung Asiens und des Fernen Ostens stellt der Reis das Grundnahrungsmittel dar. In China und Indien ist der Reis seit Jahrtausenden bekannt.  Obwohl Reis bereits seit der Zeit Alexanders des Großen in Europa als Nahrungsmittel bekannt war, brachte man die Pflanze erst im 8. Jahrhundert nach Südspanien und kultivierten sie dort. Es dauerte nun nicht mehr lange, und man pflanzte den Reis auch in der Camargue und in der Poebene an. Mittlerweile werden Tausende verschiedener Reisarten in tropischen, subtropischen und auch in den gemäßigten Zonen angebaut.  Vollreis ist reich an Proteinen und hat einen hohen Nährwert. Blanchierter, glacierter Reis, ohne Keim, Samenhülle und Aleuronschicht, enthält fast nur noch Stärke und ist eigentlich nur zu empfehlen, wenn eine strikte Schondiät verordnet worden ist.

Wirkung der Heilpflanze / Heilwirkung - Reis

blutdrucksenkend, erweichend, gegen Durchfall

Anwendung mit der Heilkraft dieser Pflanze

Der Reis wird in der Pflanzenheilkunde innerlich und äußerlich angewendet. Anwendungen mit dem Reis in der Naturheilkunde finden Sie auf diesen Seiten: Blähungen, Durchfall, Haut

Buchempfehlungen

- Alles über Heilpflanzen

- Heilpflanzenpraxis: Rezepturen

- Medizin der Erde: Heilanwendungen, Rezepte

- Praxis der modernen Heilpflanzenkunde

- Gesundheit durch Heilkräuter

Bilder des Reis

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Vorschaubilder

Reispflanze

Reispflanze

Foto: Sibylle Dreyer,
Gemeinfrei