Basilikum - als Heilpflanze verwenden

Name: Ocimum basilicum L.
Pflanzennamen im Volksmund: Basilienkraut
Familie: Lippenblütler (Lamiaceae)
Wuchshöhe: 10 bis 30 cm
Verwendung: Innerlich und Äußerlich
Heilkraut Anwendung - Rezepte finden Sie hier:
Alpdrücken, Asthenie, Blähung, Erbrechen, Haarausfall, Husten, Insekten, Katarrh, Keuchhusten, Kopfschmerzen, Krämpfe, Magen, Magenkrämpfe, Nervosität, Reizhusten, Schlaflosigkeit, Stillen, Übelkeit

Steckbrief / Beschreibung

Das ursprünglich aus Indien stammende Basilikum wurde etwa seit der Jahrtausendwende in Europa angepflanzt. Basilikum wird mittlerweile in vielen klimatisch gemäßigten Zonen auf der gesamten Welt kultiviert. Die Pflanze wird gerne als Gewürz in Salaten, in Suppen und für Fleisch verwendet. Feinschmecker schätzen außer dem großblättrigen Ocimum basilicum L. besonders auch das Ocimum minimum L., dessen Blättchen sehr klein sind, dafür aber noch ein noch feineres Aroma besitzen. Der köstliche, dem Basilikum entströmende Duft, stammt vom Estragol (Diese Substanz ist auch auch im Würzkraut Estragon enthalten), vom Eugenol (findet man auch im Gewürznelkenöl) und vereinzelt vom Thymol (in den Aufbaustoffen der Thymianarten enthalten). Die Blätter des Basilikums sollten möglichst frisch verwendet werden, da sie beim Trocknen einige ihrer aktiven Wirkstoffe verlieren. Basilikum wirkt krampflösend, stimulierend (anregend) und beruhigend. Die frischen, fein zerriebenen Blätter wirken beruhigend bei Hautröte. Früher wurde das Basilikumkraut als Mittel gegen Hysterie verwendet.

Lesetipp: Basilikum Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Wirkung der Heilpflanze / Heilwirkung

Basilikum wirkt hustenbekämpfend wundreinigend, krampflösend, milchtreibend (fördert die Milchsekretion), erzeugt Niesreiz, sedativ (beruhigend), stimulierend (anregend).

Anwendung mit der Heilkraft dieser Pflanze

Basilikum wird in der Pflanzenheilkunde innerlich und äußerlich angewendet. Anwendungen mit dem Basilikum in der Naturheilkunde finden Sie auf folgenden Seiten: Alpdrücken, Asthenie, Blähung, Erbrechen, Haarausfall, Husten, Insekten, Katarrh, Keuchhusten, Kopfschmerzen, Krämpfe, Magen, Magenkrämpfe, Nervosität, Reizhusten, Schlaflosigkeit, Stillen, Übelkeit.

Basilikum -Pflanzen u. Samen kaufen oder bestellen

In Supermärkten sind in der Regel Pflanzen zu bekommen, die schnell hochgezüchtet wurden. Diese halten meistens nicht lange und sind eher für den direkten Verzehr geeignet.

Kauft man in Gartencentern Basilikum, sollte auf Gesundheit der Pflanzen geachtet werden: Flecken oder gelbe Blätter deuten auf Pilz- oder Virenkrankheiten hin. Zudem sollte die Pflanze möglichst buschig gewachsen sein und sich durch satte Farben und ein starkes Aroma auszeichnen.

Eine Alternative ist das Bestellen des Basilikums. Eine gute Auswahl an Basilikum finden Sie hier bei Amazon:

Gartenstecker

Basilikum Pflanzen bestellen

Basilikum Samen bestellen

Basilikum Tee bestellen

Basilikum Öl bestellen

Dekorative Gartenstecker für Kräuter

Bücher über Küchen- und Würzkräuter

Kräuter in Küche und Garten

Buchempfehlungen

- Alles über Heilpflanzen

- Heilpflanzenpraxis: Rezepturen

- Medizin der Erde: Heilanwendungen, Rezepte

- Praxis der modernen Heilpflanzenkunde

- Gesundheit durch Heilkräuter

Bilder des Basilikums

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Vorschaubilder

Basilikum, Blüte

Basilikum

Blüten des Basilikums
Foto: Fornax
Bestimmte Rechte vorbehalten

Blätter des Basilikums

Basilikum

Blätter einer jungen Pflanze
Foto: Rasbak
Bestimmte Rechte vorbehalten