Haarausfall - Heilen mit Pflanzen H

Unser Haar besteht hauptsächlich aus Keratin. Die Farbe, die Fülle, der Durchmesser und der Wuchs sind überwiegend von Erbfaktoren abhängig. Die Lebensdauer eines Haares liegt, je nach Körperpartie und Pflege, zwischen 1 und 6 Jahren. Zahlreiche Heilkräuter und Heilpflanzen haben eine vorteilhafte Wirkung auf unser Haar und seinen Wuchs, Haarausfall kann verlangsamt werden. Die Kahlheit nach einem Haarausfall vermag jedoch keine Pflanze rückgängig zu machen.

Auf dieser Seite finden Sie Rezepte und Hausmittel um den Haarausfall zu stoppen.

Haarwasser gegen Haarausfall

Um den Haarausfall zu verlangsamen oder zu stoppen kann man folgende Zubereitungen für ein Haarwasser verwenden.

Absud mit Basilikum
Man gibt 150 g Blätter vom Basilikum in 1 Liter kochendes Wasser. Die Blätter müssen 20 Minuten ziehen, danach werden sie zerstoßen und der Absud nochmals gut durchgemischt. Nachdem die Flüssigkeit weitere 2 Minuten ziehen konnte filtriert man den Absud.

Kapuzinerkresse, Feldthymian
Man stellt eine Mischung von 50 g Samen und Blättern der Kapuzinerkresse mit 50 g klein gehackten Stielen und blühenden Sprossspitzen vom Feldthymian her. Die Heilkräuter werden für 10 Tagen in 1 Liter 60 prozentigen Alkohol einlegt und danach filtriert.

Absud mit Echtem Tausendgüldenkraut
Man gibt 50 g blühende Sprossspitzen vom echtem Tausendgüldenkraut in 1 Liter Wasser. Die Heilpflanzen müssen vor dem Abseihen 10 Minuten kochen.

Buchempfehlungen

> Bei Amazon.de Bücher über Heilpflanzen und Heilkräuter bestellen