Nervosität - Heilen mit Pflanzen N

Unter Nervosität versteht man eine gesteigerte Reizbarkeit, Unruhe und Empfindlichkeit gegenüber eigentlich unbedeutenden oder unwichtigen Dingen. Diese sehr deutlichen erkennbaren Zeichen einer Nervosität können Vorläufer einer Neurose sein.

Auf dieser Seite finden Sie Rezepte und Hausmittel zur Behandlung von Nervosität mit Heilpflanzen und Heilkräutern.

Entspannungsbäder

Nervenberuhigende Bäder macht man mit Myrte oder Lavendel.

Bäder mit Echtem Lavendel
Man gibt 200 g Lavendel in 3 Liter kochendes Wasser. Der Lavendel muss 15 Minuten ziehen, dann seiht man die Pflanzen unter kräftigem ausdrücken ab. Die gesamte erhaltene Flüssigkeit wird direkt in ein heißes Vollbad gegossen.

Bäder mit Myrten
Ein nervenberuhigendes Bad macht man mit einem Tee von Blüten und Blättern der Myrte. Man gibt 500 g der Myrte in 4 Liter kochendes Wasser. Die Pflanzen müssen 20 Minuten abgedeckt ziehen. Danach filtriert man die den Tee und schüttet ihn in das gut warme Badewasser. Diese Badetherapie ist nach einer großen nervlichen Belastung sehr zu empfehlen.

Heilpflanzen gegen Nervosität

Die folgenden Rezepte mit Heilpflanzen und Heilkräutern wirken beruhigend auf die Nerven, man trinkt täglich 2 Tassen von einer der Zubereitungen.

Tee mit Schwarznessel
Man gibt 40 g der Schwarznessel in 1 Liter kochendes Wasser. Der Schwarznesseltee muss 10 Minuten ziehen.

Tee mit Hopfen
Man gibt 30 g Zäpfchen vom Hopfen in 1 Liter kochendes Wasser. Der Hopfen muss 10 Minuten ziehen.

Absud aus Kopfsalat
Man gibt 500 g Blätter vom Kopfsalat in 1 Liter Wasser. Der Kopfsalat muss 5 Minuten kochen, nach dem erkalten wird der Absud abgeseiht und mit Honig gesüßt.

Absud mit Giftlattich
Man gibt 50 g Blätter vom Giftlattich in 1 Liter Wasser. Der Giftlattichabsud muss 5 Minuten kochen.

Tee aus Passionsblumen
Man gibt 40 g Blüten der Passionsblumen in 1 Liter kochendes Wasser. Die Blüten müssen 10 Minuten ziehen.

Tee mit Silberweide
Man gibt 40 g Blätter und Kätzchen der Silberweiden in 1 Liter kochendes Wasser. Die Heilpflanzen müssen 10 Minuten ziehen.

Tee mit Orangenblüten und Baldrian
Man gibt eine Mischung von 15 g Baldrianwurzeln und 15 g Orangenbaumblüten in 1 Liter kochendes Wasser. Der Tee muss vor dem Abseihen 5 Minuten ziehen. Diese Zubereitung trinkt man möglichst heiß.

Heilpflanzen zum Entspannen

Die folgenden Rezepte mit Heilpflanzen und Heilkräutern wirken entspannend und helfen dem Wiedererlangen der Nervenruhe. Man trinkt täglich 2 Tassen von einer der Zubereitungen.

Absud mit Kalmus
Man gibt 10 g Wurzeln vom Kalmus in 1 Liter Wasser. Die Kalmuswurzeln müssen 2 Minuten kochen und weitere 10 Minuten ziehen.

Tee mit Echtem Engelwurz
Man gibt 10 g frisch gesammelte Blätter der echten Engelwurz in 1 Liter kochendes Wasser. Die Heilkräuter müssen 10 Minuten ziehen.

Tee mit Waldmeister
Man gibt 40 g getrocknete Blüten vom Waldmeister in 1 Liter kochendes Wasser. Die Blüten müssen 10 Minuten ziehen.

Tee mit Weißdorn
man gibt: 30 g Blüten vom Weißdorn in 1 Liter kochendes Wasser. Die Blüten müssen 10 Minuten ziehen.

Tee mit Balsamkraut
Man gibt 40 g vom Balsamkraut in 1 Liter kochendes Wasser. Der Balsamkrauttee muss 10 Minuten ziehen.

Tee mit Basilikum
Man gibt 40 g blühende Sprossspitzen vom Basilikum in 1 Liter kochendes Wasser. Die Heilkräuter müssen 10 Minuten ziehen.

Tee mit Echter Katzenminze
Man gibt 40 g blühende Sprossspitzen der echten Katzenminze in 1 Liter kochendes Wasser. Die Katzenminze muss 10 Minuten ziehen.

Tee mit Klatschmohn
Man gibt 20 g Blüten vom Klatschmohn in 1 Liter kochendes Wasser. Die Klatschmohnblüten müssen 5 Minuten ziehen.

Tee mit dem Echtem Labkraut
Man gibt 30 g Blüten vom Echten Labkraut in 1 Liter kochendes Wasser. Die Blüten müssen 10 Minuten ziehen.

Tee mit dem Gemeinen Hornklee
Man gibt 40 g Blüten vom Gemeinen Hornklee in 1 Liter kochendes Wasser. Die Blüten müssen 10 Minuten ziehen.

Tee mit Gartenmajoran
Man gibt 30 g blühende Sprossspitzen vom Gartenmajoran in 1 Liter kochendes Wasser. Die Heilpflanzen müssen 10 Minuten ziehen.

Tee mit dem Gemeinen Andorn
Man gibt 40 g blühende Sprossspitzen vom Gemeinen Andorn in 1 Liter kochendes Wasser. Der Tee muss 20 Minuten ziehen.

Tee mit der Wilden Malve
Man gibt 40 g Blüten und Blätter der wilden Malven in 1 Liter kochendes Wasser. Die Heilpflanzen müssen 20 Minuten ziehen.

Tee mit Echtem Steinklee
Man gibt 30 g blühende Sprossspitzen vom echtem Steinklee in 1 Liter kochendes Wasser. Der Steinkleeaufguss muss 20 Minuten ziehen.

Tee mit Rosmarin
Man gibt 20 g blühende Sprossspitzen vom Rosmarin in 1 Liter kochendes Wasser. Der Rosmarintee muss 20 Minuten ziehen.

Tee mit Gewöhnlichem Kreuzkraut
Man gibt 40 g Wurzeln vom Gewöhnlichen Kreuzkraut in 1 Liter kochendes Wasser. Die Wurzeln müssen 10 Minuten ziehen.

Absud mit Sonnenblumen
Man gibt 20 g gedörrte und pulverisierte Sonnenblumenkerne in 1 Liter Wasser. Die Sonnenblumenkerne müssen 5 Minuten kochen und bis zum erkalten ziehen. Die abgekühlte Flüssigkeit wird filtriert.

Buchempfehlungen

> Bei Amazon.de Bücher über Heilpflanzen und Heilkräuter bestellen