Hitzewallung - Heilen mit Pflanzen H

Die während der Wechseljahre auftretenden Hitzewallungen können sehr unangenehm sein. Die Wechseljahre (Klimakterium) sind die Jahre der hormonellen Umstellung des weiblichen Körpers vor und nach der Menopause.  Bei einigen Frauen sind die Wechseljahre von unterschiedlichen Störungen begleitet, denen man mit Zubereitungen aus Heilpflanzen und Heilkräutern wirksam begegnen kann.

Auf dieser Seite finden Sie Rezepte und Hausmittel mit Heilkräutern und Heilpflanzen zur Behandlung von Hitzewallungen während der Wechseljahre.

Tee und Absude gegen Hitzewallungen

Tee mit Echtem Salbei
Man gibt 25 g Blüten und Blätter vom echten Salbei in 1 Liter kochendes Wasser. Die Heilkräuter müssen 10 Minuten ziehen. Von diesem Tee gegen Hitzewallungen und Herzklopfen trinkt man 3 Tassen über den Tag verteilt.

Stieleichenblätter und Hängebirkenblättern
Man gibt eine Mischung von je 25 g Hängebirken- und Stieleichenblätter in 1 Liter kochendes Wasser. Die Blätter müssen vor dem Abseihen 10 Minuten ziehen. Von diesem Tee (Aufguss) gegen Hitzewallungen trinkt man 2 Tassen über den Tag verteilt.

Absud mit Ackerschachtelhalm
Man gibt 50 g der getrockneten Heilpflanze in 1 Liter Wasser. Der Ackerschachtelhalm muss vor dem Abseihen 20 Minuten kochen. Über den Tag verteilt trinkt man von diesem Absud 3 kleine Tassen.

Tee mit Bittersüßem Nachtschatten
Man gibt 10 g vom bittersüßem Nachtschatten in 1 Liter kochendes Wasser. Der Tee gegen Hitzewallungen muss 5 Minuten ziehen, man trinkt über den Tag verteilt nur 1 Tasse in kleinen Schlucken.

Rezepte gegen Beschwerden der Wechseljahre

Bei einigen Frauen sind die Wechseljahre von unterschiedlichen Störungen begleitet. Weitere hilfreiche Anwendungen mit Heilpflanzen und Heilkräutern finden Sie hier:

Behandlungen von Beschwerden während der Wechseljahre

Buchempfehlungen

> Bei Amazon.de Bücher über Heilpflanzen und Heilkräuter bestellen