Übelkeit - Heilen mit Pflanzen U

Wenn man den Magen verstimmt hat, kann Übelkeit und Erbrechen vorteilhaft und gutartig sein. Sobald der Magen einmal entleert ist, beruhigt er sich. Häufig auftretende Übelkeit mit Erbrechen kann aber auch das Anzeichen einer schweren Erkrankung sein. Vergiftung, Hirnhautentzündung, Herzinfarkt, Blinddarmentzündung, usw. kann Übelkeit und Erbrechen hervorrufen. Falls die Übelkeit und das Erbrechen länger anhält und man die Ursache nicht kennt, sollte man umgehend einen Arzt konsultieren.

Auf dieser Seite finden Sie Rezepte und Hausmittel zur Behandlung von Übelkeit mit Heilkräutern mit Heilpflanzen.

Übelkeit / innerliche Behandlung

Bei Übelkeit und drohendem Erbrechen trinkt man von einer der folgenden Zubereitungen 1 Tasse.

Absud mit Kalmus
Man gibt 30 g getrocknete Wurzeln vom Kalmus in 1 Liter Wasser. Die Wurzeln müssen 5 Minuten kochen und weitere 5 Minuten ziehen.

Tee (Aufguss) mit Dillsamen
Man gibt 30 g Samen vom Dill in 1 Liter kochendes Wasser. Die Dillsamen müssen 10 Minuten ziehen, dann wird der Tee (Aufguss) filtriert.

Tee (Aufguss) mit Anis
Man gibt 30 g Anissamen in 1 Liter kochendes Wasser. Die Anissamen müssen 10 Minuten ziehen.

Tee (Aufguss) mit dem gemeinem Beifuß
Man gibt 10 g blühende Sprossspitzen vom gemeinem Beifuß in 1 Liter kochendes Wasser. Die Heilkräuter müssen 10 Minuten ziehen.

Absud mit Echtem Alant
Man gibt 10 g Wurzeln vom echtem Alant in 1 Liter kochendes Wasser. Die Wurzeln müssen 5 Minuten kochen und weitere 5 Minuten ziehen.

Tee (Aufguss) mit Basilikum
Man gibt 50 g Basilikum in 1 Liter kochendes Wasser. Die Heilpflanzen müssen 10 Minuten ziehen, dann wird der Tee (Aufguss) filtriert.

Tee (Aufguss) mit Zitronen
Man schneidet 1 unbehandelte Zitrone in feine Scheiben und übergießt die Früchte mit einer Tasse kochendem Wasser. Die Zitronenscheiben müssen 15 Minuten ziehen.

Absud mit isländisch Moos
Man gibt 15 g isländisch Moos in 1 Liter Wasser. Die Heilpflanzen müssen 2 Minuten vor dem Abseihen kochen.

Tee (Aufguss) mit Pfefferminze
Man gibt 30 g Blätter der Pfefferminze in 1 Liter kochendes Wasser. Die Minze muss 10 Minuten ziehen, dann wird der Tee (Aufguss) zur Behandlung der Übelkeit filtriert.

Tee (Aufguss) mit Orangenblüten
Man gibt 50 g Orangenblüten in 1 Liter kochendes Wasser. Die Blüten müssen 10 Minuten ziehen.

Tee (Aufguss) mit Muskatellersalbei
Man gibt 20 g blühende Sprossspitzen und Blätter vom Muskatellersalbei in 1 Liter kochendes Wasser. Die Heilkräuter müssen 10 Minuten ziehen, dann wird der Tee (Aufguss) filtriert.

Tee (Aufguss) mit Blättern vom Zitronenstrauch
Man gibt 15 g Blätter vom Zitronenstrauch in 1 Liter kochendes Wasser. Die Blätter müssen 10 Minuten ziehen, dann wird der Tee (Aufguss) filtriert.

Übelkeit während der Schwangerschaft

Bei Aufkommen von Übelkeit während der Schwangerschaft trinkt man 1 Tasse, jedoch nicht mehr als 3 Tassen täglich von einer dieser Zubereitungen. Sprechen Sie sich aber vor der Einnahme mit Ihrem Arzt ab.

Tee (Aufguss) mit echtem Engelwurz
Man gibt 20 g getrocknete Wurzeln oder frisch gesammelte Stängel der echten Engelwurz in 1 Liter kochendes Wasser. Die Heilkräuter müssen vor dem Abseihen 10 Minuten ziehen.

Absud mit Sauerdorn (=Berberitze)
Man gibt 20 g vom Sauerdorn in 1 Liter Wasser. Der Sauerdorn muss 2 Minuten kochen und vor dem Abseihen weitere 2 Minuten ziehen.

Tee (Aufguss) mit Melisse
Man gibt 20 g getrocknete, blühende Melissen in 1 Liter kochendes Wasser. Die Heilpflanzen müssen vor dem filtrieren 10 Minuten ziehen.

Weizenkeime
Man nimmt eine Woche lang jeden Morgen 1 Teelöffel mit Weizenkeimen.

Buchempfehlungen

> Bei Amazon.de Bücher über Heilpflanzen und Heilkräuter bestellen