Beinwell - als Heilpflanze verwenden

Beinwell / Symphytum officinale

Beinwell

Name: Symphytum officinale L
Pflanzennamen im Volksmund: Beinheil, Eselohrwurz, Gemeine Wallwurz, Hasenbrot, Hasenlaub, Kuchenkraut, Beinwurz, Bienenkraut, Eselohrwurzel, Hasenlaub, Kuchenkraut, Schmalwurz, Gemeine Wallwurz, Zottel, Himmelsbrot, Speckwurz, Milchwurzel, Schadheilwurzel, Schwarzwurz, Wundallheil
Familie: Raublattgewächse (Boraginaceae)
Wuchshöhe: 30 bis 80 cm
Verwendung: Innerlich und Äußerlich
Heilkraut Anwendung - Rezepte finden Sie hier:
Angina, Durchfall, Haut, Hautgeschwür, Hautkrankheiten, Nervenentzündung, Schuppenflechte, Verbrennung, Verstauchung

Steckbrief / Beschreibung

An dauerfeuchten Standorten ist der Gemeine Beinwell in fast allen Gebieten Europas zu finden. Wer diese Heilkräuter sucht sollte besonders an Entwässerungsgräben, auf sumpfigen Wiesen und an den Ufern kleiner Flussläufe und Bäche suchen. Der Gemeine Beinwell ist eine mehrjährig wachsende, bis zu 1,6 m große Pflanze. Die vierkantigen, reichlich verzweigten Stängel dieser Heilkräuter sind borstig behaart. Die sich vom Mai bis in den Juli bildenden glockenförmigen Blüten rotviolett, rosa oder gelb-weißlich gefärbt. Die rauhaarigen, langen,  herabhängenden Blätter des Beinwell sind elliptisch-lanzettlich geformt. Der außen schwarz gefärbte Wurzelstock dieser Heilpflanzen ist im Inneren weiß und schleimig.

Im Mittelalter verwendete man den Gemeinen Beinwell zur Behandlung von Knochenbrüchen. Der Wurzelstock dieser Heilkräuter wurde in Form von Umschlägen und Kompressen bei schlecht heilenden Wunden benutzt. Neuere Untersuchungen bestätigen die Heilkräfte des Beinwell bei unterschiedlichen Leiden. Der Wurzelstock dieser Heilpflanzen enthält Gerbstoffe und hat durch den hohen Gehalt an Schleimstoffen eine entzündungshemmende und reizlindernde Eigenschaft die besonders bei der Behandlung von Nervenentzündungen hilfreich sind. Durch das in der Pflanze enthaltene ätherische Öl kommt noch eine antibakterielle Wirkung dieser Heilkräuter hinzu.

Standort / Hier findet man den Beinwell

Der Gemeine Beinwell ist in fast allen Ländern Europas bis in Höhenlagen von 1500 m zu finden. In den klimatisch trockeneren und wärmeren gebieten des Mittelmeerraumes wachsen diese Heilkräuter nicht. Der bevorzugte Standort des Beinwell  sind dauerfeuchte Standorte wie Bachufer, Entwässerungsgräben und Sumpfwiesen.

Wirkung der Heilpflanze / Heilwirkung

Der Beinwell wirkt adstringierend, entzündungshemmend, erweichend, hustenlindernd und narbenbildend (wundheilend).

Verwendete Pflanzenteile

In der Naturheilkunde verwendet man von dem Beinwell den im Frühling oder Herbst gesammelten frischen oder getrockneten Wurzelstock und die frische gesammelten Blätter. Vor dem Trocknen säubert man den Wurzelstock unter fließendem Wasser, danach schabt man die Oberfläche gründlich sauber. Der so vorbereitete Wurzelstock des Beinwell wird in etwa 1 cm lange Stücke geschnitten und möglichst schnell in der prallen Sonne getrocknet.

Inhaltsstoffe des Beinwells

Wichtige Inhaltsstoffe dieser Heilpflanze sind Schleimstoffe, Gerbstoffe, ätherische Öle, Allantoin, Kohlenhydrate, Alkaloide

Anwendung mit der Heilkraft dieser Pflanze

Der Beinwell wurde in der Naturheilkunde innerlich und äußerlich angewendet. Nach neuesten Erkenntnissen enthalten alle Pflanzenteile des Beinwell das toxisch wirkende Pyrrolizidinalkaloid. Anwendungen mit dem Beinwell sollten deshalb nur noch äußerlich und auf unverletzten Hautflächen angewendet werden.

Anwendungen mit Beinwell in der Naturheilkunde finden Sie auf folgenden Seiten: Angina, Durchfall, Haut, Hautgeschwür, Hautkrankheiten, Nervenentzündung, Schuppenflechte, Verbrennung, Verstauchung.

Buchempfehlungen

- Alles über Heilpflanzen

- Heilpflanzenpraxis: Rezepturen

- Medizin der Erde: Heilanwendungen, Rezepte

- Praxis der modernen Heilpflanzenkunde

- Gesundheit durch Heilkräuter

Bilder der Beinwell

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Vorschaubilder

Beinwell / Symphytum officinale

Beinwell

Symphytum officinale
Foto: Nova, Lizenz: GGFDL

Beinwell / Symphytum officinale

Beinwell

Symphytum officinale
Foto: Nova, Lizenz: GFDL

Beinwell / Symphytum officinale

Beinwell

Symphytum officinale
Foto: Bogdan
Bestimmte Rechte vorbehalten