Flieder - als Heilpflanze verwenden

Name: Syringa Mill.
Pflanzennamen im Volksmund: keine bekannt
Familie: Ölbaumgewächse (Oleaceae)
Verwendung: Innerlich und Äußerlich
Heilkraut Anwendung - Rezepte finden Sie hier:
Fieber, Ischias, Rheumatismus

Steckbrief / Beschreibung

Bereits die Araber schmückten ihre Gärten mit dem Flieder, der jedes Frühjahr üppig blüht und einen betörenden Duft verströmt. Flieder wird als Heilpflanze in der Naturheilkunde verwendet, weil er ein Glykosid und eine Bittersubstanz, das Syringopicrin, in der jungen Rinde, den Blättern und den Früchten enthält. Flieder hat eine fiebersenkende Wirkung und er ist ein ausgezeichnetes Tonikum, besonders für den Verdauungsapparat. Russische Naturheilkundige stellen aus der Pflanze das Fliederöl her, das schmerzlindernd bei Rheumaerkrankungen wirken soll. In der Kosmetikindustrie wird die aromatische Blütenessenz des Flieders verwendet.

Wirkung der Heilpflanze / Heilwirkung

antineuralgisch
fiebersenkend
sedativ (beruhigend)
schmerzlindernd
tonisch

Anwendung mit der Heilkraft dieser Pflanze

Der Flieder wird in der Pflanzenheilkunde innerlich und äußerlich angewendet. Heilkräftige Anwendungen mit dem Flieder in der Naturheilkunde finden Sie auf diesen Seiten: Fieber, Ischias, Rheumatismus

Buchempfehlungen

- Alles über Heilpflanzen

- Heilpflanzenpraxis: Rezepturen

- Medizin der Erde: Heilanwendungen, Rezepte

- Praxis der modernen Heilpflanzenkunde

- Gesundheit durch Heilkräuter

Bilder des Flieders

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Vorschaubilder

Flieder mit Blüten

Flieder

Fliederblüte
Foto: Wouterhagens
Lizenz: Gemeinfrei