Medizinische Wirkung der Heilpflanzen - G

Gallensekretion, fördernd

Einige Heilpflanzen regen die Ausscheidung der Galle durch die Leber an und fördert damit die Verdauung der Fettstoffe.

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit gallensekretionsfördernder Wirkung:

Akanthus, Alant

Birke, Braunwurz, Knotige, Buchsbaum

Gamander, Echter

Hängebirke

Klette, Große, Krapp

Lavendel, Echter, Löwenzahn

Mariendistel, Melisse

Olivenbaum, Orangenbaum

Rosmarin, Rote Rübe

Schwarznessel, Seifenkraut, Gewöhnliches

Tausendgüldenkraut, Thymian, Echter

Wegwarte, Winterlinde

Gallentreibend

Die Inhaltsstoffe einiger Heilpflanzen ziehen die Gallenblase zusammen und ermöglichen damit den Austritt der Galle aus dem Gallengang in den Darm.

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit gallentreibender Wirkung:

 

Artischocke, Auberginen

Faulbaum

Gartenkerbel, Goldregen

Katzenpfötchen, Knöllchensteinbrech, Kugelblume, Gemeine

Labkraut, Echtes, Lavendel, Echter

Mariendistel, Minzen

Pfaffenhütchen

Quendelseide

Robinie, Rosmarin, Rosskastanie

Sauerdorn, Gemeiner, Silberdistel

Waldmeister, Wasserdost, Wegwarte

Gefäßerweiternd

Die Inhaltsstoffe einiger Heilpflanzen erweitern die Blutgefäße, indem die gereizten Gewebe vergrößert und beruhigt werden.

Hier finden Sie Rezepte zum Erweitern der Blutgefäße:
Bluthochdruck mit Heilkräutern der Naturheilkunde behandeln

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit gefäßerweiternder Wirkung:

Immergrün

Gefäßverengend

Durch die Wirkung der Heilpflanzen mit dieser Wirkung werden die Blutgefäße gestrafft und verengt.

Hier finden Sie Rezepte zum Verengung der Blutgefäße:
Niedrigen Blutdruck mit Heilpflanzen der Naturheilkunde behandeln

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit gefäßverengender Wirkung:

Besenginster

Hasel

Mäusedorn, Stechender

Pfingstrose

Weinrebe

Geruchbindend (desodorierend)

Die Inhaltsstoffe einiger Heilpflanzen und Heilkräuter binden schlechten Körpergeruch und krankhafte Körperausdünstung.

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen mit geruchbindender Wirkung:

Lavendel, Echtem

Rosmarin

Salbei, Echtem, Stieleiche

Thymian, Echtem

Walnussbaum

Gichtbekämpfend

Gicht bekämpfende Heilpflanzen verhindern die Harnsäurebildung oder senken den Harnsäurespiegel. Andere Heilkräuter wiederum helfen dem Körper die überschüssige Harnsäure auszuscheiden.

Hier finden Sie Rezepte zur Behandlung von Gicht:
Gicht behandeln / Hausmittel der Naturheilkunde

Kräuter, Heilkräuter oder Heilpflanzen die bei der Gichtbehandlung verwendet werden:

Artischocke

Barbarakraut, Gewöhnliches, Berufkraut, Betonie, Birke, Borretsch

Esche

Gartenmajoran

Hafer, Hängebirke, Holunder, Schwarzer,

Johannisbeere, Rote, Johannisbeere, Schwarze, Judenkirsche, Gemeine

Kalmus, Klette, Große, Knoblauch, Kohl, Kornblume

Löwenzahn

Mädesüß, Mäusedorn, Stechender, Mais, Meerrettich

Nachtviole

Osterluzei

Preiselbeere

Salbei, Sauerdorn, Gemeiner, Schuppenmiere, rote, Steinsame, Echter, Süßkirsche

Tomate

Vogelknöterich

Waldkiefer, Wiesenbocksbart, Winterlinde, Wurmfarn

Buchempfehlungen

> Bei Amazon.de Bücher über Heilpflanzen und Heilkräuter bestellen