Bluthochdruck - Heilen mit Pflanzen B

Unter Bluthochdruck versteht man die arterielle Erhöhung des Blutdrucks in den Arterien. Nebenerscheinungen von Bluthochdruck sind Kopfschmerzen, Sehstörungen und Hörstörungen. Solche Krankheitssymptome verlangen eine genaue ärztliche Untersuchung und Diagnose. Tritt mit Hilfe von Medikamenten oder auch nach chirurgischen Eingriffen keine Besserung des arteriellen Bluthochdruck ein, können die Einhaltung einiger Diätvorschriften und Zubereitungen mit Heilpflanzen und Heilkräutern dem an Bluthochdruck Erkrankten Linderung und Besserung verschaffen

Auf dieser Seite finden Sie Rezepte und Hausmittel zur Bluthochdruck Behandlung.

Knoblauch gegen Bluthochdruck

Bei Bluthochdruck ist eine Nahrungsergänzung mit täglich frischem Knoblauch, entweder roh oder gekocht gegessen sinnvoll.

Tee mit Knoblauch oder Knoblauchsirup
Man gibt 20 g Knoblauch in 40 g Wasser. Der Knoblauch muss 30 Minuten kochen, dann seiht man ihn ab und quetscht ihn aus. Die ausgedrückte Flüssigkeit wird dem Tee hinzugegeben. Wenn man lieber Knoblauchsirup nehmen möchte, gibt man der Flüssigkeit nochmals die gleiche Menge an Zucker hinzu. Von dieser Zubereitung nimmt man täglich 3 Esslöffel.

3 Tassen über den Tag verteilt

Von den folgenden Zubereitungen zur Behandlung von Bluthochdruck nimmt man täglich 3 Tassen.

Tee (Aufguss) mit Weißdorn
Man gibt 50 g Blüten vom Weißdorn in 1 Liter kochendes Wasser. Der Tee wird 20 Tage pro Monat getrunken.

Tee mit Wiesenbärenklau
Man gibt 25 g vom Wiesenbärenklau, Blätter und Wurzeln in 1 Liter kochendes Wasser. Der Tee muss 10 Minuten ziehen. Diese Zubereitung nimmt man über den Zeitraum von 12 Tagen.

Tee (Aufguss) mit Schwarzen Johannisbeerblättern
Man gibt 30 g Blätter der schwarzen Johannisbeeren in 1 Liter kochendes Wasser. Der Tee zur Behandlung von Bluthochdruck muss 10 Minuten ziehen.

Tee mit Blättern vom Olivenbaum
Man gibt 30 g Blätter vom Olivenbaum in 1 Liter kochendes Wasser. Die Blätter müssen 10 Minuten ziehen.

Absud aus Immergrün
Man gibt 40 g getrocknete Blätter vom Immergrün in 1 Liter Wasser. Die Heilkräuter müssen 3 Minuten kochen und weitere 5 Minuten ziehen.

Tee mit dem kleinen Habichtskraut
Man gibt 100 g der frisch gesammelten Heilpflanze in 1 Liter kochendes Wasser. Der Tee muss 10 Minuten ziehen.

Mistelwein
Man gibt 40 g der frisch gesammelte Misteln 1 Woche lang in 1 Liter Weißwein. Danach wird der Wein filtriert. Man trinkt von diesem Wein täglich ein kleines Glas vor der Hauptmahlzeit.

Buchempfehlungen

> Bei Amazon.de Bücher über Heilpflanzen und Heilkräuter bestellen