Pfingstrose - als Heilpflanze verwenden

Name: Paeonia officinalis L.
Pflanzennamen im Volksmund: Blutrose, Gichtrose, Benediktinerrose, Echte Pfingstrose, Bauern-Pfingstrose, Garten-Pfingstrose, Knopfrose, Kirchenrose, Bauernrose, Kirchenblume, Buerrose, Pumpelrose, Gichtrose, Ballerose, Antonirose
Pflanzenfamilie: Pfingstrosengewächse (Paeoniaceae)
Verwendung: Innerlich und Äußerlich
Heilkraut Anwendung - Rezepte finden Sie hier:
Hämorrhoiden, Herzklopfen, Husten, Krampfadern, Krämpfe, Reizhusten

Steckbrief / Beschreibung

Pfingstrosen findet man wildwachsend nur selten. Meist wachsen die Pflanzen in südlichen Gegenden, oft nur an schwer zugänglichen Orten Die wilde Pfingstrose ist weit schöner als die kultivierte Art. Die Pfingstrosen mit ihren großen roten, rosa oder weiß gefärbten Blüten ist von Portugal bis Rumänien heimisch. Ganz selten findet man sie wildwachsend in Ungarn, Österreich oder der Südschweiz. Auch in China, wo die Pfingstrose lange das Symbol der Kaiser war, kommen die Pflanzen in wilden beständen vor. Bereits alte griechische Kräuterbücher erwähnen die heilkräftige Wirkung der Pfingstrose bei Menstruationsbeschwerden, Magenschmerzen, Durchfall sowie bei epileptischen Anfällen.

Die moderne Homöopathie schreibt der Pfingstrose krampflösende und bei nervösen Störungen lindernde Eigenschaften zu. Die Blüten und Samen der Pfingstrosen sind giftig. In der pharmazeutischen Industrie werden nur die gelbroten Wurzeln verwendet. Diese enthalten ein Glykosid, ätherisches Öl und ein Alkaloid, das tonisch auf die Blutzirkulation und lindernd bei Venenbeschwerden wirkt. Frauen dürfen während einer Schwangerschaft allerdings keine Heilmittel einnehmen, welche Substanzen der Pfingstrose enthalten. Auch sonst müssen die vorgeschriebenen Dosierungen der Anwendungen mit Pfingstrosen eingehalten werden.

Wirkung der Heilpflanze / Heilwirkung - Pfingstrose

gefäßverengend und blutdruckerhöhend, krampflösend

Anwendung mit der Heilkraft dieser Pflanze

Die Pfingstrose wird in der Pflanzenheilkunde innerlich und äußerlich angewendet. Anwendungen mit den Pfingstrosen in der Naturheilkunde finden Sie auf diesen Seiten: Hämorrhoiden, Herzklopfen, Husten, Krampfadern, Krämpfe, Reizhusten

Buchempfehlungen

- Alles über Heilpflanzen

- Heilpflanzenpraxis: Rezepturen

- Medizin der Erde: Heilanwendungen, Rezepte

- Praxis der modernen Heilpflanzenkunde

- Gesundheit durch Heilkräuter

Bilder der Pfingstrose

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Vorschaubilder