Mangold - als Heilpflanze verwenden

Mangold

Mangold

Name: Beta vulgaris subsp. vulgaris (Cicla-Gruppe und Flavescens-Gruppe)
Pflanzennamen im Volksmund: Beißkohl, Schnittmangold, Krautstiel
Pflanzenfamilie: Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae)
Verwendung: Innerlich und Äußerlich
Heilkraut Anwendung - Rezepte finden Sie hier:
Abszess, Blasenentzündung, Nieren, Schönheitsmasken, Verstopfung, Wachstum

Steckbrief / Beschreibung

Unter den zahlreichen Gemüsesorten aus exotischer Herkunft hebt sich der Mangold wegen seiner europäischen Abstammung hervor. Wie auch die mit dem Mangold verwandten Arten Zuckerrübe, Runkelrübe und Rote Rübe stammt Mangold von der an den Küsten des Ärmelkanals, des Atlantiks und des Mittelmeeres wild wachsenden Beta maritima L. ab. Der Mangold ist nicht nur auf dem gesamten europäischen Kontinent verbreitet. Die hauptsächlich als Gemüse verwendete Pflanze hat auch Kleinasien und Indien erobert. Man kann jedoch nicht mit letzter Bestimmtheit sagen, ob die vielen gezüchteten Sorten, darunter der großblättrige Mangold und die Rote Rübe mit dicker, fleischiger Wurzel, ursprünglich in Europa vorkamen. Es wird vermutet, dass die Assyrer Mangold bereits 800 Jahre v. Chr. gekannt haben. Laut historischer Schriften aß man zu jener Zeit jedoch nur ihre Blätter. Die Römer bereiteten aus den Blättern des Mangolds, unter Beigabe von Wilder Malve, eine Suppe mit abführender Wirkung.

Im Mittelalter war eine Lauchsuppe, der Mangoldblätter beigemischt wurden, sehr beliebt. Heute wird die Mittelrippe eines Mangoldblattes, der sogenannte Krautstiel, dem weißen Blattstiel vorgezogen. Die grünen Blatteile vom Mangold können als Spinatersatz verwendet werden, doch ist Mangold , im Gegensatz zu Spinat, ein ziemlich wässeriges und ein wenig fad schmeckendes Gemüse. Mangold enthält aber ziemlich viel Eisen und Vitamine, er ist ein gesundes Nahrungsmittel.

Standort / Hier findet man Mangold

Der Mangold wird in Gärten kultiviert.

Wirkung der Heilpflanze / Heilwirkung - Mangold

abführend, antianämisch (blutbildend), erfrischend, erweichend

Anwendung mit der Heilkraft dieser Pflanze

Der Mangold wird in der Pflanzenheilkunde innerlich und äußerlich angewendet. Anwendungen mit dem Mangold in der Naturheilkunde finden Sie auf diesen Seiten: Abszess, Blasenentzündung, Nieren, Schönheitsmasken, Verstopfung, Wachstum

Buchempfehlungen

> Bei Amazon.de Bücher über Heilpflanzen und Heilkräuter bestellen

Bilder des Mangolds

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Vorschaubilder