Lauch - als Heilpflanze verwenden

Name: Allium ampeloprasum subsp. ampeloprasum
Pflanzennamen im Volksmund: Porree, Breitlauch, Winterlauch, Welschzwiebel, Gemeiner Lauch, Spanischer Lauch, Aschlauch, Fleischlauch
Pflanzenfamilie: Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae)
Verwendung: Innerlich und Äußerlich
Heilkraut Anwendung - Rezepte finden Sie hier:
Abszeß, Albuminurie, Alkoholmissbrauch, Angina, Bronchitis, Fettleibigkeit, Gesichtsfarbe, Harnausscheidung, Haut, Husten, Insektenstich, Nagelentzündung, Niere, Ödem, Rekonvaleszenz, Verdauung

Steckbrief / Beschreibung

Lauch ist eng verwandt mit dem Großen Knoblauch (Allum ampeloprasum). Letzteren findet man wildwachsend in Gegenden mit mediterranem Klima. Die Heilwirkung von Lauch und Zwiebeln ist sehr ähnlich, beide Pflanzen werden seit etwa 4000 Jahren kultiviert. Gekochter Lauch ist gut verdaulich und sehr heilkräftig. Lauch weist einen hohen Wassergehalt auf und ist reich an Schleim, Mineralsalzen und, wie alle Knoblaucharten, schwefelhaltig. Leicht gesalzenes Lauchwasser besitzt eine entschlackende Wirkung. Der unterste, weißliche Teil des Stängels bewirkt, als Kompresse aufgelegt, eine rasche Linderung bei Insektenstichen.

Wirkung der Heilpflanze / Heilwirkung - Lauch

abführend, antiseptisch (keimtötend), gegen Bronchialerkrankungen, erweichend, harntreibend, schleimlösend

Anwendung mit der Heilkraft dieser Pflanze

Der Lauch wird in der Pflanzenheilkunde innerlich und äußerlich angewendet. Anwendungen mit dem Lauch in der Naturheilkunde finden Sie auf diesen Seiten: Abszess, Albuminurie, Alkoholmissbrauch, Angina, Bronchitis, Fettleibigkeit, Gesichtsfarbe, Harnausscheidung, Haut, Husten, Insektenstich, Nagelentzündung, Niere, Ödem, Rekonvaleszenz, Verdauung

Buchempfehlungen

> Bei Amazon.de Bücher über Heilpflanzen und Heilkräuter bestellen

Bilder des Lauchs

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Vorschaubilder