Fettleibigkeit - Heilen mit Pflanzen F

Unter Fettleibigkeit versteht man ein starkes Übergewicht. Die Fettleibigkeit lässt sich je nach ihren Ursachen in verschiedene Kategorien einteilen. Im allgemeinen wird zwischen einer durch Überernährung oder durch falsche Ernährung entstandenen Fettleibigkeit und einer durch Konstitution und Vererbung bedingten Fettleibigkeit unterschieden. Die durch Konstitution und Vererbung entstandene Fettleibigkeit ist sehr oft mit dem Zurückhalten von Wasser im Körper gekoppelt.

Die durch eine Überernährung entstandene Fettleibigkeit kann durch eine Einschränkung der Nahrungsmittelzufuhr, durch ausreichende Bewegung, durch Sport und durch Appetitzügelung bekämpft werden. Eine psychologisch bedingte Ursache von Fettleibigkeit ist weit schwieriger zu beseitigen. Heilpflanzen und Heilkräuter können Fettleibigkeit von verschiedenen Seiten her bekämpfen.

Von den hier aufgeführten Zubereitungen sollten diejenigen ausgesucht werden, die am besten der jeweils zu bekämpfenden Form von Fettleibigkeit entsprechen. Wichtig beim Kampf gegen das Übergewicht sind vor allem Beharrlichkeit und Geduld.

Auf dieser Seite finden Sie Rezepte und Hausmittel zur Behandlung von Fettleibigkeit.

Verminderung der Nahrungszufuhr

Um bei der Behandlung von Fettleibigkeit die kalorienreiche Nahrungszufuhr zu beschränken und trotzdem ein gutes Sättigungsgefühl zu haben, sollte man folgendes beachten:

Um das Hungergefühl bereits vor der Mahlzeit abzuschwächen isst man vor der Hauptmahlzeit täglich 1 bis 2 Äpfel.

Als Vorspeise eignen sich fettarme Zubereitungen mit Auberginen, Sellerie und Feldsalat. Diese füllen den Magen und sind kalorienarm.

Rezept zur Appetitzügelung

Auszug aus Baldrian
Man legt 25 g frische Wurzeln des Baldrian für 12 Stunden in 1/4 Liter kaltes Wasser. Von diesem Auszug trinkt man, um den Appetit zu zügeln, täglich 2 kleine Tassen, eine jeweils 15 Minuten vor den beiden Hauptmahlzeiten.

Zur Anregung des Stoffwechsels

Absud mit Zuckertang
Man lässt 100 g vom getrockneten Zuckertang 4 Stunden lang in 1 Liter kaltem Wasser einweichen. Danach bringt man das Wasser zusammen mit dem Tang zum Kochen. Der Absud muss 5 Minuten bei kleiner Hitze köcheln und wird danach abgeseiht. Man trinkt täglich 3 Tassen von diesem Absud.

Absud mit Hasel
Man gibt 50 g Kätzchen vom Hasel in 1 Liter Wasser. Die Heilpflanzen müssen 5 Minuten kochen und weitere 10 Minuten ziehen. Man trinkt täglich 3 Tassen von diesem Aufguss.

Absud mit Blasentang
Man gibt 30 g getrockneten Blasentang in 1 Liter kochendes Wasser. Der Absud muss 5 Minuten kochen. Man trinkt täglich 3 Tassen von diesem Absud.

Krampflösung und Beruhigung

Tee (Aufguss) aus Gewöhnlichem Frauenmantel
Man gibt 30 g vom gewöhnlichem Frauenmantel in 1 Liter kochendes Wasser. Der Tee muss 10 Minuten ziehen. Man trinkt täglich 3 Tassen von diesem Aufguss.

Tee (Aufguss) mit Weißdorn
Man gibt 30 g blühende Sprossspitzen vom Weißdorn in 1 Liter kochendes Wasser. Die Heilkräuter müssen 10 Minuten ziehen. Man trinkt täglich 3 Tassen von diesem Aufguss.

Anregung der Gallenabsonderung

Tee mit Artischocken
Man gibt 20 g frische Artischockenblätter in 1 Liter kochendes Wasser. Die Blätter müssen 10 Minuten ziehen. Man trinkt täglich 3 Tassen von diesem Aufguss.

Absud mit Löwenzahn
Man gibt 80 g Wurzeln vom Löwenzahn in 1 Liter Wasser. Die Wurzeln müssen 5 Minuten kochen, danach wird der Absud sofort filtriert. Man trinkt täglich 3 Tassen von diesem Absud.

Rezepte zur Blutreinigung

Tee mit Hängebirken
Man gibt 30 g Blätter der Hängebirken in 1 Liter kochendes Wasser. Die Birkenblätter müssen 10 Minuten ziehen, dann seiht man den Tee ab und gibt 1 Messerspitze doppeltkohlensaures Natron hinzu. Man trinkt täglich 3 Tassen von diesem Aufguss.

Tee (Aufguss) mit dem Gemeinen Andorn
Man gibt 30 g blühende Sprossspitzen vom gemeinem Andorn in 1 Liter kochendes Wasser. Die Heilkräuter müssen 10 Minuten ziehen. Man trinkt täglich 3 Tassen von diesem Aufguss.

Rezepte zum Wassertreiben

Tee (Aufguss) mit Gewöhnlichem Odermennig
Man gibt 30 g Blüten und Blätter vom gewöhnlichem Odermennig in 1 Liter kochendes Wasser. Die Heilkräuter müssen 10 Minuten. Man trinkt täglich 3 Tassen von diesem Aufguss.

Tee (Aufguss) mit Schwarzen Johannisbeerblättern
Man gibt 50 g Blätter vom schwarzen Johannisbeerstrauch in 1 Liter kochendes Wasser. Die Blätter müssen 10 Minuten ziehen. Man trinkt täglich 3 Tassen von diesem Aufguss.

Tee (Aufguss) mit Wildem Fenchel
Man gibt 30 g Wurzeln vom Tee mit wildem Fenchel in 1 Liter kochendes Wasser. Nach dem Erkalten wird der Tee abgeseiht. Man trinkt täglich 3 Tassen von diesem Aufguss.

Tee mit Eschenblättern
Man gibt 40 g Blätter einer Esche in 1 Liter kochendes Wasser. Die Blätter müssen 10 Minuten ziehen. Man trinkt täglich 3 Tassen von diesem Aufguss.

Absud aus Maisnarben
Man gibt 40 g Maisnarben in 1 Liter Wasser. Die Maisnarben müssen 10 Minuten kochen. Man trinkt täglich 3 Tassen von diesem Absud.

Absud mit Kirschenstielen
Man gibt 30 g Kirschenstiele in 1 Liter Wasser. Die Stiele müssen 10 Minuten kochen. Man trinkt täglich 3 Tassen von diesem Absud.

Absud mit Blättern vom Olivenbaum
Man gibt 30 g Blätter vom Olivenbaum in 1 Liter Wasser. Die Blätter müssen 10 Minuten kochen. Man trinkt täglich 3 Tassen von diesem Absud.

Tee mit Mädesüß
Man gibt 50 g Blüten vom Mädesüß in 1 Liter Wasser. Die Blüten müssen 10 Minuten ziehen. Man trinkt täglich 3 Tassen von diesem Aufguss.

Absud mit Faulbaumrinde und Blasentang
Man gibt 10 g getrockneter Faulbaumrinde und 25 g getrockneten Blasentang in 1 Liter kochendes Wasser. Der Absud muss 5 Minuten kochen. Man trinkt täglich 3 Tassen von diesem Absud.

Tee mit der Wilden Malve
Man gibt 40 g Blüten und Blätter der wilden Malven in  1 Liter kochendes Wasser. Die Heilpflanzen müssen 10 Minuten ziehen. Man trinkt täglich 3 Tassen von diesem Aufguss.

Absud mit Lauch
Man gibt 100 g Lauch in 1 Liter Wasser. Der Lauch muss 15 Minuten kochen. Von diesem Lauchabsud trinkt man 1 Tasse etwa 10 Minuten vor jeder Mahlzeit.

Zur Stärkung der Venen

Absud mit Rosskastanien
Man gibt 40 g Rinde der Rosskastanie in 1 Liter Wasser. Die Rinde muss 5 Minuten kochen und weitere 5 Minuten ziehen. Man trinkt täglich 3 Tassen von diesem Absud.

Absud mit Hasel
Man gibt 50 g Kätzchen vom Hasel in 1 Liter Wasser. Die Heilpflanzen müssen 5 Minuten kochen und weitere 10 Minuten ziehen. Man trinkt täglich 3 Tassen von diesem Aufguss.

Badetherapie / Schlankheitsbad

Für ein Schlankheitsbad bereitet man ein Vollbad mit einem Absud aus Blasentang, gemischt mit 1 kg Meersalz zu. Für den Absud aus dem Blasentang nimmt gibt man 500 g Blasentang in 3 Liter kochendes Wasser. Der Blasentang muss 15 Minuten kochen und weitere 10 Minuten ziehen. Danach wird die Flüssigkeit filtriert und in das Badewasser gegeben.

Auch ein Vollbad mit einer Mischung von 200 g Silberweide und 250 g Mädesüß eignet sich für ein Schlankheitsbad.

Buchempfehlungen

> Bei Amazon.de Bücher über Heilpflanzen und Heilkräuter bestellen