Ödem - Heilen mit Pflanzen O

Unter einem Ödem versteht man die Ansammlung von Wasser im Gewebe. Ödeme können am ganzen Körper oder auch nur lokal auftreten. Auf dem Augenlid zeigt sich ein Ödem durch eine Schwellung des Augenlids an. Die Ursache für ein Ödem kann beim Herz den Nieren oder in einer Behinderung der Zirkulation des Blutkreislaufes liegen. Bei einem Ödem sollten Sie immer einen Arzt konsultieren.

Auf dieser Seite finden Sie Rezepte und Hausmittel zur Ödem Behandlung.

Innerliche Behandlung eines Ödems

Von einer der folgenden Zubereitungen zur Behandlung von Ödemen trinkt man über einen Zeitraum von 3 Wochen 3 Tassen täglich.

Tee mit Kornblumen
Man gibt 30 g Kornblumen in 1 Liter kochendes Wasser. Die Heilkräuter müssen 10 Minuten.

Tee mit Borretsch
Man gibt 60 g Borretschblüten in 1 Liter kochendes Wasser. Die Blüten müssen 10 Minuten ziehen.

Tee aus der Dornigen Hauhechel
Man gibt 30 g Blüten und Blätter der dornigen Hauhechel in 1 Liter kochendes Wasser. Die Heilpflanzen müssen 10 Minuten ziehen.

Absud mit dem Stechenden Mäusedorn
Man gibt 30 g Wurzeln vom Mäusedorn in 1 Liter Wasser. Die Wurzeln müssen 15 Minuten kochen und weitere 15 Minuten ziehen.

Absud mit Liebstöckel
Man gibt 20 g Wurzeln vom Liebstöckel in 1 Liter Wasser. Die Wurzeln müssen 5 Minuten kochen und weitere 5 Minuten ziehen.

Absud mit der Großen Brennnessel
Man gibt 50 g Wurzeln der großen Brennnessel in 1 Liter Wasser. Die Brennnesselwurzeln müssen 10 Minuten kochen und weitere 10 Minuten ziehen.

Absud aus Feldmannstreu
Man gibt 40 g Wurzeln vom Feldmannstreu in 1 Liter Wasser. Die Wurzeln müssen 5 Minuten kochen und weitere 10 Minuten ziehen.

Tee aus Gänseblümchen
Man gibt 50 g Blüten und Blätter der Gänseblümchen in 1 Liter kochendes Wasser. Die Keilkräuter müssen 10 Minuten ziehen.

Tee mit dem Kleinem Habichtskraut
Man gibt 80 g der frisch gesammelten Pflanze in 1 Liter kochendes Wasser. Das Habichtskraut muss 10 Minuten ziehen.

Tee mit Meerrettich
Man gibt 15 g Wurzeln in 1 Liter kochendes Wasser. Die Wurzeln müssen vor dem filtrieren 12 Stunden ziehen.

Tee mit Mädesüß
Man gibt 60 g getrocknete Blüten und Blätter vom Mädesüß in 1 Liter kochendes Wasser. Die Pflanzen müssen 10 Minuten ziehen.

Absud mit den Echten Goldruten
Man gibt 40 g blühende Sprossspitzen und Stängel in 1 Liter Wasser. Die Goldrute muss 3 Minuten kochen und weitere 10 Minuten ziehen.

Ödeme an Beinen und Knöcheln behandeln

Von folgenden Anwendungen zur Behandlung von Ödemen an Beinen und Knöcheln trinkt man täglich 3 Tassen.

Absud aus Mais
Man gibt 40 g Maisnarben in 1 Liter Wasser. Die Maisnarben müssen  10 Minuten kochen und weitere 10 Minuten ziehen.

Absud mit Klebkraut
Man gibt 30 g Klebkraut in 1 Liter Wasser. Die Pflanzen müssen 10 Minuten kochen und weitere 10 Minuten ziehen.

Tee mit Gnadenkraut
Man gibt 10 g der getrockneten Pflanze in 1 Liter kochendes Wasser. Die Heilkräuter müssen 5 Minuten ziehen. Von dieser Anwendung zur Behandlung von Ödemen an Beinen und Knöcheln trinkt man über den Tag verteilt 1 Tasse.

Pflanzenweine zur Behandlung von Ödemen

Von diesen Pflanzenweinen zur Behandlung von Ödemen trinkt man morgens 1 kleines Schnapsglas voll

Wein mit Judenkirschen
Man gibt 30 g Stiele, Blätter und Beeren der Judenkirsche in 1 Liter Weißwein. Der Wein muss 10 Tage ziehen und wird dann abgeseiht.

Hängebirkenwein
Man gibt 50 g Rinde der Hängebirke in 1 Liter Rotwein. Der Wein muss 10 Tage ziehen und wird dann abgeseiht.

Wacholderwein
Man gibt 50 g zerdrückte Wacholderbeeren in 1 Liter Rotwein. Der Wein wird 1 Minute gekocht, dann muss er weitere 2 Tage ziehen.

Zwiebelwein
Man gibt 500 g rohe, gut zerquetschte Zwiebeln und 100 g Zuckersirup in 1 Liter Weißwein. Der Wein muss 2 Tage ziehen. Von dieser Anwendung nimmt man 2 Esslöffel vor jeder Mahlzeit Sie können für diese Anwendung Winterzwiebeln oder Küchenzwiebeln verwenden.

Lauchwein
Man gibt 3 g Lauchsamen in 1 Glas und überschüttet die Samen mit kochendem Weißwein. Der Samen muss 10 Minuten ziehen, dann trinkt man den Wein möglichst heiß.

Behandlung geschwollener Beine

Bei diesen Anwendungen gegen geschwollene Beine macht man 10 Minuten andauernde, lauwarme Beinbäder. Danach braust man die Beine mit kaltem Wasser ab und badet erneut für 10 Minuten in der Zubereitung. Nach dieser Anwendung lagert man die Beine hoch.

Absud mit Walnussbaumblättern
Man stellt einen Absud her, indem man 500 g Blätter vom Wallnussbaum in 4 Liter kaltes Wasser gibt und dieses zu Kochen aufsetzt. Der Absud muss 10 Minuten kochen, danach wird er abgeseiht.

Muskatellersalbeibad
Man stellt einen Absud her, indem man 300 g Blätter vom Muskatellersalbei in 4 Liter kochendes Wasser gibt. Der Absud muss 10 Minuten ziehen, danach werden die Heilpflanzen abgeseiht.

Behandlung geschwollener Knöchel

Mit den folgenden Anwendungen gegen geschwollene Knöchel tränkt man Kompressen, die man auf die betroffenen Stellen auflegt.

Tee mit Attich
Man gibt 50 g Blüten vom Attich in 1 Liter kochendes Wasser. Die Heilkräuter müssen 10 Minuten ziehen.

Absud mit Efeu
Man gibt 100 g Efeublätter in 1 Liter Wasser. Die Blätter müssen 10 Minuten ziehen, danach wird der Absud abgeseiht.

Behandlung geschwollener Augenlider

Tee mit Blättern des Hasel
Man gibt 20 g frisch gesammelte Blätter des Hasel in 1 Liter kochendes Wasser. Die Blätter müssen 10 Minuten ziehen, danach werden sie abgeseiht. In dem Tee tränkt man sterile Kompressen und legt diese für 30 Minuten auf die geschlossenen Augen.

Buchempfehlungen

> Bei Amazon.de Bücher über Heilpflanzen und Heilkräuter bestellen