Edelrauten - als Heilpflanze verwenden

Edelraute

Edelraute

Name: Gletscheredelraute (Artemisia glacialis L.), Echte Edelraute (Artemisia mutellina Vill.), Schwarze Edelraute (Artemisia genipi Web.)
Pflanzennamen im Volksmund: Gletscheredelraute, Genippikraut, Silber-Edelraute, Silberraute
Familie: Korbblütler (Asteraceae)
Wuchshöhe: 4 bis 15 cm
Verwendung: Innerlich und Äußerlich,
Die pharmazeutische Industrie verwendet Inhaltsstoffe dieser Pflanze
Heilkraut Anwendung - Rezepte finden Sie hier:
Appetit, Asthenie, Wundebehandlung

Steckbrief / Beschreibung

Die ausschließlich in hohen, alpinen Lagen wachsenden Edelrauten gehören zu den Beifußarten. Da die Pflanzen unter Naturschutz stehen ist das Sammeln der Edelrauten verboten. Da die Bewohner der Alpengebiete diese Heilkräuter bei zahlreichen Beschwerden verwendet haben, möchten wir der Vollständigkeit halber auch diese geschützten Pflanzen vorstellen. Die Edelrauten sind ausdauernd wachsende Pflanzen mit kurzen, feinwollig behaarten Stängeln. Diese sind mit fiedrigen, gelappten oder geteilten, flaumig weiß behaarten Blättern bewachsen. Meist findet man die Edelrauten auf Felsblöcken, Geröllhalden oder in Felsspalten bis hoch über die Baumgrenze hinaus. Wenn sie die Möglichkeit haben, breiten sich diese niedrig wachsenden Heilkräuter stark verästelt in großflächigen Pflanzenteppichen zahlreich aus. Aus der bis in Höhen von 3800 m zu findenden, an ätherischen Ölen reichen, schwarzen Edelraute wurde früher Tee und Likör zubereitet. Diese Zubereitungen verwendete man zur Stärkung des Magens und bei Erkältungen.

Standort / Hier findet man die Edelrauten

Die Edelrauten wachsen in den hohen Lagen der Alpen und Karpaten. Meist findet man diese Pflanzen erst ab 1800 m Höhe. Bevorzugte Standorte der Edelrauten sind felsige Hänge und Geröllhalden.

Wirkung der Heilpflanze / Heilwirkung

Die Edelrauten wirken appetitanregend, magenwirksam (verdauungsfördernd), menstruationsregulierend, schweißtreibend, tonisch und wundheilend.

Verwendete Pflanzenteile

In der Naturheilkunde benutzt man von den Edelrauten die Wurzeln und die blühenden Pflanzen. Diese sollten möglichst schonend im Schatten getrocknet werden.

Inhaltsstoffe der Edelrauten

Wichtige Inhaltsstoffe dieser Heilpflanze sind: ätherische Öle, Bitterstoffe

Anwendung mit der Heilkraft dieser Pflanze

Die Edelrauten werden in der Naturheilkunde innerlich und äußerlich angewendet. Heilkräftige Anwendungen mit Edelrauten in der Naturheilkunde finden Sie auf diesen Seiten: Appetit, Asthenie, Wundebehandlung

Buchempfehlungen

- Alles über Heilpflanzen

- Heilpflanzenpraxis: Rezepturen

- Medizin der Erde: Heilanwendungen, Rezepte

- Praxis der modernen Heilpflanzenkunde

- Gesundheit durch Heilkräuter

Bilder der Edelrauten

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Vorschaubilder

Edelraute / Artemisia genipi

Edelrauten

Artemisia genipi
Foto: Roland Teuscher
Lizenz: GFDL

Artemisia glacialis / Edelraute

Edelrauten

Artemisia glacialis
Foto: Meneerke bloem
Lizenz: GGFDL

Edelraute / Artemisia genipi

Edelrauten

Artemisia genipi
Foto: Thomas Mathis
Lizenz: GFDL