Appetit steigern - Heilen mit Pflanzen A

Unter Appetit versteht man das Bedürfnis, Nahrung zu sich zu nehmen. Im Gegensatz zum Hunger, der eine physiologische Erscheinung ist, ist der Appetit nur der Wunsch nach Nahrungsaufnahme. Zu geringer oder gar vollkommen fehlender Appetit äußert sich darin, die Nahrungsaufnahme zu verweigern oder stark einzuschränken. Eine solche Appetitlosigkeit nennt man Anorexie.

Auf dieser Seite finden Sie Rezepte und Hausmittel um den Appetit zu steigern.

Rezepte gegen Appetitlosigkeit

Wermutwein
Zur Herstellung dieser Heilpflanzenanwendung gibt man 40 g getrocknete Blüten und Blätter des Wermut in 60 ml etwa 30 prozentigen Branntwein. Der Mischung fügt man 1 Liter guten Weißwein bei. Der Wermutwein muss nun 1 Woche ruhen, danach wird die Flüssigkeit filtriert und in Flaschen abgefüllt. Von diesem Wermutwein trinkt man 1 kleines Glas vor jeder der bei den Hauptmahlzeiten.

Wein mit Gemeinem Beifuß
Man legt 50 g getrocknete, blühende Sprossspitzen des gemeinen Beifuß für 30 Tagen in 1 Liter Wein ein. Nach dem filtrieren füllt man den Wein in eine Flasche ab. Von dieser Anwendung kann man 1 kleines Glas einige Minuten vor jeder Mahlzeit trinken.

Wein mit Römischer Kamille
Man legt 50 g Blüten der römischen Kamille für 30 Tagen in 1 Liter Wein ein. Nach dem filtrieren füllt man den Wein in eine Flasche ab. Von dieser Anwendung kann man 1 kleines Glas einige Minuten vor jeder Hauptmahlzeit trinken.

Wein mit Echtem Tausendgüldenkraut
Für diesen Wein zu Appetitsteigerung werden 60 g getrocknete Wurzeln des echtem Tausendgüldenkraut in Stückchen geschnitten und in 1 Liter siedenden Wein einlegt. Nachdem die Wurzeln 30 Minuten indem Wein geruht haben filtriert man die Flüssigkeit und füllt den Wein in eine Flasche ab. Von dem Tausendgüldenwein trinkt man 1 Gläschen vor jeder Mahlzeit.

Wein mit Benediktenkraut
30 g blühende Sprossspitzen des Benediktenkraut werden in 1 Liter kochenden Wein eingelegt. Vor den beiden Hauptmahlzeiten trinkt man jeweils ein 1 Likörgläschen.

Wein mit Wacholder
Diese Zubereitung ist etwas aufwendiger, aber sehr wirkungsvoll gegen Appetitlosigkeit. Man legt in ein Fässchen etwa 1 kg Wacholderbeeren in 20 Liter Wasser ein. Die Wacholderbeeren müssen einen Monat ziehen und gären. Danach wird die Flüssigkeit aus dem Fässchen abgezogen und in Flaschen abgefüllt. Von diesem Wacholderwein trinkt man 1 Glas vor jeder Mahlzeit.

Wein aus dem Gelben Enzian
Man legt etwa 40 g getrocknete und zerkleinerte Wurzeln des gelben Enzian für 14 Tage in 1 Liter guten Weißwein. Nach dem filtrieren presst man die Wurzeln aus, die Flüssigkeit wird dem Wein zugemischt. Von diesem Enzianwein trinkt man 1 Glas vor jeder Mahlzeit.

Wein mit Echtem Gamander
Man gibt 40 g getrocknete blühende Sprossspitzen des echten Gamander in 1 Liter kochenden Wein.  Die Sprossspitzen müssen 15 Minuten ziehen. Danach filtriert man den Wein und presst die Sprossspitzen aus, die ausgepresste Flüssigkeit wird dem Wein zugemischt. Von dieser Heilpflanzenanwendung trinkt man 1 kleines Gläschen vor jeder Mahlzeit.

Roter Johannisbeerwein
Man lässt 100 g junge Schösslinge der roten Johannisbeere für 20 Minuten in 1 Liter leicht siedendem Wein ziehen. Nach dem abseihen füllt man den Wein in Flaschen um. Von diesem Johannisbeerwein trinkt man 1 kleines Glas vor jeder Mahlzeit

Wein mit dem Gemeinen Andorn
Man lässt 50 g getrocknete Blätter und blühende Sprossspitzen des gemeinen Andorn für 2 Wochen in 1 Liter gutem Weißwein ziehen. Danach wird der Wein filtriert und in Flaschen abgefüllt. Von dem Andornwein trinkt man 1 Gläschen vor den beiden Hauptmahlzeiten

Melissenwein
Man lässt 20 g blühende Sprossspitzen der Melisse in 1 Liter Weißwein für 3 Minuten kochen. Von diesem Melissenwein trinkt man 3 mal täglich 3 Suppenlöffel.

Fieberkleewein
Man lässt 10 g frische Blätter des Fieberklee für 10 Minuten in 1 Liter siedendem Rotwein ziehen. Von diesem Wein nimmt man 2 Esslöffel vor jeder Mahlzeit

Immergrünwein
Man lässt für diese Anwendung 50 g getrocknete Blätter des Immergrün und 20 g frische Blüten der römischen Kamille in 1 Liter Rotwein 10 Tage lang ziehen. Danach wird der Wein filtriert und abgefüllt.  Von dem Immergrünwein nimmt man 1 kleines Gläschen vor jeder Mahlzeit.

Rhabarberwein
Man lässt etwa 100 g getrocknete und in kleine Stücke geschnittene Wurzeln des Rhabarber für 8 Tage in 100 ml etwa 30 prozentigem Branntwein ziehen. Dann gibt man 100 g Zucker in 1 Liter guten Rotwein und fügt 10 g unbehandelte Orangenschalen hinzu. Nun werden beide Mischungen zusammengeschüttet und eine Wochen Ruhen gelassen. Danach seiht man die festen Bestandteile ab und füllt den Wein in Flaschen. Von diesem Rhabarberwein trinkt man 1 Schnapsglas vor den Mahlzeiten

Tee (Aufguss) mit Echtem Engelwurz
Man gibt 50 g Samen des echtem Engelwurz in 1 Liter siedendes Wasser und nimmt den Topf vom Herd. Der Tee (Aufguss) muss weitere 15 Minuten ziehen, danach wird er abgeseiht und mit Honig gesüßt. Von diesem Tee (Aufguss) trinkt man 1 Tasse vor den beiden Hauptmahlzeiten.

Likör mit dem Echten Engelwurz
Man lässt etwa 40 g frische und in kleine Stücke geschnittene Stängel des echten Engelwurz für 6 Tage in 1 Liter etwa 30 prozentigem Alkohol ziehen. Danach fügt man 500 g Zucker und 1 Liter Wasser hinzu. Die Mischung muss nun nochmals 1 Woche an einem kühlen Ort ruhen. Danach wird der Likör filtriert und in Flaschen abgefüllt. Von diesem Likör trinkt man 1 Schnapsglas vor den Mahlzeiten.

Rezepte zur Steigerung des Appetits

Absud mit Echtem Alant
Man gibt etwa 20 g getrocknete Wurzeln des echten Alant in 1 Liter Wasser, die Mischung muss nun 5 Minuten kochen, danach wird der Alant abgeseiht. Von diesem Absud trinkt man 1 Tasse vor jeder Mahlzeit.

Absud aus Feldmannstreu
Man gibt 40 g Wurzeln vom Feldmannstreu in 1 Liter Wasser. Die Wurzeln müssen 5 Minuten kochen und weitere 10 Minuten ziehen. Von diesem Absud trinkt man 1 Tasse vor jeder Mahlzeit.

Tee (Aufguss) mit Wegwarte
Man gibt etwa 20 g getrocknete Blätter der Wegwarte in 1 Liter siedendes Wasser. Der Tee (Aufguss) muss 10 Minuten ziehen. Von dieser Heilkräuteranwendung trinkt man 2 Tassen täglich

Silberwurzabsud
Für diesen Absud gibt man 20 g getrocknete und zerkleinerte Blätter des Silberwurz in 1 Liter siedendes Wasser. Täglich trinkt man 2 Tassen von diesem Absud.

Tee (Aufguss) mit Bockshornklee
Man gibt 20 g Samen des Bockshornklee in 1 Liter siedendes Wasser. Von diesem Tee (Aufguss) trinkt man 1 Tasse vor jeder Mahlzeit

Edelraute
Man gibt 2 g getrocknete blühende Sprossspitzen einer Edelraute in eine Tasse und übergießt die Heilkräuter mit siedendem Wasser. Der Tee muss 15 Minuten ziehen. Man trinkt von diesem Tee (Aufguss) jeweils 1 Tasse vor den Mahlzeiten

Tee (Aufguss) aus Hopfen
Man schüttet 15 g getrocknete Zäpfchen des Hopfen in 1 Liter siedendes Wasser. Die Zäpfchen müssen 10 Minuten ziehen, danach werden sie abgeseiht. Von diesem Hopfentee trinkt man 1 Tasse vor jeder Mahlzeit

Tee (Aufguss) mit Meisterwurz
Man schüttet 15 g getrocknete und zerkleinerte Wurzeln des Meisterwurz in 1 Liter siedendes Wasser. Der Tee (Aufguss) muss 10 Minuten ziehen, man trinkt 2 mal täglich 1 Tasse.

Tee (Aufguss) mit Dost
Man gibt 20 g getrocknete blühende Sprossspitzen des Dost in 1 Liter kochendes Wasser. Die Pflanzen dürfen nicht länger als 2 Minuten ziehen und müssen dann rasch abgeseiht werden. Täglich trinkt man 2 Tassen von diesem Aufguss.

Absud mit Waldehrenpreis
Man gibt 80 g getrocknete blühende Sprossspitzen des Waldehrenpreis in 1 Liter kochendes Wasser. Der Absud muss nun für weitere 10 Minuten kochen und dann abgeseiht werden. Von dieser Heilpflanzenanwendung trinkt man täglich 2 Tassen

Würzen von Fleisch und Fisch
Als Fleisch- und Fischgewürz eignen sich zur Steigerung des Appetits Sanddornbeeren und frische Minzblätter.

Buchempfehlungen

> Bei Amazon.de Bücher über Heilpflanzen und Heilkräuter bestellen