Cayennepfeffer - als Heilpflanze verwenden

Chilli / Capsicum frutescens

Chili

Capsicum frutescens
Foto: H. Zell, Lizenz: GFDL

Name: Capsicum frutescens L. s.l
Pflanzennamen im Volksmund: scharfe Paprika, Chili, Tabascopflanze, Peperoni
Familie: Nachtschattengewächse (Solanaceae)
Wuchshöhe: 30 bis 50 cm
Verwendung: Äußerlich, die pharmazeutische Industrie verwendet Inhaltsstoffe dieser Pflanze
Heilkraut Anwendung - Rezepte finden Sie hier:
Neuralgien, Gürtelrose, Muskelverspannungen, Küchengewürz
Pflegeanleitung: Cayennepfeffer (Chili) als Zimmerpflanze

Steckbrief / Beschreibung

Der ursprünglich aus Südamerika stammende Cayennepfeffer wächst als halbhohe strauchartige Pflanze mit bis zu 1 m Höhe. Die länglichen, oval geformten Blätter und die unscheinbaren weißen Blüten des Cayennepfeffer werden nicht als wirksamer Bestandteil der Pflanze verwendet.

Für medizinische Zwecke benutzt man die scharf bis sehr scharf schmeckenden, vollreifen, kräftig rot bis orangefarben schotigen Früchte des Cayennepfeffer.  In der europäischen Küche werden überwiegend die Früchte der milderen Cayennepfeffer Sorten als Grundlage für Soßen und Salate verwendet.

Die scharfen Früchte des Capsicum benutzt man in der Küche in geringer Dosierung als Gewürz oder als Beilage zu orientalischen Gerichten. Der für die medizinischen Zwecke verwendete Cayennepfeffer wird überwiegend auf dem afrikanischen Kontinent angebaut und nach Europa importiert.

Der Cayennepfeffer  lässt sich mit seinen leuchtenden Früchten auch als attraktiv aussehende Zimmerpflanze kultivieren. Eine Pflegeanleitung für den Cayennepfeffer finden Sie hier: Kulturanleitung Cayennepfeffer

Im frühen Sommer bilden sich an den Blattachseln des Cayennepfeffer kleine, unscheinbare weiße Blüten. Den Blüten folgen nach kurzer Zeit die Früchte. Diese sehen Anfangs sehr attraktiv aus, schrumpfen im Alter aber ein und sterben dann ab.

Anwendung mit der Heilkraft dieser Pflanze

Der Cayennepfeffer enthält u.a. Capsaicinoide. Unter diesen befindet sich das für den scharfen Geschmack der Früchte verantwortliche Capsaicin. Die Capsaicinoide reizen die Schleimhäute und regen die für Schmerzen und das Wärmeempfinden zuständigen Rezeptoren der Haut an.

Innere Anwendung
Eine innerliche Anwendung des Cayennepfeffer für medizinische Zwecke ist nicht bekannt. Die Verwendung der scharfen Chili Früchte scheint aber nicht bedenklich zu sein.

Äußere Anwendung
Die durchblutungsanregende Wirkung des Cayennepfeffer findet in Salben, Cremes und Heilpflastern Verwendung. Äußerlich werden damit schmerzhafte Verspannungen von Muskeln behandelt. Besonders bei Nackenverspannungen, Verspannungen des Schulter-Arm Bereichs und im Bereich der Wirbelsäule werden mit capsaicinhaltigen Salben behandelt.

Auch bei der Behandlung von Gürtelrose können Erfolge mit capsaicinhaltigen Salben erreicht werden. Meist nehmen die durch die Gürtelrose verursachten Schmerzen zu Anfang der Behandlung zu, im weiteren Behandlungsverlauf ist dann aber eine Abnahme der Schmerzen zu beobachten.

Buchempfehlungen

- Alles über Heilpflanzen

- Heilpflanzenpraxis: Rezepturen

- Medizin der Erde: Heilanwendungen, Rezepte

- Praxis der modernen Heilpflanzenkunde

- Gesundheit durch Heilkräuter

Bilder der Chili / Capsicum frutescens

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Vorschaubilder

Cayennepfeffer / Capsicum frutescens

Cayennepfeffer

Capsicum frutescens
Foto: H. Zell, Lizenz: GGFDL

Cayennepfeffer / Capsicum frutescens

Capsicum frutescens

Foto: Daniel Risacher
Lizenz: GFDL