Brombeere - Anwendung nach Maria Treben
Rubus fructicosus

Volksmund: Kratzbeere

Brombeere, Brombeere

Brombeeren von Dnacid22, CC-BY 4.0

Erscheinungsbild

Die Stängel sind stachelig und kriechen auf dem Boden. Daran sitzen weiße Blüten und drei- bis fünfteilige, gefiederte Blätter. Aus den Blüten entwickeln sich halbrunde Beeren, die bei voller reife schwarz glänzend sind.

Standort

Brombeere wächst in Gebüschen, an Waldwegen und Waldrändern.

Blütezeit

Brombeere blüht im Juni und Juli.

Ernte

Im Frühling werden Schösslinge und Blätter, im Herbst Beeren und Wurzeln gesammelt.

Anwendungsformen

Tee

  • Pro Tasse 1 gehäuften Teelöffel frisch gepflückte Blätter klein schneiden und mit heißem Wasser abbrühen
  • ½ Minute ziehen lassen und abseihen
  • 1 bis 2 Tassen am Tag schluckweise trinken

Anwendungsgebiete für Brombeere

Blinddarmreizung

Tee nach Angabe – bis zum Abklingen der Reizung

Zuckerkrankheit

Misch-Tee 55 wirkt unterstützend: 1,5 bis 2 Liter täglich

Teile diesen Beitrag:

Facebook

Twitter

Nach Hause mailen

Weitere Seiten mit Brombeeren:

Brombeeren

Brombeere als Heilpflanze in der Volksmedizin

Brombeere - Sorten, Anbau, und Pflege

Anwendungen mit der Bibernelle in der Volksmedizin finden Sie auf folgenden Seiten: Angina, Augen, Durchfall, Heiserkeit, Herzklopfen, Husten, Mund