Goldrute - Anwendung nach Maria Treben
Solidago virgaurea

Die Goldrute wird als Heilpflanze in der Volksmedizin bei Blasen- , Darm-, Prostata- und Nierenleiden eingesetzt. Die entzündungshemmenden, schwach krampflösenden und schmerzstillende Eigenschaften dieser Heilpflanze wurden belegt.

Goldrute (Solidago virgaurea)

Goldrute (Solidago virgaurea)
Isidre, CC BY-SA 4.0

Wirkung

Goldrute wirkt bei:

  • Nierenerkrankungen
  • Blasenleiden
  • Darmblutungen
  • Darmerkrankungen
  • Nierenberieselung und Nierenschrumpfung (zusammen mit Labkraut oder Weißer Taubnessel oder Gelber Taubnessel)
  • Prostataleiden

Zudem hat Goldrute eine ausgleichende Wirkung auf das Gefühlsleben und wirkt bei Stress, seelischem Kummer und Ärger.

Anwendungsformen

Tee, Kräuter-Sitzbad

Tee

  • Pro Tasse 1 gehäuften Teelöffel Goldrute mit heißem Wasser abbrühen
  • ½ Minute ziehen lassen
  • Abseihen
  • Bis 4 Tassen pro Tag schluckweise trinken

Sitzbad

  • Goldrute, Melisse, Zinnkraut und Thymian zu gleichen Teilen mischen
  • 100 g dieser Kräutermischung in einen Eimer mit 5 Liter kaltem Wasser geben
  • Für 12 Stunden einweichen lassen
  • Kaltansatz erwärmen und abseihen
  • Den Sud in das Badewasser gießen

Die Nieren müssen vom Badewasser bedeckt sein.

Badedauer: 20 Minuten

Nach dem Bad wird sich nicht abgetrocknet, sondern man hüllt sich in einen Bademantel und schwitzt im Bett etwa eine Stunde nach.

Anwendungsgebiete der Goldrute nach Maria Treben

Goldrute kann bei folgenden Krankheiten und Beschwerden angewendet werden:

Abgespanntsein

Sitzbäder

Ärger

Tee

Blasenleiden

Tee

Darmblutungen

Bis 4 Tassen Tee pro Tag

Darmkatarrh, Darmerkrankungen

Tee

Dialyse

Misch-Tee 32 (Tagesmenge wird vom Arzt vorgeschrieben)

Nierensteine, Nierenschrumpfen, Nierenschaden, Niereneiterung, Nierenkrebs

Misch-Tee 32

Seelischer Schock

Stress, seelischer Kummer, Ärger - Tee

Teile diesen Beitrag:

Facebook

Twitter

Nach Hause mailen

Weitere Seiten mit Goldrute:

Goldrute

Goldrute als Heilpflanze in der Volksmedizin

Anwendungen mit der Goldrute in der Volksmedizin finden Sie auf folgenden Seiten:
Albuminurie, Blasenentzündung, Cholesterin
Ekzem, Mund, Ödem