Engelwurz - Anwendung nach Maria Treben
Angelica archangelica

Volksmund: Brustwurz, Angelika, Heiligewurz, Heiligergeistwurz, Erzengelwurz, Zahnwurz, Theriakwurzel, Luftwurz

Engelwurz, Angelica archangelica

Engelwurz von C. Fischer, CC BY-SA 3.0

Erscheinungsbild

Engelwurz wird bis 1,5 Meter hoch und hat ungleich gesägte, herzförmige, lang gestielte Blätter sowie gesägte, ovale bis 18 Zentimeter lange Blätter. Ihre Dolde ist dicht, fast kugelig und groß. Engelwurz trägt grünliche Blüten und strohgelbe, bis 12 Millimeter lange Spaltfrüchte. Die bis 4 Zentimeter dicke, geringelte und stark verzweigte Wurzel enthält einen gelben Milchsaft.

Standort

Engelwurz wächst in Europas Gebirgen an feuchten Standorten.

Blütezeit

Engelwurz blüht im Juli und August.

Ernte

Im Frühling und Herbst wird die Wurzel und im Sommer Blätter und Stängel gesammelt.

Anwendungsgebiete für Engelwurz

Herzklopfen in Stresssituationen

Misch-Tee 53 (Schlaf- und Beruhigungstee)

Schlaganfall Vorbeugung

Misch-Tee 46 nach Angabe

Teile diesen Beitrag:

Facebook

Twitter

Nach Hause mailen

Weitere Seiten mit Engelwurz:

Engelwurz

Engelwurz als Heilpflanze in der Volksmedizin

Anwendungen mit der Engelwurz in der Volksmedizin finden Sie auf folgenden Seiten: Appetit, Asthma, Hautgeschwür, Luftschlucken, Nervosität, Quetschung, Rekonvaleszenz, Schwangerschaft, Verdauung