Luftfeuchtigkeit und Gießen / Zimmerpalmen

Zimmerpflanzen | «Palmen richtig Wässern und Düngen»
Sie sind hier: Startseite > Die 8 Pflanzengruppen > Palmen > Luftfeuchtigkeit, Gießen

Palmen richtig Gießen

Palmen haben einen recht unterschiedlichen Wasserbedarf. Genauere Angaben haben wir unter den Einzelbeschreibungen der jeweiligen Palme gemacht.

In der Wachstumszeit, während der lichtintensiven und warmen Monate, sollten Palmen generell kräftig und durchdringend gegossen werden. Das aus dem Abflussloch austretende, überflüssige Wasser sollte spätestens nach 20 Minuten aus dem Untersetzer entfernt werden, da die Wurzeln der Palmen ansonsten Schaden nehmen können.

Vor dem nächsten Wässern sollte die oberste Schicht der Erde bei fast allen Palmen etwas abtrocknen. Das kann in sehr heißen Sommerwochen bereits 2 bis 3 Tage später, in den milderen Jahreszeiten erst nach einer Woche oder noch später der Fall sein. Auch die Menge des Gießwassers und der Gießrhythmus schwanken sehr stark, abhängig von der Topfgröße und der Größe der Palme.

Während der Ruheperiode muss das Gießen der Palmen deutlich eingeschränkt werden. Die Erde wird nur mäßig feucht gehalten, sinken die Temperaturen zusätzlich noch ab, so sollte man das Gießen der Palmen noch weiter reduzieren.

Die Gießhäufigkeit von Palmen ist auch im Winter stark von den Temperaturen abhängig. Zwischen den Wassergaben lässt man das Substrat der Palmen erheblich stärker als während der Wachstumsphase abtrocknen. Die Wassergaben sind während des Winters zu reduzieren, die Erde sollte nur mäßig angefeuchtet werden.

Palmen - Die richtige Luftfeuchtigkeit

Palmen kommen durchweg mit geringer Luftfeuchtigkeit aus. Sollte die Luft jedoch über einen längeren Zeitraum sehr trocken sein, so vertrocknen bei den meisten Palmen die Blattspitzen. Diesen Effekt kann man besonders im Winter bei trockener Heizungsluft beobachten. Die geringe Luftfeuchtigkeit fördert auch den Befall mit Schädlingen, insbesondere Schmierläuse / Wollläuse, rote Spinnen und Schildläuse entwickeln sich besonders gut.

Um das Vertrocknen der Spitzen zu verhindern, erhöht man am besten die Luftfeuchtigkeit in der gesamten Wohnung. Falls diese Möglichkeit nicht besteht, bietet sich auch das regelmäßige Einsprühen der Palmwedel mit zimmerwarmem, kalkfreiem Wasser an. Kalkhaltiges Wasser sollte deshalb nicht verwendet werden, weil es beim Trocknen unschöne Flecken auf den Blättern der Palmen hinterlässt.

Die Wedel der Palmen entwickeln sich insgesamt sehr viel schöner, wenn die Luftfeuchtigkeit höhere Werte hat, das Einsprühen der Palmwedel mit geeignetem, kalkfreiem Wasser ist also auf jeden Fall zu empfehlen.

Palmen & Palmensamen kaufen oder online bestellen

Palmen können Sie in zahlreichen Gärtnereien kaufen. Meist ist hier die Qualität deutlich besser als in den großen Einkaufsmärkten. Im Internet finden Sie interessante Angebote. Die Auswahl an Palmen & Palmensamen ist beachtlich und die Qualität ist in den meisten Fällen ebenfalls sehr gut. Hier können Sie sich informieren und Palmen, bzw. Samen für die eigene kleine Palmenzucht bestellen:

Finden Sie ihre Palme hier bei eBay

Winterharte Palmen gibt es hier bei Amazon

Bücher über Palmen finden Sie hier bei Amazon

Buchempfehlungen der Pflanzenfreunde zu diesem Thema

Palme, Ficus und Co: Die schönsten Arten für die Wohnung
Winterharte Palmen erfolgreich auspflanzen, pflegen und überwintern
Winterharte Wüstengärten in Mitteleuropa anlegen und pflegen


Lesen Sie hier weiter:
Düngen der Palmen, Erde und Substrate für Zimmerpalmen

Grundlagen der Palmenpflege

< zurück weiter >