Gartenlexikon A bis Z

Hybriden

Hybriden sind Mischlinge verschiedener, nahe verwandter Pflanzenarten. Nahe verwandte Pflanzenarten bastardieren häufig miteinander. Dies wird vielfach in der Pflanzenzucht genutzt.

Namensgebung der Hybriden

Wenn die Eltern der Bastarde eindeutig bekannt sind, wird dies im Namen durch ein Kreuzungszeichen ausgedrückt, z. B. Fragaria x ananassa (Erdbeere). Andernfalls weist man den Bastard im Namen aus, z. B. Iris-Barbata-Hybride (Schwertlilie, Bartiris). Dabei wird nicht nach Art- oder Sortenbastarden unterschieden. Sortenbastarde haben häufig besonders günstige Eigenschaften. Sie müssen jedoch ständig neu durch Kreuzung aus den Elternsorten gezüchtet werden. Man bezeichnet sie als F1 - Hybriden.