Gartenlexikon A bis Z

Fenchel

Vom Fenchel (Foeniculum vulgare) benutzt man die frischen Knollen und die Samen. Das Kraut wird als Gewürzkraut verwendet. Der Gewürzfenchel ähnelt im Aussehen sehr stark dem Dill. Fenchel bildet mit diesem Bastarde, wenn blühende Pflanzen beider Arten nebeneinanderstehen. Dies muss man beachten, wenn man aus selbstgewonnenem Samen Nachzuchten erzielen will.

Fenchel ist nur bedingt winterhart

Der aus den mediterranen Gebieten stammende Fenchel ist ausdauernd, aber nicht völlig winterhart. In ungünstigen Lagen müssen die Wurzeln der im Herbst abgeschnittenen Pflanzen abgedeckt werden. Man kann die Wurzeln auch ausgraben, im Keller in Sand eingeschlagen überwintern und im Frühjahr wieder auspflanzen. Die Aussaat des Fenchelsamens erfolgt im Frühjahr oder Herbst direkt ins Freiland. Junge Pflänzchen sind winterhart. Die Stauden werden bis zu 2 m hoch. Die Blütezeit des Fenchels ist von Juli bis September.