Gartenlexikon A bis Z

Tripmadam

Tripmadam ist ein Gewürzkraut und zugleich eine attraktive Steingartenpflanze. Der für die Tripmadam verwendete Namen Felsen-Fetthenne oder Felsen-Mauerpfeffer wird vielen Pflanzenfreunden geläufig sein.

Mit dünnen, spindeIförmigen Wurzeln verankern sich die Pflanzen im Boden. Die länglichen, dickfleischigen Blättchen der Tripmadam stehen an den kriechenden Sprossen dicht zusammen. Sie sind bläulich bereift. Die Blütenstiele sind nur wenig beblättert und wachsen bis zu 30 cm hoch. Der Blütenstand aus gelben Blüten ist doldenförmig. Die fleischigen Blättchen haben einen säuerlichen Geschmack. In kleinen Mengen verwendet man die Tripmadam als vitaminreiche Beigabe in Salaten.

Tripmadam ist sehr anspruchslos und wächst gut in Steingärten, aber auch an anderen Stellen im Garten. Man vermehrt sie am besten durch Teilung älterer Pflanzen. Abgeschnittene Ästchen bewurzeln leicht und wachsen gut an.