Der Kräutergarten

Aromatische Küchenkräuter oder Gartenkräuter) sind sehr beliebt. In Geschäften und Gärtnereien werden Sortimente exotischer und einheimischer Gewürzpflanzen, zur sofortigen Verwendung oder zum Auspflanzen ins Freiland, angeboten. Viele Menschen pflanzen und pflegen die Kräuter in einem kleinen Kräutergarten. Wer keinen Garten hat, stellt sich gerne einen Topf mit Oregano, Basilikum, Kresse oder Liebstöckel auf eine Fensterbank, den Balkon oder auf die Terrasse.

 

Echter Alant

Alant, Echter (Inula helenium)

Alant - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Die Verwendung der Alantwurzel ist ähnlich der von Ingwerwurzel. Alant eignet sich besonders gut zum Würzen von Süßspeisen. Ebenso kann die Wurzel kandiert werden und Alant findet Verwendung bei Likören.


Ananas-Salbei

Ananas-Salbei (Eruca sativa, Diplotaxis tenuifolia, Diplotaxis muralis)

Ananas-Salbei - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Mit den süßlich schmeckenden Blüten können Salate, Suppen und Süßspeisen dekoriert werden. Ebenso kann man die Blüten in Gläser mit selbstgemachten Gelees geben, wobei die Blüten nicht mitgekocht werden. Mit den Blättern lassen sich Kräuterdips, Salate, Aufstriche und Fleischgerichte würzen


Bärlauch

Bärlauch (Allium ursinum)

Bärlauch - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Bärlauch passt zu allen Gerichten, die man mit Knoblauch würzen würde. Besonders gut lassen sich Dips, Brotaufstriche, Quarkspeisen, Kräuterbutter und Pasten mit Bärlauch würzen. Auch in Salaten macht sich dieses Kraut sehr gut. Daneben können Kartoffelgerichte, Gemüsegerichte, Reis, Nudeln und Suppen mit Bärlauch verfeinert werden.

Damit der Geschmack möglichst wenig verloren geht, wird das Kraut erst kurz vor dem Servieren den Kochgerichten hinzugefügt. Ebenso schmeckt Bärlauch gut als Würze für Geflügel und Fleisch.


Basilikum

Basilikum (Ocimum basilicum)

Basilikum Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Mit Basilikum lassen sich verschiedene Gerichte würzen, zum Beispiel Tomatengerichte, Salate, Pasta, Pesto oder Ratatouille. Auch Fleischröllchen, Fisch oder Huhn können mit Basilikum verfeinert werden. Bei Gerichten, die erhitzt werden, sollte das Kraut erst kurz vor dem Essen hinzugefügt werden, damit das Aroma erhalten bleibt. Die Blüten können übrigens ebenso verwendet werden.

Basilikum-Tee soll die Verdauung fördern, Migräne lindern und die Nerven stärken. Ebenso sollen damit Krämpfe während der Periode gemildert werden und auch Beschwerden der Wechseljahre gelindert werden.


Beifuß

Beifuß (Artemisia vulgaris)

Beifuß - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Beifuß schmeckt würzig und etwas bitter und wird vor allem zum Würzen von schwer verdaulichen und fettigen Speisen genutzt. In der Regel verwendet man die Rispen und weniger die Blätter, denn die Rispen schmecken milder. Die Blätter bekommen ein sehr bitteres Aroma, sobald die Pflanze anfängt zu blühen.

Beifuß kann frisch und getrocknet genutzt werden. Man würzt damit Eisbein, Gans, Ente, Wellfleisch oder andere fette Fleischspeisen. Aber auch Kartoffeln, Suppen und Saucen können mit Beifuß gewürzt werden. Das Kraut wird mitgekocht, denn dadurch entfaltet sich das volle Aroma. Beifuß-Tee wirkt verdauungsfördernd und menstruationsfördernd.


Beinwell

Beinwell (Symphytum officinale)

Beinwell - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Beinwell lässt sich problemlos im Garten kultivieren. Die dekorative Pflanze, die von Mai bis Oktober blüht, zieht Hummeln und Bienen an. Beinwelljauche ist bekannt dafür, Pflanzen mehr Widerstandskraft zu geben und die Jauche ist ein wirksames Mittel gegen Spinnmilben und Pilze. Die Blätter des Beinwells können im Salat oder genauso wie Spinat zubereitet werden. Doch Vorsicht! Im Beinwell sind Pyrrolizidinalkaloide enthalten, die bei Überdosierung gesundheitsschädlich sind.


Bohnenkraut

Bohnenkraut (Cymbopogon citratus)

Bohnenkraut - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Wie der Name bereits ahnen lässt, wird Bohnenkraut in erster Linie zum Würzen von Bohnengemüse oder Bohnensalat genutzt. Es lassen sich damit aber auch Kohlgerichte, Kartoffelgerichte, Linsengemüse, Erbsengerichte, Fischgerichte und Lammfleisch würzen.

Allgemein passt Winterbohnenkraut eher zu deftigen Speisen.


Borretsch

Borretsch (Borago officinalis L.)

Borretsch Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Borretsch findet in der Küche vor allem Verwendung für Kräutersaucen, Gurkensalat und andere Salate, Kohlspeisen, Pilzgerichte, Suppen und Eintöpfe. Die Blüten können unter anderem als Garnierung von Kuchen, Konfitüren oder anderen Süßspeisen genutzt werden, wobei die Blüten essbar sind und auch kandiert gut schmecken.


Brunnenkresse

Brunnenkresse, Echte (Nasturtium officinale R. Br.)

Kresse: Brunnenkresse Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Der Geschmack der Brunnenkresse ist scharfwürzig und wird deshalb gerne zum Würzen von Salaten und Kräutersaucen verwendet. Man könnte den Geschmack mit dem von Rettich vergleichen. Damit die Schärfe nicht zu stark durchkommt, sollte mit der kleingehackten Brunnenkresse eher sparsam gewürzt werden.

Mit dem frischen Kraut lassen sich auch Brotaufstriche, herzhafte Quarkspeisen und Kartoffelgerichte würzen. Ein Tee aus Brunnenkresse soll bei Erkältungen, Verstopfung, Appetitlosigkeit und Gallensteinen helfen.


Currykraut

Currykraut (Helichrysum italicum)

Currykraut - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Mit Currykraut lassen sich Fleischgerichte, Fischgerichte, Saucen, Reis sowie mediterrane Gerichte würzen. Der Geschmack ist eine Mischung aus Curry und Salbei.

Würde man auf die Zweige beißen, macht sich ein bitterer Geschmack im Mund breit. Deshalb wird Currykraut mitgekocht und vor dem Servieren herausgenommen. Aus getrockneten Currykrautblüten kann ein Tee aufgebrüht werden, der entgiftend und gegen Husten wirkt.


Dill

Dill (Anethum graveolens)

Dill - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Dill wird besonders gerne zum Würzen von Gurken genutzt. Zum Beispiel wird es traditionell beim Einmachen von Gewürzgurken verwendet. Ebenso schmeckt Dill gut zu Fischgerichten, Suppen, Salaten und Saucen. Damit das volle Aroma zur Geltung kommen kann, sollte das Kraut erst zum Ende der Kochzeit hinzugefügt werden. Dill-Tee wird vor allem bei Verdauungsproblemen angewendet. In der Regel nutzt man für den Tee die Samen des Krauts.


Artemisia abrotanum, Eberraute

Eberraute(Artemisia abrotanum)

Eberraute- Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Mit der Eberraute lassen sich vor allem fettige Speisen würzen, denn durch dieses Kraut können solche Gerichte besser verdaut werden. So können die frischen oder getrockneten Blätter bei Schweinebraten, Lammbraten, Gänsebraten oder ähnliche Fleischspeisen mitgebraten werden.

Eberrauten-Tee hilft bei Verdauungsproblemen, gegen Beschwerden im Magen-Darmbereich und bei Erkältungen. Zudem stärkt die Eberraute das Immunsystem.


Mentha species, Erdbeerminze

Erdbeerminze (Mentha species)

Erdbeerminze - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Mit den Blättern und den Triebspitzen der Erdbeerminze lassen sich Desserts, Obstsalate, Bowle und Cocktails verfeinern. Daneben ist die Minze eine erfrischende Zutat für Dips und würzige Speisen.

Die Erdbeerminze gehört zu den sogenannten Fruchtminzen, deren Mentholgehalt geringer ist als der von Pfefferminze. Fruchtminzen verfügen über ein fruchtiges Aroma. Neben der Erdbeerminze gibt es unter anderem Ananasminze, Apfelminze oder Zitronenminze.


Artemisia dracunculus, Estragon

Estragon (Artemisia dracunculus)

Estragon - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Mit Estragon lassen sich Gemüsegerichte, Fischgerichte, Salate und Saucen würzen. Dazu werden immer nur die Blätter genutzt oder man verwendet die jungen Triebspitzen von russischem Estragon als Gemüse. Die Stängel werden ansonsten nicht benutzt. Mit diesem Kraut wird auch Senf oder die bekannte Sauce Bearnaise gewürzt. Besonders gut schmeckt Estragon zu Fisch, Ente, Lamm, Steak, Suppen, Rührei und Spargel.

Estragonessig wird besonders zum Einlegen von Kürbis, Heringen oder Gurken verwendet. Auch zum Würzen von Salatsaucen schmeckt Estragonessig gut. Da Estragon leicht nach Anis schmeckt, können damit ebenfalls Desserts verfeinert werden. Ebenso schmeckt das Kraut zu Obst und zu Käse.

Estragon-Tee wirkt gegen Blähungen und regt den Appetit an. Zudem fördert der Tee die Nierentätigkeit und regt den Stoffwechsel an. Weiterhin hilft Estragon-Tee bei Gicht und rheumatischen Krankheiten.


Goldmelisse

Goldmelisse (Monarda didyma)

Goldmelisse - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Als Würzmittel kann die Goldmelisse bei all den Speisen verwendet werden, für die man Minze oder Thymian verwenden würde. Die Blätter und Blüten der Goldmelisse passen gut zu Fleisch, Gemüse und frischen Salaten.

Auch als Brotbelag oder zum Verfeinern von Desserts lassen sich die Blüten und Blätter nutzen.

Ein Tee aus Goldmelisse wirkt unter anderem gegen Kopfschmerzen, Menstruationsbeschwerden und Erkältung. Er kann aber auch einfach als wohlschmeckendes Getränk genossen werden.


Goldmelisse

Grüne Minze (Mentha spicata)

Grüne Minze - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Die Grüne Minze wird vorwiegend zur Teezubereitung verwendet. Daneben wird sie zum Würzen von türkischen und nordafrikanischen Speisen und Saucen genutzt. Grüne Minze passt zu Lammbraten und Fisch. Außerdem lassen sich damit Desserts und Getränke verfeinern.

Grüne Minze-Tee hilft bei Magen-Darmbeschwerden und ebenso gegen Mundgeruch.


Jiaogulan

Jiaogulan(Gynostemma pentaphyllum)

Jiaogulan - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Jiaogulan ist eine asiatische Pflanze, die als Kraut der Unsterblichkeit bezeichnet wird. In der Küche können die frischen Blätter und Triebspitzen als Zutat für frische Salate verwendet werden. Die Blätter können ebenso gekocht werden und der Geschmack erinnert an Spinat. Auch als Zutat für Gemüsesuppen lassen sich die Blätter verwenden. Die frischen und jungen Triebe können ohne Zubereitung geknabbert werden.

Aus den frischen oder getrockneten Blättern lässt sich ein Jiaogulan-Tee zubereiten. Für eine Tasse Tee wird ein Teelöffel der Blätter mit kochendem Wasser übergossen. Der Tee sollte etwa zehn Minuten ziehen, bevor er abgeseiht wird. Der Geschmack von Jiaogulan-Tee ist dem Geschmack von grünem Tee ähnlich, wobei der Tee aus Jiaogulan süßer schmeckt. Der süße Geschmack intensiviert sich, wenn man den Tee länger ziehen lässt.


Kapuzinerkresse

Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus)

Kapuzinerkresse - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Die Kapuzinerkresse hat einen pfeffrig-würzigen Geschmack und ist in der Küche vielseitig einsetzbar. Die Blüten sind eine essbare und pikante Dekoration für frische Salate. Auch die Blätter können Bestandteil von Rohkostsalaten sein.

Blätter und Blüten lassen sich auch für einen Brotbelag verwenden oder als Würze eines Kräuterquarks. Weiterhin lassen sich mit Blüten, Blättern oder zerstoßenen Samen Eintöpfe, Suppen, Eierspeisen und Kartoffelgerichte würzen.


Koriander

Koriander (Coriandrum sativum)

Koriander - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Viele indische Gerichte werden mit Koriandersamen gewürzt, während die Blätter eher in der Küche Vietnams und Thailands benutzt werden. Koriander schmeckt pikant und etwas bitter und der Nachgeschmack ist süßlich. Als Europäer muss man sich an diesen besonderen Geschmack oft erst gewöhnen.


Gartenkresse

Kresse (Lepidium sativum L.)

Kresse: Gartenkresse Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Gartenkresse schmeckt gut zu Quark als Brotaufstrich. Zudem lassen sich damit Suppen, Salate und Saucen würzen. Auch Eierspeisen können mit Kresse verfeinert und dekoriert werden.

Ein Kresse-Tee kann unter anderem als Frühjahrskur getrunken werden, denn Gartenkresse wirkt der Frühjahrsmüdigkeit entgegen.


Kümmel

Kümmel (Carum carvi)

Kümmel - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Es gibt Gerichte, die mit Kümmel erst die richtige Würze bekommen. Dazu gehören beispielsweise Sauerkraut, Bratkartoffeln, Kohlgemüse, Eintöpfe und Fleischgerichte wie Eisbein. Auch in manchen Käsesorten ist Kümmel enthalten und für orientalische sowie indische Gerichte wird ebenfalls Kümmel verwendet.

Die ätherischen Öle im Kümmel sorgen dafür, dass fettige, schwer verdauliche und deftige Gerichte besser verdaut werden können.

Gut schmeckt auch Brot, das mit Kümmel gewürzt ist und in England sind Gerichte wie Kümmelpudding und Kümmelsamenkuchen zu erhalten. Kümmeltee wirkt gegen Blähungen und Verdauungsproblemen.


Lavendel

Lavendel (Lavandula)

Lavendel - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Vielen Menschen ist Lavendel als Heilkraut bekannt, doch die wenigsten wissen, dass dieses Kraut auch sehr gut zum Würzen und Verfeinern von Speisen verwendet werden kann.

In der Küche Frankreichs, Italiens und Englands werden süße und herzhafte Gerichte mit Lavendel verfeinert. Mit frischen oder getrockneten Blüten können unter anderem Salate und herzhafte Speisen gewürzt werden. Salz und Zucker können mit Lavendelblüten aromatisiert werden.


Liebstöckel

Liebstöckel (Levisticum officinale)

Liebstöckel Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Wegen seines Aromas findet man Liebstöckel sehr oft in Suppen, Eintöpfen und bei Fleischgerichten. Der Samen des Liebstöckels kann als Aromageber in Käse oder in Brot und Brötchen verwendet werden. Die getrockneten Blätter und auch die Samen werden gerne als Teemischung verwendet.


Lorbeer

Lorbeer (Laurus nobilis)

Lorbeer - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Die Lorbeerblätter können frisch oder getrocknet in der Küche verwendet werden. Lorbeer passt gut zu Rotkohl, Sauerkraut, Rindfleisch, Kalbfleisch, Wild, Ragout, Eintöpfe und Pasteten. Im Rheinland gehören Lorbeerblätter in den Sud, in den rheinischer Sauerbraten eingelegt wird.

Lorbeer-Tee hilft gegen Verdauungsbeschwerden und gegen Bronchitis. Für eine Tasse Tee werden Lorbeerblätter zerkleinert und davon etwa ein Teelöffel mit kochendem Wasser übergossen.


Majoran

Majoran (Origanum majorana)

Majoran Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Einige Wurstsorten werden mit Majoran gewürzt, damit sie ein gutes Aroma bekommen. Deshalb nennt man Majoran unter anderem auch Wurstkraut. Es wird aber ebenso gerne für Kartoffelgerichte, Geflügel, Wild, deftige Suppen, Gerichte mit Hülsenfrüchten und anderen eher deftigen Speisen genutzt.

Mit Majoran-Tee lassen sich fettige Speisen besser verdauen. Außerdem soll er bei Appetitlosigkeit, Blähungen, Erkältung und Magen-Darm-Problemen helfen.


Melisse (Zitronenmelisse)

Melisse (Melissa officinalis L.)

Melisse (Zitronenmelisse) - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Damit die Melisse ihr Aroma behält, sollte sie nicht mitgekocht werden. Bei Gerichten, die gekocht oder gebraten werden, gibt man die Zitronenmelisse kurz vor dem Servieren hinzu.

 Melisse lässt sich vielseitig in der Küche verwenden:

  • zum Verfeinern von Blattsalaten und Obstsalaten
  • zum Würzen von Fischgerichten
  • als Zutat für Konfitüren, Gelees und Marmeladen
  • zum Verfeinern von Eis und anderen Süßspeisen
  • als fruchtige Zutat in Getränken
  • als Bestandteil von Chutneys und Marinaden
  • zum Verfeinern von Pesto
  • zum Würzen von hellem Fleisch
  • zur Zubereitung eines Tees

Melissen-Tee wird vor allem gegen depressive Verstimmungen, bei Schlafstörungen und bei Magen-Darm-Problemen getrunken.


Mentha Nemorosa

Mojito-Minze (Mentha Nemorosa)

Mojito-Minze Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Für einen kubanischen Mojito ist die Mojito-Minze am besten geeignet. Ihr erfrischendes Aroma besitzt nicht die Schärfe der Pfefferminze oder Grünen Minze.


Nanaminze

Nanaminze (Mentha spicata ‚Marokko‘)

Nanaminze Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Diese Minze wird hauptsächlich zur Teezubereitung verwendet. Mit ihr lassen sich aber auch frische Salate verfeinern. Zudem wird die Nana-Minze für Cocktails genutzt.


Olivenkraut

Olivenkraut (Santolina viridis)

Olivenkraut - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Olivenkraut wird vor allem für die Zubereitung von mediterranen Speisen verwendet. Das Kraut schmeckt eingelegten Oliven ähnlich und wird zum Würzen von Salaten, Pestos, Marinaden, Fischgerichten, Fleischgerichten, Pilzgerichten oder von Kräuterbutter genutzt. Ebenso schmeckt Olivenkraut gut zu Mozzarella und Tomaten.


Oregano

Oregano (Origanum vulgare)

Oregano Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Gerade in italienischen und mediterranen Speisen findet man sehr oft als Würzkraut Oregano. Das Würzkraut passt aber auch gut zu diversen Eiergerichten, Salaten oder in Aufläufen. Insbesondere wird Oregano auch als würziges Kraut in Cremesuppen und vielen Eintöpfen wie zum Beispiel Erbseneintopf genutzt.

 In vielen Würzmischungen mit der Bezeichnung Italienische Kräuter oder auch Kräuter der Provence ist Oregano enthalten.


Petersilie

Petersilie (Petroselinum crispum)

Petersilie Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Petersilie verfeinert Salatdressings, Pesto, Kräuterquark, Kräuterbutter und passt ebenfalls zu Fischgerichten, Fleischspeisen und Suppen. Mit Petersilie lassen sich Salate oder Kartoffelgerichte verzieren, wobei diese Dekoration natürlich mitgegessen wird.

Petersilientee wirkt entwässernd, harntreibend, entzündungshemmend, menstruationsfördernd und antimikrobiell.


Pfefferminze

Pfefferminze (Mentha x peperita)

Pfefferminze - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Die Pfefferminze wird vorwiegend zur Teezubereitung verwendet. Außerdem lassen sich mit dieser Minze Desserts und Getränke verfeinern.

Mojito ist ein beliebter Cocktail. Zu den Zutaten gehört die Minze. Das Rezept finden Sie ebenfalls auf dieser Seite.


Ringelblume

Ringelblume (Calendula officinalis)

Ringelblume - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Von Ringelblumen können Blütenblätter und Blätter in der Küche verwendet werden. Die Blätter schmecken würzig-pikant, wobei ältere Blätter und Blätter älterer Pflanzen einen bitteren Geschmack vorweisen. Mit den Blättern können beispielsweise Gemüsegerichte gewürzt werden.

Der Geschmack der Ringelblumenblüten ist fast neutral. Sie werden für Salate genutzt, damit das Auge mitessen kann. Mit den Blüten lassen sich Lebensmittel färben.

Ringelblumen-Tee schmeckt mild-würzig und wirkt verdauungsfördernd und schmerzlindernd. Zudem hilft der Tee gegen Wechseljahresbeschwerden, Menstruationsschmerzen, Magenkrämpfe und Kopfschmerzen.


Rosmarin

Rosmarin (Rosmarinus officinalis L.)

Rosmarin Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Rosmarin gehört zur mediterranen Küche und vor allem in Frankreich wird dieses Kraut gerne verwendet. In der Mischung „Kräuter der Provence“ ist ebenfalls Rosmarin enthalten. Er passt unter anderem gut zu Lamm, Geflügel, Wild, Tomaten, Pilzgerichten, Bohnen, Weißkohl, Kartoffelspeisen, Nudeln, Salat und Suppen.

Rosmarin Tee hilft unter anderem bei niedrigem Blutdruck, Asthma, Heiserkeit, Husten, Durchblutungsstörungen oder um den Kreislauf anzukurbeln. Er fördert die Verdauung und wirkt antiseptisch, entzündungshemmend und krampflösend.


Rucola

Rucola (Eruca sativa, Diplotaxis tenuifolia, Diplotaxis muralis)

Rucola - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

In Deutschland wurde die Rauke lange Zeit nicht für die Küche verwendet. Erst durch die Beliebtheit der mediterranen Gerichte hat Rucola wieder Einzug in deutsche Küchen gefunden.

Der Geschmack kann mit nussig, pikant und leicht bitter beschrieben werden. Die jungen Blätter des Rucolas können als Salat gegessen werden. Ebenso lassen sich damit Kräuterquark, Pesto, Suppen, Pizza, Tomatengerichte und Saucen würzen. Die Stiele sollten entfernt werden, da sie bitter schmecken.

Die Samen können beispielsweise zum Einlegen von Gurken oder Mixed Pickles verwendet werden. Die Samen dienen ebenfalls der Ölherstellung.


Salbei

Salbei (Salvia officinalis)

Salbei - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Salbei schmeckt gut zu Salaten, Fischgerichten, Schwein- und Hühnerfleisch sowie als Würze für Käsesaucen. Auch lässt sich gut eine Salbeibutter herstellen, die zu Gnocchi oder Nudeln schmeckt: Butter in der Pfanne schmelzen und frische Salbeiblätter in diesem Fett kross werden lassen. Die flüssige Butter wird über Gnocchi oder Nudeln gegeben.

Bereits im Mittelalter galt Salbei-Tee als Heilmittel bei Magen- und Darmproblemen sowie bei Entzündungen im Rachen oder Mund. Zudem wirkt Salbei schweißhemmend.


Schnittlauch

Schnittlauch (Allium schoenoprasum)

Schnittlauch Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Schnittlauch kann in der Küche sehr vielseitig verwendet werden. Besonders beliebt sind Schnittlauchröllchen in Quark, der als Brotaufstrich gegessen wird. Ebenso schmeckt er gut zu Omelett, Rührei, Spiegelei sowie zu Kartoffelsalat oder Kartoffelsuppe.

Mit Schnittlauch lassen sich auch Salatdressings verfeinern und zusammen mit anderen Kräutern zu einem Dip oder einer Kräuterbutter verarbeiten.

Die Blüten können ebenfalls gegessen werden. Sie haben einen lauchigen Geschmack und können Teil eines frischen Sommersalates werden.


Strauchbasilikum

Strauchbasilikum (Ocimum basilicum „Magic Blue“)

Strauchbasilikum „Magic Blue“ - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

In der Küche können die Blüten als Zutat für frische Salate verwendet werden. Ansonsten wird Strauchbasilikum „Magic Blue“ genauso verwendet, wie Basilikum. Es eignet sich besonders gut zum Würzen von mediterranen Speisen, Salaten und Tomaten. Die Blätter schmecken sehr aromatisch und verfügen über einen fernöstlichen Geschmack.


Stevia Pflanze

Stevia Pflanze (Stevia rebaudiana)

Stevia Pflanze - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

 Im Volksmund nennt man die Pflanze auch Honigkraut, Süßblatt oder Süßkraut, da sie als Süßungsmittel verwendet wurde und wird. Seit dem Jahre 2011 ist dieser Süßstoff auch ein Europa zugelassen. Die Süßkraft befindet sich in den Blättern. Im Gegensatz zum Zucker ist die Süße der Steviapflanze etwa dreihundert Mal stärker. Stevia verursacht aber keinen Karies und führt auch nicht zu Übergewicht.


Taubnessel

Taubnessel (Lamium L.)

Taubnessel Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Die Taubnessel passt gut zu Salaten, Suppen, Soufflés und Aufläufen. Zu Fisch schmeckt das Kraut gut, wenn es leicht gedünstet wird. Taubnesselblätter können ebenso wie Spinat zubereitet und als Gemüse gegessen werden.

Die Blüten mit ihrem süßen Geschmack werden für Süßspeisen und Salate verwendet. Taubnessel-Tee wird in erster Linie gegen Beschwerden in den Wechseljahren oder Menstruationsbeschwerden getrunken.


Thymian

Thymian (Thymus L.)

Thymian Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Gerade in Gerichten mit einer italienischen Note oder bei Speisen aus der Provence findet man sehr oft Thymian. Denken wir hier nur an das beliebte Boeuf Bourguignon oder ein leckeres Coq au Vin. Auch im Gyros ist Thymian ein sehr beliebtes Gewürz. Thymian kann sowohl frisch als auch getrocknet oder tiefgefroren verwendet werden.

Einen fein-aromatischen Thymiantee kann man entweder als fertige Teemischung kaufen oder auch einfach selbst zubereiten.


Thymian

Weinraute (Ruta graveolens)

Weinraute Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

In Italien dienen die Blätter der Weinraute zum Würzen von Gemüse, Suppen, Käse und fettigen Fleischgerichten. Die Weinraute lässt schwere Speisen verträglicher werden. Auch in Grappa sind Weinrautenblätter enthalten.


Zitronengras

Zitronengras (Cymbopogon citratus)

Zitronengras - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

Mit Zitronengras können Fleischgerichte, Meeresfrüchte, Fisch und Gemüsegerichte gewürzt werden. Frische Triebe und Blätter bieten sich zum Würzen von Saucen und Salaten an. Die dunkelgrünen und zerkleinerten Teile kann man auch für die Zubereitung eines Tees nutzen.


Zitronenstrauch

Zitronenstrauch (Aloysia citrodor)

Zitronenstrauch - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

In der Küche lassen sich die Blätter des Zitronenstrauchs zum Würzen von Fisch, Meeresfrüchten, Süßspeisen und Gebäck verwenden. Auch zum Verfeinern von Cocktails oder erfrischenden Getränken eignen sich die frische Zitronenverbene oder die mit Wasser eingefrorenen Blätter. Generell können die Gerichte und Speisen mit Zitronenverbene gewürzt werden, zu denen ein zitronenartiger Geschmack passt. Dazu gehören unter anderem Fischgerichte, Hühnchen, frische Salate, Obstsalate oder Gebäck und Kuchen.


Zitronenthymian

Zitronenthymian (Thymus × citriodorus)

Zitronenthymian - Anbau im Garten, Pflege im Topf oder Pflanzkübel

In der Küche wird Zitronenthymian vor allem zum Würzen von Fisch, Lamm und mediterranen Gerichten verwendet. Er passt weiterhin gut zu Meeresfrüchten, grünen Salaten, Kräutersaucen, Kräuterbutter und Geflügel. Ein Tee aus Zitronenthymian stärkt die Abwehrkräfte und hilft bei Bronchitis und Husten