Gartenlexikon A bis Z

Tretunkräuter

Die Tretunkräuter sind Unkräuter, deren Gedeihen durch Betreten gefördert wird.

Es gibt eine ganze Reihe von Pflanzen, denen es nicht schadet, wenn man darauftritt. Da aber viele andere Pflanzen empfindlich sind und durch das Betreten vernichtet werden, übernehmen die Tretunkräuter auch deren Lebensraum. So breiten sie sich auf Wegen und entsprechenden, beanspruchten Stellen stärker aus. Tretunkräuter siedeln sich bevorzugt auch in Rasenflächen an.

Die Beseitigung der Tretunkräuter ist schwierig, da es sich um außerordentlich zählebige Pflanzen handelt. Zu den In gehören Breitwegerich, Einjähriges Rispengras, Gänseblümchen, Moos, Spitzwegerich und der Weißklee.