Gartenlexikon A bis Z

Spitzwegerich

Der Spitzwegerich (Plantago lancealata) ist ein Tretunkraut im Garten.

Die gestielten schmalen Blätter des Spitzwegerichs sind bis zu 15 cm lang. Zum Teil stehen die Blätter aufrecht; die äußeren stehen in einer Rosette zusammen. Der kugelig-walzenförmige Blütenstand steht am Ende eines unbeblätterten Stieles. Die Einzelblüten sind unscheinbar. Die Blütezeit ist Mai bis September. Spitzwegerich wird 10 bis 60 cm hoch.

Die ausdauernde Pflanze wächst häufig auf Wegen und an Wegrändern. Auch im Rasen breitet sie sich Spitzwegerich bisweilen stärker aus. Der Spitzwegerich wächst auf nährstoffreichen Böden. Die Blütenstängel bleiben beim Rasenmähen meist unversehrt, da sie sich umbiegen und nicht von den Messern erfasst werden. Man sticht den Spitzwegerich mit Wurzel aus.