Gartenbegriffe einfach erklärt
Gartenlexikon | «Senf»
Sie sind hier: Startseite > Mein schöner GartenGartenlexikon > Senf

Gartenlexikon S - Senf

Der Senf (Sinapis alba) ist ein Gewürzkraut und eine Gründüngungspflanze.

Der Weiße Senf wird bis zu 1,2 m hoch und entwickelt reichlich Blätter. Diese sind großflächig und gelappt und borstig behaart. Die gelben Blüten des Senf stehen in Trauben zusammen. Sie erscheinen von Juni bis Oktober. Nach der Blütezeit bilden sich die waagerecht vom Stängel abstehenden Schoten, die die Senfkörner enthalten.

Die Senfschoten vor der Vollreife ernten
Zur Ernte pflückt man die Schoten kurz vor der Reife und lässt sie an einem luftigen Platz nachreifen. An der Pflanze würden die Körner bei der Vollreife ausfallen. Senfkörner werden als Beigabe zu verschiedenen Speisen verwendet. Gemahlen sind sie Bestandteil des Mostrich. Junge Blättchen der Senfpflanze können als Salatbeigabe verwendet werden. Sie schmecken scharf, ähnlich wie die Gartenkresse.

Gründüngung mit Senf
Die Senfpflanzen werden auch gern zur Gründüngung ausgesät. Standort und Bodenansprüche sind gering. Kalkhaltiger Boden ohne Staunässe ist günstig für die Senfpflanzen. Die Aussaat der einjährigen Pflanzen erfolgt im Frühjahr in Reihen von 20 cm Abstand. Man vereinzelt auf 8 bis 10 cm Abstand.