Glänzende Haare - Heilen mit Pflanzen H

Unser Haar besteht hauptsächlich aus Keratin. Die Farbe, die Fülle, der Durchmesser und der Wuchs sind überwiegend von Erbfaktoren abhängig. Die Lebensdauer eines Haares liegt, je nach Körperpartie und Pflege, zwischen 1 und 6 Jahren. Einige Heilkräuter und Heilpflanzen haben eine vorteilhafte Wirkung auf den Glanz und die Geschmeidigkeit unseres Haares.

Auf dieser Seite finden Sie Rezepte und Hausmittel für glänzendes und geschmeidiges Haar.

Glänzende & geschmeidige Haare

Für seidig glänzendes und geschmeidig wallendes Haar kann man Haarspülungen mit einer der folgenden Zubereitungen machen.

Spülung mit der Großen Klette
Man gibt 50 g Blätter der großen Klette in 1 Liter kochendes Wasser. Vor der Anwendung muss die Haarspülung etwa 15 Minuten ziehen und dann filtriert werden.

Saft vom gemeinem Fettkraut
Man presst eine ausreichende Menge des frisch gesammelten gemeinen Fettkrautes aus. Der frische gewonnene Saft wird dann direkt für die Haarspülung benutzt.

Absude zum Einmassieren

Die folgenden Zubereitungen für glänzende und geschmeidige Haare kann man in das Haar einmassieren.

Absud mit der Weißen Taubnessel
Man gibt 50 g der ganzen, zerhackten weißen Taubnesseln in 1 Liter Wasser. Die Heilkräuter müssen vor dem Abseihen 10 Minuten kochen.

Absud mit Echtem Salbei und Rum
Man gibt 250 g getrocknete Blätter vom Salbei in 1 Liter Wasser. Die Blätter müssen vor dem Abseihen 15 Minuten kochen und weitere 48 Stunden ruhen. Nach dem Abseihen gibt man 250 ml weißen Rum zu der Flüssigkeit. Diese Zubereitung massiert man im Abstand von 3 Tagen in die Haare ein.

Buchempfehlungen

- Alles über Heilpflanzen

- Heilpflanzenpraxis: Rezepturen

- Medizin der Erde: Heilanwendungen, Rezepte

- Praxis der modernen Heilpflanzenkunde

- Gesundheit durch Heilkräuter