Gartenlexikon A bis Z

Gänsedistel

Die Gänsedistel ist ein Samenunkraut. Am glatten, hohlen Stängel befinden sich die dunkelgrünen, stachelig gezähnten Blätter. Der Blattgrund umfasst beiderseits den Stängel. Dieser ist vom Grunde an verzweigt. Die gelben Blütenköpfe der Gänsedisteln bestehen nur aus Zungenblüten.

Die Blütezeit ist von Juni bis Oktober. Die einjährige Gänsedistel erreicht eine Wuchshöhe von 30 bis 100 cm. Die Pflanze bevorzugt nährstoffhaltige Lehmböden. Wenn die Früchte mit Haarkrone ausreifen können, werden sie weit verweht und tragen zur starken Ausbreitung der Disteln bei. Man jätet die Gänsedisteln möglichst vor der Blüte und der Fruchtbildung.