Gartenlexikon A bis Z

Grauschimmel

Grauschimmel ist ein schimmelartiger, samtiger Belag auf Blättern, Stängeln, Blüten und Früchten. Grauschimmel tritt an unterschiedlichsten Pflanzenarten auf.

Besonders befallen werden Erdbeeren, Himbeeren, die Blätter von Tomaten, Salat und Sommerblumen. Der Grauschimmel kommt bei feuchter, kühler Witterung oder bei zu dichtem Stand der Pflanzen vor. Da vorwiegend geschwächte Pflanzen befallen werden, ist auf gute Beschaffenheit des Bodens in Struktur und Nährstoffgehalt zu achten. Grauschimmel gefährdeten Erdbeeren schafft man mehr Belüftung durch Auslichten des Blattwerks. Auf der Erde liegende Früchte werden mit Holzwolle oder Stroh unterlegt.

Die Bekämpfung mit Fungizid ist bei Früchten wegen der Wartezeit nicht mehr möglich. Bei Blättern kann man bei sehr starkem Befall zur Erholung der Bestände Fungizid anwenden. Bei trockener Witterung verschwindet der Grauschimmel meist wieder. In trockenen Sommern tritt er kaum auf.