Gartenlexikon A bis Z

Ringelblume

Es werden immer neue Hochzuchtsorten der Ringelblumen auf dem Markt angeboten, die sich im Garten jedoch nicht aus Samen rein vermehren lassen.

Bei den Nachkommen der gezüchteten Ringelblumensorten befinden sich immer wieder verschiedene Merkmale der Ausgangssorten. Wer auf Sortenreinheit Wert legt, muss sich entsprechenden Samen stets neu beschaffen.

Samen der alten Sorten aus den Bauerngärten sind nicht mehr im Handel. Man findet die einfachen Sorten der Ringelblumen jedoch noch häufig in Gärten, und die Samen werden auch weitergegeben. Befreit man die Pflanze von den verblühenden Teilen, so wachsen noch über längere Zeit Blüten nach.

Reifen die Samen der Ringelblumen aus, dann säen sich die Pflanzen auch leicht selbst aus. Die Ringelblume ist eine vielseitige Arzneipflanze, die ähnlich wie Arnika verwendet wird. Ätherische Öle und Bitterstoffe verleihen der Pflanze einen würzigen Geschmack. Junge Blätter und Blüten eignen sich daher gut als Salatgewürz.