Gartenlexikon A bis Z

Rechen

Der Rechen ist ein Gerät zur Gartenarbeit mit langem Stiel und quer angeordneten Zinken. Neben dem Spaten gehört der Rechen oder die Harke zu den am meisten gebrauchten Gartengeräten.

Die kurzen Zinken des Rechens sind im rechten Winkel zum Stiel gebogen. Ein Rechen dient zum gleichmäßigen Verteilen und Glätten des bearbeiteten Bodens. Gartenabfälle werden mit ihm zusammengeharkt und Wege gesäubert. Rechen gibt es in verschiedenen Breiten, mit unterschiedlich geformten und verschieden vielen Zinken.

Die Auswahl erfolgt nach Verwendungszweck und Arbeitskraft des Benutzers. Mit einem breiten Rechen ist die Arbeit anstrengender, weil mehr Material bewegt wird. Die Flächen werden jedoch gleichmäßiger geglättet. Schmale Rechen sind leichter zu handhaben. Am gebräuchlichsten sind Rechen mittlerer Breite.

Spezialrechen für den Rasen

Zum Zusammenharken von Grasschnitt oder Falllaub auf Rasen eignet sich ein normaler Rechen mit Stahlzinken nicht. Er ist zu schwer, und die Zinken bleiben leicht im Gras hängen. Man verwendet dafür meist einen Fächerrechen, der leicht ist und die Grasnarbe nicht beschädigt. Auch Holzrechen, die fast immer doppelseitig gearbeitet sind, eignen sich zum Abharken des Rasens. Boden kann man mit Holzrechen nicht bearbeiten, da die Zinken zu leicht abbrechen.