Trockene Haut - Heilen mit Pflanzen H

Trockene Haut schuppt sich leicht und neigt zu Rötungen, trockene Haut nutzt sich rascher ab. Wenn die Haut krank ist, können Störungen wie Ausschläge, Abschürfungen, Schuppenbildung, Geschwüre und Verfärbungen der Haut auftreten.

Die Haut junger und alter Menschen kann fett oder trocken sein oder auch beide Merkmale in unterschiedlichen Zonen zugleich aufweisen, in einem solchen Fall spricht man von der Mischhaut.

Auf dieser Seite finden Sie Rezepte und Hausmittel zur Behandlung von trockener Haut mit Heilpflanzen und Heilkräutern.

Rezepte gegen trockene Haut

Absud mit Echtem Eibisch
Man gibt 50 g der vom echtem Eibisch, man nimmt dabei die ganze Pflanze, in 1 Liter Wasser. Die Heilpflanzen müsse 20 Minuten kochen. Die trockene Haut wird regelmäßig mit diesem Absud eigerieben.

Melonen, Waser und Milch
Man stellt eine Mischung aus 1/4 Liter 200 ml Wasser und 200 ml unbehandelter, roher Milch her. Diese Mischung muss vor dem Einreiben der trockenen Haut gut geschüttelt werden. Da sich die Lotion maximal 1 Tag im Kühlschrank hält, sollte man anteilsmäßig kleinere Portionen möglichst frisch herstellen.

Olivenöl oder Mandelöl
Weitere gute Hausmittel zur Behandlung einer trockenen Haut sind das Einreiben mit Olivenöl oder Mandelöl.

Buchempfehlungen

- Alles über Heilpflanzen

- Heilpflanzenpraxis: Rezepturen

- Medizin der Erde: Heilanwendungen, Rezepte

- Praxis der modernen Heilpflanzenkunde

- Gesundheit durch Heilkräuter