Rescue – Bachblüten für den Notfall

Bachblüte Nr.7: Chestnut Bud - Gewöhnliche Rosskastanie

Bachblüte Chestnut Bud v. Lamiot
CC BY 3.0

Agrimony in der Bachblüten-Therapie

In der Rescue-Mischung befinden sich fünf Bachblüten. Bach erkannte, dass die Reaktionsmuster dieser Blüten in Ausnahmesituationen auftreten. Deshalb wirkt Rescue bei jedem Menschen. Die Wirkung von Rescue zeigt sich innerhalb weniger Minuten. Man merkt, wie man sich innerlich beruhigt und die Situation wieder überblicken kann.

In Rescue sind folgende Bachblüten enthalten:

  • Star of Bethlehem (gegen Schock und Lähmung)
  • Rock Rose (gegen Panik, Todesangst und andere nervliche Übererregung)
  • Cherry Plum (gegen die Angst, körperlich oder gedanklich durchzudrehen)
  • Clematis (gegen die Neigung, sich der Realität nicht stellen zu wollen; drohende Bewusstlosigkeit)
  • Impatiens (gegen überschießende Handlungsimpulse und innere Anspannung)

Wann wird Rescue angewendet?

Rescue wird immer dann sinnvoll, wenn ein seelischer Notstand besteht. Dies kann in verschiedenen Situationen der Fall sein, beispielsweise:

  • Nach einem Unfall
  • Nach dem Erhalt einer schlechten Nachricht
  • Nach der Trennung vom Lebenspartner
  • Tod eines geliebten Menschen oder Haustieres
  • Vor einer Prüfung
  • Nach einem Streit
  • Vor einem Auftritt auf der Bühne
  • Während einer stressgeladenen Situation
  • Vor einem schwierigen Gespräch
  • Vor einem Zahnarztbesuch
  • Bei Flugangst

Anwendung und Dosierung

In einer akuten Situation gibt man 4 Tropfen von Rescue in ein Glas mit Wasser. Anstelle von Wasser kann auch Tee oder Saft verwendet werden. Man trinkt möglichst in kleinen Schlückchen. Hat sich der Mensch nach dem ersten Glas noch nicht beruhigt, wird ein weiteres Glas mit 4 Tropfen Rescue getrunken.

Ist der Mensch nicht in der Lage das Wasser zu trinken, träufelt man die Rescue-Tropfen in den Mund, auf die Lippen, auf die Stirn, auf die Schläfen oder in die Herzgegend des Betroffenen.

Rescue zum längeren Gebrauch

Grundsätzlich ist Rescue ein Mittel für Notfälle. In Ausnahmen kann es jedoch notwendig sein, Rescue über längere Zeit einzunehmen. Dann wird Rescue nicht aus der Stockbottle genommen, sondern in eine Medizinflasche mit Tropfpipette gefüllt. Diese Flaschen sind in der Apotheke erhältlich und sollten eine Größe von 30 ml vorweisen.

Diese Einnahmeflasche mit Tropfpipette wird zu 75 % mit stillem Wasser und zu 25 % mit Alkohol oder Himbeeressig (zur Konservierung des Wassers) gefüllt. Man gibt pro 10 ml 2 Tropfen Rescue in die Einnahmeflasche. Bei einer 30 ml-Flasche gibt man somit 6 Tropfen Rescue.

Rescue ist jedoch kein Dauermittel! Ein längerer Gebrauch von Rescue ist zum Beispiel gerechtfertigt, wenn ein Familienmitglied gepflegt werden muss oder man eine schwierige Krankheit durchmachen muss. Auch bei alten Menschen kann es sinnvoll sein, Rescue über längere Zeit regelmäßig zu geben, beispielsweise wenn sie große Angst vor dem Sterben haben.

Ansonsten sollte eine individuelle Mischung zusammengestellt werden, die den Reaktionsmustern entsprechen.

Weitere Darreichungsformen von Rescue

Neben den Rescue-Tropfen gibt es noch weitere Darreichungsformen:

Rescue-Salbe

Rescue-Salbe ist für äußere Anwendung geeignet und enthält neben den oben genannten fünf Bachblüten zusätzlich Crab Apple. Die Salbe eignet sich für folgende Anwendungsbereiche:

  • Insektenstiche
  • Verletzung durch Quallen
  • Sonnenbrand
  • Hautausschläge
  • Schnitte
  • Prellungen
  • Verstauchungen
  • Leichte Verbrennungen
  • Allergische Hautreaktionen
  • Pickel

Rescue-Pastillen

Die Rescue-Mischung gibt es auch in Pastillenform und in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Sie eignen sich vor allem für unterwegs und für Kinder. Die Pastillen sind ohne Zucker und Alkohol.

Rescue-Spray

Das Rescue-Spray bietet sich ebenfalls für unterwegs an. Bei Bedarf gibt man 2 Sprühstöße in ein Glas mit Wasser, Tee oder Saft oder direkt auf die Zunge.

Rescue Night

Rescue Night ist ein relatives neues Produkt, welches bei Schlafstörungen angewendet werden kann. Es enthält die oben genannten fünf Bachblüten plus White Chestnut.