Handpflege - Heilen mit Pflanzen H

Die Haut an den Händen ist einer starken Beanspruchung ausgesetzt. Die Pflege der Hände wird mit zunehmendem Alter und bei Arbeiten die die Haut an den Händen stark beanspruchen wichtig.

Auf dieser Seite finden Sie Rezepte und Hausmittel zur Pflege ihrer Hände mit Heilpflanzen und Heilkräutern.

Handpflege zum Schutz der Hände

Zitronensaft und Rindertalg
Man reibt die Hände täglich mit einer Creme aus Zitronensaft und Talg ein. Zur Herstellung dieser Creme nimmt man 100 g in einem Wasserbad leicht erwärmten Talg. Unter ständigem Rühren gibt man solange frisch gepressten  Zitronensaft hinzu, bis eine geschmeidige Creme entsteht. Die fertige Creme wird im Kühlschrank aufbewahrt.

Zitronensaft oder Tomatensaft
Man träufelt frisch gepressten reinen Zitronensaft oder den Saft frisch aufgeschnittener Tomaten auf die Hände.

Salzwasserbad
Man badet die Hände in einer Flüssigkeit aus 80 g Meersalz auf 1 Liter Wasser. Nach dem 5 minütigen Bad reibt man die Hände mit Mandelöl ein.

Handpflege, zum Reinigen der Hände

Hafermehlbrei
Bei sehr schmutzigen und schwer zu reinigenden Händen reibt man die Hände sorgfältig mit einem lauwarmen Hafermehlbrei ein.

Handpflege, gegen geschwollene Hände

Maismehl und Kleie
Bei geschwollenen Händen reibt man die Hände mit einer Paste aus Maismehl, Kleie und Wasser ein. Nach 15 Minuten beginnt man die Hände in Wechselbäder mit abwechselnd warmem und kaltem Wasser zu tauchen. Die letzte Anwendung ist kaltes Wasser.

Handpflege, Nikotinflecken entfernen

Zitronensaft
Gegen Nikotinflecken auf Fingern hilft das Reinigen mit reinem Zitronensaft. Kräftig Einreiben und danach mindestens 30 Minuten nicht abwaschen.

Buchempfehlungen

- Alles über Heilpflanzen

- Heilpflanzenpraxis: Rezepturen

- Medizin der Erde: Heilanwendungen, Rezepte

- Praxis der modernen Heilpflanzenkunde

- Gesundheit durch Heilkräuter