Gartenlexikon A bis Z

Bodenprofil

Unter dem Bodenprofil versteht man die Schichtung der mehr oder weniger dicken Bodendecke auf dem in der Tiefe anstehenden Gestein.

Das Bodenleben, bedingt durch Wurzeln der Pflanzen, Bakterien und tierische Lebewesen, spielt sich fast ausschließlich im Oberboden ab. Er besteht aus dem Mutterboden und einer Übergangsschicht.

Der Mutterboden erhält aus der Rotteschicht der Oberfläche ständig neues organisches Material, das besonders durch die Tätigkeit der Regenwürmer und kleiner Insekten in die Tiefe befördert wird. Der Mutterboden ist zwischen 5 und 30 cm dick. Die darunterliegende, vor allem mineralstoffhaltige Schicht ist je nach Standort unterschiedlich mächtig.

An der Oberfläche wirken sauerstoffliebende,  aerobe Bakterien, in den tieferen Schichten sauerstofffliehende, anaerobe Bakterien. Solche anaerobe Bakterien sterben bei einer willkürlichen Umschichtung, z.B. durch Umgraben weitgehend ab und erneuern sich nur langsam. Die Erhaltung der Schichtenfolge im Garten ist deshalb auch bei der Lockerung des Bodens bis in große Tiefen notwendig.

In den humusfreien Unterboden ragen nur noch die Wurzeln einiger Baumarten hin ab. Es folgen in der Tiefe grundwasserführende Schichten oder anstehendes Gestein. In manchen Gebieten kann das Gestein stellenweise sehr oberflächennah vorkommen. Dann ist es meist direkt von einer Mutterbodenschicht bedeckt.

Einkauf / Bestellen (Amazon): Bodendecker, winterhart