Altersflecken - Heilen mit Pflanzen A

Jeder nicht normale Hautfleck, insbesondere Muttermale, bzw. sich verändernde Muttermale  und alle anderen Hautflecken, die ihr Aussehen verändern, müssen von einem Arzt untersucht werden. Andere Hautflecken, etwa die während der Schwangerschaft auftretenden Gesichtsflecken, Altersflecken oder Sommersprossen können mit Pflanzen behandelt werden.

Auf dieser Seite finden Sie Rezepte und Hausmittel zur Behandlung von Altersflecken mit Heilpflanzen und Heilkräutern.

Abtupfen der Altersflecken

Absud aus Gänseblümchen
Man gibt 60 g der Heilkräuter in 1 Liter sauberes, gefiltertes Regenwasser. Die Pflanzen müssen 5 Minuten kochen und weitere 10 Minuten ziehen. Der Absud wird mit einer Kompresse auf die von den Altersflecken betroffenen Stellen aufgebracht.

Tee (Aufguss) mit Ausgebreitetem Glaskraut
Man gibt 50 g der frisch gesammelten Pflanze in 1 Liter kochendes Wasser. Das ausgebreitete Glaskraut muss 10 Minuten ziehen. Man streicht die Altersflecken mehrmals täglich mit diesem Tee (Aufguss) ein.

Absud mit Salomonssiegel
Man gibt 50 g Wurzeln vom Salomonssiegel in 1 Liter Wasser. Die Wurzeln müssen 5 Minuten kochen. Die Altersflecken werden mehrmals täglich mit dem Absud abgetupft.

Absud mit der Winterlinde
Man gibt 80 g Blüten der Winterlinden in 1 Liter Wasser. Die Blüten müssen 5 Minuten kochen.  Die Altersflecken werden mehrmals täglich mit dem Absud abgetupft.

Tee (Aufguss) mit Petersilie
Man gibt 60 g der Petersilie in 1 Liter kochendes Wasser. Die Heilkräuter müssen 10 Minuten ziehen, dann gibt man vor dem Abseihen noch den Saft einer Zitrone hinzu. Die Altersflecken werden mehrmals täglich mit dem Absud abgetupft.

Breiumschlag gegen Altersflecken

Breiumschlag mit Bachehrenpreis
Man kocht 1 Handvoll der Bachehrenpreis in ein wenig Wasser. Die weich gekochten Pflanzen legt man als Breiumschlag auf die Altersflecken.

Buchempfehlungen

> Bei Amazon.de Bücher über Heilpflanzen und Heilkräuter bestellen