Fettige Haut - Heilen mit Pflanzen H

Fettige Haut ist anfälliger für Infektionen; trockene Haut schuppt sich leicht und neigt zu Rötungen, trockene Haut nutzt sich rascher ab. Wenn die Haut krank ist, können Störungen wie Ausschläge, Abschürfungen, Schuppenbildung, Geschwüre und Verfärbungen der Haut auftreten.

Die Haut junger und alter Menschen kann fett oder trocken sein oder auch beide Merkmale in unterschiedlichen Zonen zugleich aufweisen, in einem solchen Fall spricht man von der Mischhaut.

Auf dieser Seite finden Sie Rezepte und Hausmittel zur Behandlung von fettiger Haut mit Heilpflanzen und Heilkräutern.

Rezepte gegen fettige Haut

Mit einer der folgenden Zubereitungen wird die fettige Haut regelmäßig abgerieben.

Aufguss der Gemeinen Schafgarbe
Man gibt 50 g blühende Sprossspitzen der gemeinen Schafgarbe in 1 Liter kochendes Wasser. Die Heilkräuter müssen vor dem Abseihen 10 Minuten ziehen.

Absud mit Gurken
Man schneidet 200 g einer ungeschälte in Scheiben. Die Gurkenscheiben müssen 15 Minuten in 1 Liter Wasser kochen. Danach wird die Flüssigkeit unter Ausdrücken der Gurke abgeseiht.

Lotion mit Himbeeren
Man gibt 20 g Blätter der Himbeeren in 1 Liter kochendes Wasser. Die Blätter müssen 10 Minuten kochen.

Lotion mit Rosmarin
Man gibt 50 g blühende Sprossspitzen vom Rosmarin in 1 Liter kochendes Wasser. Die Heilpflanzen müssen vor dem Abseihen 10 Minuten ziehen.

Lotion mit Silberweide
Man gibt 50 g Rinde der Silberweiden in 1 Liter Wasser. Die Rinde muss vor dem filtrieren 10 Minuten kochen.

Aufguss mit Huflattich
Man gibt 50 g Blüten vom Huflattich in 1 Liter kochendes Wasser. Die Blüten müssen vor dem Abseihen 10 Minuten ziehen.

Zitronensaft
Ein bewährtes Hausmittel zur Behandlung gegen eine fettige Haut ist das Reinigen der betroffenen Hautstellen mit frisch gepresstem Zitronensaft

Buchempfehlungen

- Alles über Heilpflanzen

- Heilpflanzenpraxis: Rezepturen

- Medizin der Erde: Heilanwendungen, Rezepte

- Praxis der modernen Heilpflanzenkunde

- Gesundheit durch Heilkräuter