Kapuzinerkresse

Die langstieligen Sorten der Kapuzinerkresse (Tropaeolum-Hybride) überwuchern große Flächen. Sie sind als einjährige Bodendecker gut geeignet.

Für Beet- und Balkonkastenbepflanzungen bevorzugt man die kurzstieligen 'Nana' - Sorten. Die Kapuzinerkresse scheint die Nachbarschaft von Ringelblumen nicht zu vertragen. Die Pflanzen wachsen in der direkten Nachbarschaft mit Ringelblumen nur sehr kümmerlich.

Verwendung der Kapuzinerkresse

Junge Blätter und Blüten der Kapuzinerkresse sind beliebt als Salatgewürz, da ihre würzige Schärfe Abwechslung im Geschmack bringt. Die in Essig eingelegten Blütenknospen kann man wie Kapern verwenden. Blätter und Blüten der Kapuzinerkresse sind reich an Vitamin C.