Gartenlexikon A bis Z

Krümelstruktur

Die Krümelstruktur ist die Eigenschaft des belebten Bodens, in Krümel zu zerfallen.

Durch schleimige Ausscheidungen der Bodenbakterien, Regenwürmer und Insekten verkleben die wasserunlöslichen mineralischen Bodenbestandteile zu kleinen Klümpchen (Krümeln). Hinzu kommen feine Fäden von Bodenpilzen. Zusätzlich tragen die Ton-Humus-Komplexe zur Krümelbildung des Bodens bei. Dies sind Verbindungen der Humussäuren mit tonigen Bestandteilen des Bodens mit guter Quellfähigkeit.

Krümeliger Boden ist im Garten erwünscht

Der Gärtner ist immer bestrebt einen Boden mit guter Krümelstruktur zu bekommen. Ein hoher Humusgehalt und regelmäßige Lockerung des Bodens fördern die Krümelstruktur. In humusarmen und verdichteten Böden lässt die krümelige Struktur nach.