Majoran - Anwendung nach Maria Treben
Origanum majorana

Erscheinungsbild

Majoran wird meistens 30 Zentimeter hoch. Die Blätter sind stumpf und oval. Die Blütenähren haben eine runde Form.

Standort

Majoran wächst im asiatischen Raum bis zum Osten Indiens wild. Ansonsten wird Majoran im Garten angepflanzt.

Blütezeit

Die Blütezeit verläuft von Juni bis August.

Wirkstoffe

Ätherisches Öl

Besonderheiten

Majoran wird in der Küche bei schwer verdaulichen Speisen wie Schweinebraten, Gänsebraten oder Erbsensuppe verwendet, weil die Pflanze eine verdauungsfördernde Wirkung hat.

Anwendungsformen

Majoran-Öl, Wunderwasser

Majoran-Öl

  • Frisches Majoran in eine Flasche füllen
  • Mit Öl übergießen
  • Flasche verschlossen für drei Wochen an einen warmen Platz stellen

Wunderwasser

  • Jeweils 30 Gramm Majoran, Engelswurz, Rosmarin, Wermut, Ysop und Balsamkraut sowie 45 Gramm Salbei in eine große Flasche füllen
  • 2,5 Liter Wasser (Aquavit) zufügen
  • Die Flasche auf einer sonnigen Fensterbank zwei Wochen stehenlassen
  • Anschließend die Essenz durch Filterpapier gießen und in kleine Flaschen abfüllen

Bei Magenschmerzen, Darminfektionen, Verdauungsstörungen, Verstopfung sowie bei Schwindel: Jeden Morgen 1 Kaffeelöffel Wunderwasser auf nüchternem Magen einnehmen.

Anwendungsgebiete für Majoran

Bösartige Drüsenerkrankungen

Majoran auf die erkrankten Drüsen streichen und mit zerriebenen Wegerichblättern abdecken. Mit einem Tuch verbinden.

Hodenschwellung, Hodenkrebs

Mit Majoranöl bestreichen

Teile diesen Beitrag:

Facebook

Twitter

Nach Hause mailen

Weitere Seiten mit Majoran:

Majoran

Wilder Majoran als Heilpflanze in der Volksmedizin

Gartenmajoran als Heilpflanze in der Volksmedizin

Majoran - Anbau, Pflege, Ernte und Verwendung

Anwendungen mit Wildem Majoran in der Volksmedizin finden Sie auf folgenden Seiten:
Appetit, Cellulitis, Husten, Kopfläuse, Läuse, Luftröhrenentzündung, Luftschlucken, Magenkrämpfe, Menstruation, Mund, Neuralgie, Zahn

Anwendungen mit Gartenmajoran in der Volksmedizin finden Sie auf folgenden Seiten:
Asthenie, Angst, Bäder, Gicht, Kopfschmerzen, Nervosität