Brennnessel - Anwendung nach Maria Treben
Urtica urens, Urtica dioica

Urtica urens, Urtica dioica / Brennnessel

Urtica dioica, Marek K., CC BY-SA 4.0

In der Naturheilkunde wird die Brennnessel bei Verdauungsleiden, Nierenbeschwerden, zur Blutbildung und zur Anregung der Bauchspeicheldrüse verwendet. Brennesselblätter besitzen einen leicht harntreibenden Effekt, innerlich wie äußerlich werden Brennesseln auch gegen rheumatische Erkrankungen eingesetzt.

Wirkung

Wüsste die Menschheit darum, wie heilkräftig die Brennnessel ist, würde sie nichts anderes anbauen“, sagte Maria Treben.

Die Heilkraft ist in allen Pflanzenteilen sehr stark. Die Brennnessel:

  • wirkt blutreinigend
  • regt den Stoffwechsel an
  • wirkt harntreibend
  • stillt Blutungen
  • wirkt gegen Durchfall
  • bekämpft Schleimabsonderungen bei Schnupfen
  • senkt den Blutzuckerspiegel und nimmt deshalb einen positiven Einfluss auf die Bauchspeicheldrüse
  • wirkt gegen Leberleiden, Gallenleiden, Milzkrankheiten, Verschleimungen der Atmungsorgane und des Magens, Magenkrämpfe, Magen- oder Darmgeschwüre und Lungenkrankheiten
  • hilft bei Viruserkrankungen
  • fördert durch den Eisengehalt die Leistungsfähigkeit
  • wirkt wasserentziehend, sodass sie bei Wassersucht eingesetzt wird
  • wirkt blutbildend und hilft somit bei Anämie, Blutarmut und anderen Blutkrankheiten
  • wirkt gegen Allergien und Heuschnupfen
  • hilft bei Gefäßverengungen
  • kann als Haarkur angewendet werden
  • wirkt gegen Nervenentzündungen, Ischias und Hexenschuss
  • wehrt bösartige Tumore ab

Wie Maria Treben aussagt, löst die Brennnessel alles auf, was nicht in den Körper gehört.

Anwendungsformen

Brennnesseltee, Brennnessel-Mischsaft, Brennnessel-Essenz, Brennnessel-Fußbad, Brennnessel-Fußbad, Brennnessel-Vollbad, Waschungen mit Brennnesseln, Brennnessel-Absud, Absud aus Brennnesselwurzel, Brennnessel-Auflage, Haarkur mit Brennnesseln, Mischtees

Brennnesseltee

Man gibt einen gehäuften Teelöffel Brennnessel in eine Tasse und überbrüht sie mit heißem Wasser. Der Tee sollte etwa eine halbe Minute ziehen, bevor er abgeseiht wird. Pro Tag können bis zu 4 Tassen täglich schluckweise getrunken werden.

Brennnessel-Mischsaft

Man gibt frische Brennnessel sowie frischen Löwenzahn, Spitzwegerich und frische Schafgarbe in einen Entsafter und presst die Kräuter aus. Man nimmt stündlich einen Esslöffel Mischsaft ein.

Brennnessel-Essenz

Man nimmt Brennnesselwurzeln, wäscht sie und schneidet sie klein. Die Wurzelstücke werden in eine Flasche gefüllt und mit Kornbranntwein (38-40 %) übergossen. Die Flasche wird fest verschlossen und für mindestens vierzehn Tage an einen warmen Platz gestellt.

Brennnessel-Fußbad

Man nimmt von frischen Stängeln, Blättern und gebürsteten Wurzeln jeweils eine Doppelhand voll und legt diese in 5 Liter kaltes Wasser. Darin bleiben die Pflanzenteile für 12 Stunden. Im nächsten Schritt wird der Ansatz erwärmt und in das Wasser für das Fußbad gegossen. Die Kräuter bleiben im Wasser und werden nicht abgeseiht. Das Fußbad sollte 20 Minuten dauern.

Brennnessel-Vollbad

Man legt 200 g getrocknete Stängel und Blätter für 12 Stunden in kaltes Wasser ein. Anstelle der getrockneten Blätter und Stängel können auch frische verwendet werden. Dann wird die Menge eines 5-Liter-Eimers genommen.

Der Kaltansatz wird nach der Einweichzeit erwärmt, abgeseiht und dem Badewasser zugefügt. Die Wanne sollte nur so voll sein, dass das Herz nicht unter Wasser ist.

Nach einem 20-minütigen Vollbad wird sich nicht abgetrocknet, sondern nur in einen Bademantel gehüllt, um damit im Bett eine Stunde lang nachzuschwitzen.

Statt kalt anzusetzen kann man auch 200 g Brennnesseln mit 5 Liter heißem Wasser überbrühen und eine halbe Minute ziehen lassen. Anschließend seiht man ab und gibt den Ansatz ins Badewasser.

Waschungen mit Brennnesseln

Man füllt einen 5-Liter-Eimer mit frischen Blättern und Stängeln und bedeckt die Pflanzenteile mit kaltem Wasser. Nach 12 Stunden Einweichzeit wird der Ansatz erwärmt. Mit dem warmen Sud werden Waschungen vorgenommen, beispielweise im Herzbereich zur Behandlung von Herzkranzgefäßverengungen.

Brennnessel-Absud

Man nimmt vier gehäufte Teelöffel Brennnessel und brüht diese mit einem Liter heißem Wasser ab. Der Sud sollte eine halbe Minute ziehen, bevor man ihn abseiht. Mit diesem lauwarmen Absud wäscht man die Herzgegend und massiert ihn leicht ein. Eine weitere Variante: Man legt zehn Handvoll frische Brennnesseln in einen Topf mit 5 Liter Volumen und übergießt mit kaltem Wasser. Nun wird das Ganze langsam erhitzt und für 5 Minuten ziehen gelassen. Zum Schluss wird abgeseiht.

Absud aus Brennnesselwurzel

Man legt zwei gehäufte Handvoll Wurzeln in kaltes Wasser ein und lässt sie für 12 Stunden einweichen. Danach wird der Kaltansatz erwärmt und zehn Minuten ziehen gelassen. Nun wird abgeseiht und mit diesem Absud kann man die Haare waschen.

Brennnessel-Auflage

Frische Blätter werden mit heißem Wasser abgebrüht und auf die betroffene Körperstelle gelegt..

Haarkur mit Brennnesseln

Man gibt jeweils eine Handvoll frische Brennnesseln, Birkenblätter, Walnussblätter, Holunderblätter sowie einen Stängel Schöllkraut in kaltes Wasser, das bis kurz vor dem Kochen erwärmt wird. Man lässt es einige Minuten ziehen, seiht ab und wäscht mit der Hälfte und Kernseife die Haare, die anschließend mit Wasser ausgespült werden. Mit der anderen Hälfte des Suds wird nochmal gewaschen und nach einer Einwirkungszeit von einigen Minuten lässt man die Haare trocknen, ohne den Sud auszuwaschen.

Mischtees

Brennnesseln sind auch Zutat einiger Mischtees.

Anwendungsgebiete der Brennnessel nach Maria Treben

Beinwurz kann bei folgenden Krankheiten und Beschwerden angewendet werden:

Achillessehnenbeschwerden

3 x täglich Mischtee aus Brennnesseln, Zinnkraut und Birkenblättern.


Akne

Täglich 1 Liter Brennnesseltee + ausgewogene, gesunde Ernährung


Allergie (Haut)

Brennnesseltee


Anämie

Brennnesseltee


Bauchspeicheldrüsenerkrankungen

Täglich 1,5 - 2 Liter Mischtee 8


Für 2 Liter Tee: 8 gehäufte Teelöffel der Mischung mit 2 Liter heißem Wasser überbrühen. Alle 20 Minuten einen Schluck trinken.


Behaarung

Brennnesseltee-Kur parallel zu frischem Schöllkrautsaft und Sitzbädern mit Zinnkraut


Bleichsucht

Brennnesseltee


Blutarmut

Brennnesseltee


Blutbildung

Brennnesseltee


Blutreinigung

Tee, auch Mischtee 5 oder 2 Tassen Mischtee 6 kurweise oder schluckweise 2 Liter Mischtee 9


Blutzucker

Brennnesseltee


Brustkrebs

Mischtee 8 + Schwedenbitter


Darmkrankheiten

Mischtee 8: alle 15-20 Minuten schluckweise


Darmgeschwür

Täglich 3-4 Tassen Brennnesseltee


Darmkrebs

Mischtee 9: täglich 2 Liter schluckweise


Depressionen

Mischtee 7


Durchblutungsstörungen der Venen oder Arterien

Waschungen, Fußbäder oder Vollbäder



Eisenmangel

Tee: 2-3 Brennnesseltee schluckweise über den Tag verteilt


Ekzem

Brennnesseltee oder täglich 2 Tassen Mischtee 5 oder täglich 4 Tassen Mischtee 11 oder täglich 4 Tassen Mischtee 8 (zur Förderung der Wundheilung)


Entschlackungskur

Tee aus den frischen Brennnesseltrieben


Epilepsie

Täglich 4 Tassen Brennnesseltee + Schwedenbitter-Umschläge auf dem Hinterkopf


Erkältung

Täglich bis 3 Liter Brennnesseltee


Erschöpfung

4-Wochen-Kur im Frühling und Herbst: täglich eine Tasse Brennnesseltee aus frischen Blättern vor dem Frühstück; 2 weitere Tassen über den Tag verteilt


Fistel

Brennnesseltee


Gallenleiden

Mehrwöchige Kur mit Brennnesseltee


Gefäßverengungen

Bäder, bei denen die Kräuter im Badewasser bleiben


Arthrose, Gelenkentzündungen, Gelenkdeformierungen

Man trinkt über den Tag verteilt 4 Tassen Brennnesseltee und dazwischen 2 Tassen Zinnkrauttee. Zu den 4 Tassen Brennnesseltee werden 3 x eine halbe Tasse mit 1 Esslöffel des Kleinen Schwedenbitters getrunken.


Arthritis, Gicht

Variante 1 des Vollbades + 4 Tassen Brennnesseltee (davon 3 halbe Tasse mit 1 Esslöffel Kleinen Schwedenbitters) + 2 Tassen Zinnkrauttee


Grauer und Grüner Star

Mischtee 14


Haarwuchs

Kopfwäsche: Variante 2 des Absuds

Oder Absud aus Brennnesselwurzel zur Haarkräftigung


Zudem sollte die Kopfhaut täglich mit Brennnessel-Essenz massiert werden


Harngrieß

Brennnesseltee


Harnverhalten

Brennnesseltee


Hautausschlag (allergisch bedingt)

Siehe Allergie


Chronische Hauterkrankung

Täglich 2 Tassen Mischtee 56 schluckweise trinken


Herzkranzgefäßverengung

Waschungen mit Absud


Heuschnupfen

Tee mit 3 Teelöffeln Schwedenbitter


Hexenschuss

Man streicht vorsichtig mit einer frischen Brennnessel über die schmerzenden Stellen. Die leicht gerötete Hautstelle wird anschließend eingepudert.


Hühneraugen

Tee für innere Anwendung und Fußbäder für die äußere Anwendung. Zudem kann man das Hühnerauge mehrmals täglich mit Essenz einreiben.


Ischias

Vollbäder bei heftigen Schmerzen. Bei Schmerzen in den Beinen und Armen: mit einer frisch gepflückten Brennnessel leicht darüber streichen und anschließend mit Puder behandeln.


Juckreiz

Brennnesseltee


Knochenkrankheiten

Täglich 2 Tassen Brennnesseltee zur Blutreinigung


Knochenkrebs

Täglich 2 Tassen Brennnesseltee (möglichst frische Blätter verwenden)


Kopfschmerzen

Pro Tag bis 2 Liter Brennnesseltee trinken


Kopfschuppen

Haarkur mit Brennnesseln 1 x wöchentlich


Krebs

Mischtee 8 alle 20 Minuten schluckweise trinken


Leberleiden

Täglich 6-8 Tassen Mischtee 8 schluckweise trinken


Leberverhärtung

Täglich bis zu 6 Tassen Brennnesseltee


Lebererkrankungen, Leberzirrhose, Leberkrebs

Täglich 2-3 Tassen Brennnesseltee + Bärlapptee + Kalmuswurzeltee


Leukämie

Täglich 2 Liter Mischtee 15 schluckweise


Lungenerkrankungen

Täglich 2-4 Tassen Brennnesseltee


Lymphdrüsenerkrankungen

Täglich 1,5 - 2 Liter Mischtee 16


Magengeschwür

Mehrere Wochen lang täglich Brennnesseltee trinken


Magenkrämpfe

Täglich bis zu 3 Tassen Brennnesseltee schluckweise trinken


Magenkrebs

Täglich 6-8 Tassen Misch-Tee 10

Stündlich 1 Esslöffel frischen Mischsaft


Im Anfangsstadium von Magenkrebs: stündlich 3-5 Tropfen frischen gepressten Sauerkleesaft


Magenverschleimung

Brennnesseltee


Milzerkrankung, Milztumor

Mehrere Wochen Brennnesseltee


Multiple Sklerose

Vollbäder


Muskelkater

Mischtee 13


Nagelpilz

Tee + Fußbäder

Und mehrmals täglich den betroffenen Nagel mit Essenz einstreichen


Neuralgische Gesichtsschmerzen

Gewicht mit warmen Absud waschen


Nierenkrebs

Brennnesseltee


Nierengrieß, Nierensteine

Brennnesseltee


Raucherbein

Fußbäder


Rheuma

Vollbäder


Rotlauf

1 Tasse Ehrenpreistee auf nüchternem Magen

3-4 Tassen Brennnesseltee über den Tag verteilt


Schilddrüsenerkrankungen, Schilddrüsenkrebs

Täglich 1,5 - 2 Liter Mischtee 9


Schizophrenie

Tee oder Mischtee 17 - täglich 8 Tassen


Schuppenflechte

6-8 Tassen Mischtee 12 schluckweise über den Tag verteilt trinken


Verstopfung

Tee: 1 Tasse morgens etwa 30 Minuten vor dem Frühstück und weitere 2-3 Tassen über den Tag verteilt


Thrombose

Zur Durchblutungsförderung (Nach der Ausheilung der Thrombose!): Fußbäder


Tobsucht

Tee + 2-3 Tassen Schafgarbentee + morgens und abends jeweils 1 Tasse Zinnkrauttee


Tumore

Täglich 1,5 - 2 Liter Mischtee 8 alle 20 Minuten schluckweise trinken


Venenentzündungen

Fußbäder


Verkalkungen

Blätterauflage auf Kopfwirbel und Stirn


Verschleimungen der Atemwege oder des Magens

Kurweise mehrere Wochen täglich 1 Tasse Brennnesseltee


Viruserkrankungen

Brennnesseltee


Wahnvorstellungen

Brennnesseltee


Wassersucht

Brennnesseltee


Wunden

Mischtee 8 zur innerlichen Förderung der Wundheilung;

Mischtee 9 oder 11: täglich 4 Tassen schluckweise über den Tag verteilt trinken


Diabetes

Brennnessel-Extrakt (erhältlich in Apotheken oder Reformhäusern)


Zysten

Mischtee 8: täglich 6 x mit 6-8 Tropfen Sauerkleesaft


Teile diesen Beitrag:

Facebook

Twitter

Nach Hause mailen

Weitere Seiten mit Nesseln:

Brennnessel

Brennnessel als Heilpflanze in der Volksmedizin

Taubnessel als Heilpflanze in der Volksmedizin

Schwarznessel als Heilpflanze in der Volksmedizin

Taubnessel Anbau, Pflege, Ernte, Verwendung

Buntnesseln als Zimmerpflanzen pflegen

Anwendungen mit der Brennnessel in der Volksmedizin finden Sie auf folgenden Seiten: Anämie, Bettnässen, Blutung, Diabetes, Durchfall, Frühjahrskur, Haarwuchs, Haut, Ischias, Mundschleimhaut, Nasenbluten, Nesselsucht, Ödem, Rheumatismus, Schuppenflechte, Wechseljahre, Weißfluss